Jump to content
Hundeforum Der Hund
Anne_HST

Zwei dicke Knubbel unterm Kinn

Empfohlene Beiträge

Es blutet wieder :( bzw suppt bzw nässt. wird echt höchste Zeit zum TA zu gehen.

Ich berichte euch sofort wenn ich wieder da bin und drückt die Daumen, dass es nichts schlimmes ist :( :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn's offen ist, ist es fast noch besser - dann kann man z.B. Leukasekegel in die Wunde bringen, da greift AB dann sofort und besser. Und es heilt dann auch aus. Wird schon. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, der arme Kerl. :( Ich würde auch auf direktem Weg zum TA gehen, keine Zeit verlieren und wie schon erwähnt wurde, lieber jetzt anschauen lassen (vielleicht ist es auch gar nichts wildes und wird somit auch nicht teuer), bevor es was ernsteres wird. Ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute und vor allem Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soooooo mit OOOO, wir sind wieder zurück

 

Also erster Eindruck der TÄ besser, als die wo ich vorher war.

Sie hat sich das angeschaut und es ist wirklich ein Furunkel bzw. Abzsess, welche sich aber schon von alleine geöffnet hatte, sie hat es trotzdem nochmal gespült, aber da war fast kein Eiter mehr drin.

Er muss jetzt 10 Tage AB nehmen 2x 1 am Tag Kesium 400mg/100mg, dann habe ich solche Desinfektionstücher bekommen, auch die 2 mal täglich benutzen und falls sich erneut was an sammeln sollte, soll ich auch drücken.

Am Freitag ist der Folgetermin, sie will sich das nochmal anschauen.

Wir haben uns auch noch so viel unterhalten und es ist immer wieder interessant, wie unterschiedlich TÄ sein können.

Die Prostata hat sie nochmal abgetastet und es war kaum was zu spüren, was bedeutet Hormonspritze und Kastrchip haben super angeschlagen. Sie sagt aber wiederum ich solle ihn lieber kastrieren lassen, da der Kastrachip chemisch ist und auch nicht besonders förderlich und Max ist in noch keinem kritischem ALter was OP´s anbelangt.

Jedoch will sie dann vorher ein Herz-Kreislauf Check Up machen und ein großes Blutbild.

Max hat in dem letzten Jahr so dermaßen nachgelassen und fängt total schnell an zu hecheln.

Die andere TÄ wo ich vorher war, diagnostizierte aufgrund seines Hechelns eine Kehlkopflähmung, die heute meinte eher, das es das Herz sein könnte. Hörbar war nichts, sie meinte aber auch das große Hunde eher Herzmuskelprobleme haben, statt mit den Klappen und das hört man halt erst quasi, wenns schon fast zu spät ist.

Alles im Allen sagt sie aber trotzdem das er für 10.5 Jahre einen sehr fitten Eindruck macht, das Wetter ist nun mal sehr heiß und das mögen die älteren Hunde nun mal nicht.

 

Achja gekostet hat mich der ganze Spaß knappe 90 Euronen :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf alle Fälle zum TA und nachschauen lassen.

Es gibt große qualitativ und preislich unterschiedliche TÄ, leider!

Ich drücke die Daumen, dass es schnell wieder gut ist und dass du einen guten TA erwischst.

Ansonsten tatsächlich die Karten auf den Tisch legen und um Ratenzahlung o.ä. bitten.

 

Mir wäre ein HH lieber, der bei mir seinen Hund behandeln lässt als gar nicht erst hinzugehen.

 

Edit:

habe ein bisschen hinterhergehangen und du warst ja schon bei der TÄ gewesen.

Siehste, es hörte sich diesmal doch schon viel besser an.

Gute Besserung  und eine schnelle Heilung. :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir jetzt natürlich zu Bedenken gibt, das Herz.... Ich dachte halt auch ach der ist einfach nur älter geworden oder hat Schmerzen durch die HD, ED, Spondylosen und Arthrose. Es kann beides sein, es kann sein dass er wirklich nur Schmerzen hat, aber es kann auch einfach nur das Herz sein.

Die Schallung inkl. Röntgenbild würde um die 150 Euro kosten. Sie will das aber erst machen wenn es etwas kälter ist. Zu teuer? Oder ok? Das Blutbild ist da allerdings noch nicht mitenhalten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr Lieben,

 

kurzes Update.

Ich war heute zur Nachuntersuchung da und wie ich es schon erahnte, ist der ganze Mist noch entzündeter als vorher. Liegt daran, dass er sich das immer wieder aufschubbert, zum einen durchs kratzen und zum anderen, weil er die Lefzen immer über die Vorderpfoten streift. Jetzt hat er einen Lampenschirm, passt ihm gar nicht :D

Ende vom Lied knapp 80 Euro, Weitergabe des Antiobikums und zusätzlich Schmerzmittel, dass auch entzündungshemmend ist. Previcox heißt das.

Am Donnerstag nächste Nachuntersuchung. Ist dann keine deutliche Verbesserung ersichtlich, muss operiert werden.

Dann hab ich mich mit meiner TÄ schon darauf geeinigt, in Narkose neue Röntgenbilder zu machen, Zähne falls notwendig und die Kastration. Großes Blutbild und die Herzuntersuchung auch.

Ich muss jetzt leider zur Arbeit. Morgen kann ich ausführlicher berichten und auch ein paar Bilder von dem Patienten hochladen.

 

Euch allen einen schönen Tag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrjeh.

Aber hilft ja nichts, da müsst ihr jetzt dran bleiben.

Ich wünsche also gute Besserung!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juhu,

 

ich wollte nochmal ein kurzes Update geben.

Max bekommt weiterhin das Kesium und die Dinger werden langsam zum Glück immer kleiner. Aber es dauert halt eeeewig.... Antibiotika reicht nur noch bis Montag und so wie es aussieht, muss ich wohl nochmal was nach holen.

Was mir nur Sorgen bereitet solange AB zu geben, ist ja jetzt fast immerhin einen Monat?! Kann das echt so lange dauern??

 

Und eine andere Frage die mich noch interessiert.

Max sein Fell verändert sich total. Er haart, aber er haart sehr sehr sehr stark, hab ich noch nie vorher so gesehen?! Ich kann ihm das Büschelweise aus dem Fell ziehen.

Was gebt ihr zur Unterstützung beim Fellwechsel??

Ich bürste ihn jeden Tag und ich hab das Gefühl ich hab bald einen nackigen Hund vor mir stehen :D

Kann es durch die Futterumstellung auf Wolfsblut kommen? Und durch den Hormon-Chip? Ich hab gelesen das kastrierte Rüden mehr haaren....

Ansonsten geht es ihm aber gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dicke Hunde und Carnitin

      "Die schwedischen Ernährungsexperten vermuten also, dass eine „Carnitin-Insuffizienz“ zu veränderten Fettstoffwechsel und damit zum Übergewicht beim Hund führt."   https://www.strunz.com/de/news/fette-hunde-und-carnitin.html

      in Gesundheit

    • Knubbel unterm Auge

      Hallo,   ich habe letzte Woche bei meiner kleinen Maus einen Knubbel unter dem rechten Auge entdeckt. Ich dachte zuerst an eine Entzündung der Zahnwurzel oder etwas in der Art, weil dieser Zahn vor vier Jahren abgebrochen ist und gefüllt wurde. Dieser Tierarzt hat das wohl nicht richtig gemacht, wie ich später von meinem neuen Tierarzt erfahren habe, der auch Zahnspezialist ist.   Am Donnerstag war ich beim Tierarzt, er konnte natürlich von außen nicht erkennen was das ist un

      in Hundekrankheiten

    • Knubbel an der Rute - Hilfe!

      Hallo zusammen,   ich habe soeben beim streicheln festgestellt, dass mein Hund einen merkwürdigen Knubbel an der Rute hat.  Es sieht fast so aus, als würde da etwas drin stecken.  Ich habe es abgetastet - es ist relativ fest, aber Gott sei dank hat mein Hund keine Schmerzen, wie ich durch seine Reaktion feststellen kann.    Weiss jemand was das sein könnte?  Ich Danke schonmal im Voraus  Liebe Grüße  Kevin 

      in Hundekrankheiten

    • Komischer Knubbel

      Hallo,  Ich weiß nicht, ob es das Thema bereits gibt. Wenn Ja, tut es mir leid.   Und zwar, passe ich gerade auf den Hund der Eltern meines Freundes auf. Seine Eltern sind im Ausland. Der Hund, 13 Jahre alt, Doggen-Labrador Mix, hat schon seit ich ihn vor vier Jahren kennen gelernt habe, Knubbel am Körper.   Ich weiß nicht, ob sie beim Tierarzt waren, mir wurde aber gesagt, die seien ungefährlich. Schon seit längerem ist mir aufgefallen, dass er körperlich immer weiter abbaut. Sow

      in Hundekrankheiten

    • Milly hat einen rosa/weißen, ca. 5mm breiten Knubbel am After

      Heute habe ich einen Knubbel an Millys (1Jahr alt) After entdeckt. Er ist rosa, sieht aus, als sei Eiter drin. Milly scheint ihn nicht mal zu bemerken, ihr Geschäft erledigt sie auch ganz normal. Auf dem Bild sieht man ihn sehr extrem, meist ist der Knubbel nicht so sichtbar. Dennoch mache ich mir Sorgen, dass es was schlimmes sein könnte. Morgen früh natürlich direkt zum Arzt!  Dennoch jemand eine Ahnung, was das sein könnte, damit ich heute beruhigter einschlafe? Danke für die Hilfe!

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.