Jump to content
Hundeforum Der Hund
beowoelfchen

Aggressionsverhalten unter zusammenlebenden Hunden

Empfohlene Beiträge

Wenn sich zwei Hunde so stark verletzen, würde ich kpnftig stärker beobachten, ob da nicht noch mehr zugrundeliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sich zwei Hunde so stark verletzen, würde ich kpnftig stärker beobachten, ob da nicht noch mehr zugrundeliegt.

 

 

Die Situation nimmt hier keiner auf die leichte Schulter. Genau aus diesem Grunde gehe ich ja auch offen damit um. Einige aus dem Forum kennen die Beiden und auch den Umgang miteinander.

 

Seit dieser Situation haben sie aber einen entspannten, respektvollen Umgang wie immer. Dass Foxi Schmerzen hatte und es eine Übersprungshandlung war denke ich schon.

Also werden auf jeden Fall Situationen vermieden, die sie zu einem solchen Verhalten zwingen könnten.

 

Nur nochmal zur betreffenden Situation: Es entstand kein Gerangel oder ähnliches. Eine Millisekunde, ein Biss und der saß. Tito am kreischen und wollte nur weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe lediglich meine meinung aufgeschrieben, mehr nicht. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ist doch ok? Ich wollte nur die Situation und den sonst üblichen Umgang untereinander erläutern?

 

Das Thema habe ich eröffnet um Meinungen dazu zu bekommen. Ein anderer Blickwinkel ist nie verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke die Verletzung ist auch deswegen so häftig weil an der Nase kein Fell kein fett ectr ist.

Ein Rüde hat vivo auch beim ersten mal in den Hals Bereich gebissen. War fest gebissen. Voll eskaliert.

Vivo hatte nicht ein kratzer

Als er uns wieder mal sah hat er vivo diesmal ins Gesicht gebissen

Viel kürzer und nicht halb so häftig und vivo musste genäht werden und hatte mehre Wunden.

Darum würde ich den grad der Verletzung jetzt nicht überbewerten und das die danach die wunde geleckt hat und erschrocken war zeigt mit dass es kein generelles Problem ist sondern an der Situation lag

Wichtig das du es abhakst und wieder Alltag einkehren kann, damit da nichts entsteht was nicht sein muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte tatsächlich noch nie Aggressionsverhalten unter meinen zusammenlebenden Hunden (mal abgesehen von Anranzern, Knurren o.ä., das ist aber für mich normales Sozialverhalten).

Ein einziges Mal haben sich Lakoma und Fengari verletzt. Lakoma hatte sich beim Toben mit dem Unterkiefer in Fengaris Halsband verhakt und kam nicht mehr los.
Bei dem Versuchen hat sie Fengari fast stranguliert, diese kämpfte um ihr Leben, um von Lakoma wegzukommen. Es war schrecklich, ich werde das nie vergessen.
Wenn ich das Halsband nicht mit einem Kraftakt runtergerissen hätte, wäre Fengari erstickt.
 

Beide Hunde hatten panische Angst und haben ihre Analflüssigkeit vor Angst verloren.

Seit dem durften die Hunde nie wieder Halsbänder tragen und beim Spielen gar nichts mehr. Ich könnte heute noch heulen, wenn ich mich daran erinnere. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Paradoxes Aggressionsverhalten gegenüber ängstlichen Hunden

      Guten Abend liebe Forummitglieder,    meine Hündin (American Akita, fast 2 Jahre, unkastriert) zeigt seit kurzem ein sehr unhaltbares Verhalten.   Bei Begegnungen mit Hunden welche auf sie zugehen, anbellen, angreifen wollen oder sogar nach ihr schnappen bleibt sie völlig cool und gelassen, was zum Glück unverändert ist,  sollte allerdings der Hund ängstlich reagieren bzw. dieser sie einfach ignorieren wird sie nun richtig aggressiv. Zuvor war sie nur etwas ent

      in Aggressionsverhalten

    • Hündin zeigt Aggressionsverhalten

      Hallo ihr Lieben, ich habe eine 2-jährige Mischlingshündin. Sie ist grundsätzlich total lieb und sozialisiert, deshalb habe ich mich sehr gewundert, als sie 2 anderen Hündinnen gegenüber aggressiv wurde. Die anderen beiden Hunde haben ihr meiner Meinung nach keinen Anlass dazu gegeben und waren danach auch sehr eingeschüchtert. Alle Hunde waren abgeleint und meine Hündin war auch vorher sehr ausgelassen, hat gespielt und war im See... also für mich gab es wirkich keinen ersichtlichen Grund. Auch

      in Aggressionsverhalten

    • Aggressionsverhalten

      Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK SH + NS Frau Dr. Dorit Fedddersen-Petersen bei PET-TREFF in 35781 Weilburg-Hirschhausen 24. September 2017   Das Konzept der von Nikolas Tinbergen bereits in den fünfziger Jahren definierten vier Fragen hat bis dato uneingeschränkte Gültigkeit. Es kennzeichnet die vier Ebenen, die im Zentrum verhaltensbiologischer Untersuchungen stehen. Meine Ausführungen zum Aggressionsverhalten von Hunden sollen sich in Beantwortu

      in Seminare & Termine

    • Ursachenforschung Aggressionsverhalten

      Guten Tag, ich würde gerne mit eurer Hilfe eine Ideensammlung zu Smillas Aggressionsverhalten ins Leben rufen, da mir andere Blickwinkel Hoffnung auf neue Lösungansätze geben.   Zunächst einmal zum Sorgenhund: Smilla ist ein Auslandshund aus Rumänien. Bei der Vermittlung wurde sie als Findelkind aus Constanta, einer Hafenstadt, abgegeben. Beim Kontakt zu der Person, die sie als erste aufnahm, erfuhr ich, dass sie in einer verlassenen Gegend der Karpaten gefunden wurde, in der es angeblich Ge

      in Aggressionsverhalten

    • Management bei stressbedingtem Aggressionsverhalten auf Hundetreffen

      Aufgrund einiger Beobachtungen auf dem Forumstreffen am Wochenende, aber auch auf anderen Veranstaltungen mit Hunden in den vergangenen Jahren, möchte ich auf den Wunsch einiger PN-Schreiber hin, diesen Beitrag als Diskussionsgrundlage und Leitfaden eröffnen. Vorab ist wichtig, dass man erst mal die menschliche Komponente sieht und berücksichtigt. 1) Viele Menschen sind aufgeregt vor einem "Bad in der Menge", weil sie sonst vielleicht eher schüchtern sind, weil sie Angst haben, sich zu blamier

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.