Jump to content
Hundeforum Der Hund
Framework

"Ihr Hund ist böse" - "nee, ist er nicht"

Empfohlene Beiträge

Ach echt jetzt?

Spannend. :)

 

Aber Du kannst andere beurteilen?

Du kannst sie hysterisch nennen, ohne zu wissen was sie erlebt haben und warum sie reagieren, wie sie reagieren?

Mit welchem Recht?

 

Dir ist ja meine Beurteilung auch nicht so ganz Recht, oder?

Warum nicht? Warum kann ich nicht tun, was Du tust?

Ich hab auch einfach beschlossen. Auch weil ich 15 Jahre Hunde hab und mich noch nie geirrt hab, in Menschen. Ich kenne Dich nicht, aber offenbar kommst Du auch nicht so gut mit Deinem Hund zurecht. Hast da jetzt nix drauf in dem Punkt. Find ich einfach mal. Hätte schon längst erledigt sein können. ich weiß den Zeitraum nicht, spielt aber keine Rolle. Ich will das so, dann ist das so. Ich hab Erfahrung.

 

Wie diese Frau in deinen Augen eben aus dieser einen Situation heraus schon abgeurteilt, hysterisch ist und alles falsch macht.

Wie nennst Du denn das, wenn Dich jemand anschreit? 

Ich komme mit meinem Hund nicht zurecht? Jetzt unterstellst Du mir aber was. :huh:  Wenn Du gelesen hast, daß ich ihn erst 4 Wochen habe, müsstest Du aus Hundeerfahrung nach 15 Jahren aber Besseres wissen. Oder Du hast immer nur Welpen gehabt oder nur EINEN Hund. Dann kann man da auch noch nicht soviel zu sagen. Mein letzter Straßenhund musste bei mir alles neu lernen wie ein Welpe, obwohl er 4 Jahre auf sich allein gestellt war und nur um sein Leben kämpfen musste. Aus einem unsicheren Hund, der nichts kannte, wurde innerhalb eines Jahres ein netter Macho, der aufs Wort hörte und keine Angst mehr vor Autos oder anderen großen Hunden hatte, noch Fragen?

Übrigens würde ich voll doof aus der Wäsche gucken, wenn mich einer fragt, ob mein Hund "böse" oder "lieb" ist. Passt beides nicht.

Ist halt nen Hund, anderen gegenüber meist freundlich gesinnt.

Jeder geht eben anders mit seinen schlechten Erfahrungen um. Oder geht Ihr alle gleich damit um, scheint ja so zu sein. Wenn so eine Frage Hysterie rechtfertigt.

:D

Halt Dich einfach daraus, wenn Du nichts Sinnvolles zu bieten hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Merkt Ihr was?

Auf Provokationen, oder was jemand dafür hält, springen alle soooo gerne an :D

 

So - und? Wie kann man mit Provos noch umgehen?

 

"Mann, eyh, Du bist ja so'ne Zicke - und Dein Hund ist so dämlich, da kannste noch von lernen!"

 

Hmm, ja...... und nun? :lol: :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie nennst Du denn das, wenn Dich jemand anschreit?

 

Ein Spiel mit der eigenen Rente im Normalfall ^^

 

Ich komme mit meinem Hund nicht zurecht? Jetzt unterstellst Du mir aber was.

 

So langsam kommst Du meinen Ausführen und dem Sinn dahinter näher :)

Genau das ist es! Ich unterstelle Dir was. Und weißte was, mir ist völlig egal wielange Du den Hund hast und woher der kommt. Und was er mitgemacht hat.

Ihr habt beide kein Schild um den Hals, wenn man zusammentrifft. Ich beurteile das einfach so wenn ich sehen würde wie Dein Hund bellt/winselt weil er nicht zu anderen kann.

 

Wie Du dieser Frau. Hysterisch, kann vielleicht den Hund nicht halten...

Merkste Du es jetzt selbst, ja?

 

btw... Lous Vorgänger war spanischer, ängstlicher Straßenhund... Du kannst aber offenbar nicht aufhören, Leute zu beurteilen.

Und ich hatte 3 Hunde und nur 1 davon kam als Welpe... Sowas kann man erfragen und nicht schon wieder irgendwas festlegen wollen.

Das musst Du lernen, ehrlich :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sag ich ja. *g*

 

Ich bin ja eh äußerst sensibel wenn sich irgendein Hans & Franz bei meinem Hund einmischt.

Wie kann man sich anmassen, Hund oder Halter innerhalb weniger Minuten aus einer Situation heraus so abzuurteilen?

Ich hätte noch gesagt "Viel Spaß mit dem Giardien!"

 

Ich renne auch mal rum und mache Fehler. Ich verhaue auch mal ne Hundebegegnung.

Ich würde ja ausflippen, wenn da jedes mal ein selbsternannter Experte,deren Hund selbst nicht 100% klarkommt, irgendwas sagt.

 

Einfach mal vor der eigenen Tür kehren und sich nicht den Kopf anderer zerbrechen.

 

Und ich kann auch das "Ich hab schon 3,5 Milliarden Jahre Hunde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1111einself!dröf!" nicht mehr hören.

Gundi, sorry - ich hab Deins zu spät gesehen.

Früher ging mal son kleiner pop-up Streifen auf wenn was neues dazu kam.

Der war grad echt nicht da.

 

Schade *hüstel* ich steh nun noch drunter. ^^

Das tut mir wirklich so leid wie möglich.

Warum behauptest Du jetzt, daß ich das jedesmal mache? Beurteilst Du gerne nur halbe Texte? Dann meld Dich doch ab, wenn Du es mit den Milliarden Hunden nicht mehr hören kannst. Dann bleiben wir mit solchen Sätzen wenigstens verschont.

 

Edit Silkies: Bitte andere User nicht zum Abmelden auffordern - wir freuen uns über jedes aktive Mitglied und möchten gerne viele verschiedene Meinungen hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, Du hast Recht.

Is alles richtig was Du sagst.

Ich bin voll überzeugt.

 

Danke.

 

Ich geh gleich mitm Hund.

Mal schauen ob ich jemanden treffe der sich in meinen Augen falsch verhält.

Am besten wäre, ich kenne weder ihn noch Hund und urteile den direkt ab.

Dann is aber gleich Achterbahn.

 

Gelerntes umsetzen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Spiel mit der eigenen Rente im Normalfall ^^

 

 

 

Ich komme mit meinem Hund nicht zurecht? Jetzt unterstellst Du mir aber was.

 

So langsam kommst Du meinen Ausführen und dem Sinn dahinter näher :)

Genau das ist es! Ich unterstelle Dir was. Und weißte was, mir ist völlig egal wielange Du den Hund hast und woher der kommt. Und was er mitgemacht hat.

Ihr habt beide kein Schild um den Hals, wenn man zusammentrifft. Ich beurteile das einfach so wenn ich sehen würde wie Dein Hund bellt/winselt weil er nicht zu anderen kann.

 

Wie Du dieser Frau. Hysterisch, kann vielleicht den Hund nicht halten...

Merkste Du es jetzt selbst, ja?

 

btw... Lous Vorgänger war spanischer, ängstlicher Straßenhund... Du kannst aber offenbar nicht aufhören, Leute zu beurteilen.

Und ich hatte 3 Hunde und nur 1 davon kam als Welpe... Sowas kann man erfragen und nicht schon wieder irgendwas festlegen wollen.

Das musst Du lernen, ehrlich :) 

Tja, wenn sie den Hund nicht halten kann, dann sollte sie sich an den gesetzlichen Leinenzwang halten. Aber dazu sagt hier ja keiner was, allein Dein Spiel mit der Rente, ist schon gesetzteswidrig wie ein Drohung. Dann wundert mich gar nichts.

 

Der Spruch mit den Giardien finde ich wieder zu frech aber Name ist eben Programm und Respekt nur ein Wort :D

 

Was hat der Rest jetzt mit der Frau zu tun? Du unterstellst mir jetzt sogar doppelt was, und gibst auch noch zu verstehen, daß Dich Erklärungen nicht interessieren. Was interessiert Dich dann dies Thema, nur um zu provozieren? Alles klar B)Name ist Programm :no1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du lieber Gott. Kann man nicht einfach weitergehen und den anderen in Ruhe lassen/bzw. nicht auf Alles gleich mit grossem Getöse reagieren?

 

Deine Gründe so zu handeln wie du es getan hast überzeugen mich nicht. Ich empfinde deine Reaktion/Handlung liebe Enya04 als übergriffig und anmassend.

 

Gruss Eva

...der es ganz elend zumute wird, beim Gedanken, jemand käme mal auf die Idee, mir zu zeigen, dass sein Hund nicht "böse" ist und dazu angeleint Kontakt zu meiner Hündin erzwingt...oh,oh,oh....ganz schlechte Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halt Dich einfach daraus, wenn Du nichts Sinnvolles zu bieten hast.

Mit diesem Satz von dir, ist mir schon klar, wie du so tickst... Ich habe auf einen Satz von Velvetpoison geantwortet, aber du scheinst ja zu meinen, dass man immer erst bei dir um Erlaubnis fragen muss, wie man reagiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...der es ganz elend zumute wird, beim Gedanken, jemand käme mal auf die Idee, mir zu zeigen, dass sein Hund nicht "böse" ist und dazu angeleint Kontakt zu meiner Hündin erzwingt...oh,oh,oh....ganz schlechte Idee.

 

Jupp, bei Higgins denken auch viele, der "ist doch  ganz lieb"... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und für solche Menschen war ich immer total dankbar! :knuddel

 

Das hatte ich auch in meiner letzten Zeit mit Glenny mal. Viele haben mich angeschnauzt und angepöbelt, wieso ich den armen Hund nicht spielen lassen will, man sieht doch der mag so gerne - macht immer Freude, über mehrere Meter weg so angebrüllt zu werden. Eine hat sich dann aber mal wirklich die Zeit genommen, mich ganz ruhig zu fragen, als sie gerade ohne Hund unterwegs war. Und meinte auf meine Antwort hin, dass das sein kaputtes Herzchen total überlasten würde - was er natürlich nicht einsieht! - dann ganz betroffen, "oh, das wusste ich nicht, da wäre ich auch niemals drauf gekommen!" Und hielt in Zukunft (die leider nicht mehr allzu lange war :( ) ihren Hund immer mit einem freundlichen Gruß bei sich, wenn wir uns auf Glennys kurzen Runden begegneten. Jep, solche Menschen gibt es auch noch!

Ich denke aber, wenn jemand 1000 hysterische Worte macht, und einen Hund ohne Leine rennen läßt, dann ist das eine ganz andere Situation. Denn viel wichtiger als sich über eine Frage so lauthals zu echauffieren, die wäre dann zu sagen, daß der Hund krank ist. Also so ganz ohne Menschenkenntnis geht man an so etwas auch nicht heran. Denn wenn ich jetzt herzkrank wäre, im umgekehrten Falle, jetzt nicht der Hund, könnte so eine Aggression von so einer Dame auch bei mir nach hinten losgehen, wenn ich freundlich frage und mit so einer Reaktion, die ja schon aufregend ist, nicht rechnet.

Mit diesem Satz von dir, ist mir schon klar, wie du so tickst... Ich habe auf einen Satz von Velvetpoison geantwortet, aber du scheinst ja zu meinen, dass man immer erst bei dir um Erlaubnis fragen muss, wie man reagiert

Genauso ist es, sonst noch was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die böse Vermenschlichung der Hunde

      Hallo @ all   Mir kamen heute beim Gassigehen so einige Gedanken, die ich gerne mit euch teilen möchte und gerne auch eure Meinung zu dem Thema hören würde. Es geht wie im Titel schon erkennbar um die Vermenschlichung (Anthropomiorphismus) des Hundes.   Wie ist Vermenschlichung definiert? Es heißt nichts anderes, als dem Hund menschliche Eigenschaften zuzusprechen. Was sind menschliche Eigenschaften? Z. Bsp. Sturheit, Freundlichkeit, Kontaktfreudigkeit, Egoismus, Abenteuerlustig, Aggressio

      in Plauderecke

    • ... bin mal böse "fremd gegangen"

      Zufall - ja/nein? Keeeeine Ahnung - ich weiß es nicht Letztes Jahr bei unserer Wanderung trafen wir auf einem Weg eine Reiterin die ihr komplett gesatteltes Pferd durch den Wald führte. Ich war von dem Hottie total hin und weg und konnte mich nur mit Mühe los reißen. In meiner Urlaubswoche hat mich eine Bekannte mit in die Ställe genommen, da sie pferdetechnisch unterwegs war und ... da sah ich ihn wieder. Die Besitzerin erkannte mich auch sofort wieder und fragte mich, ob ich ihn mal "nag

      in Andere Tiere

    • Der böse, böse Ochsenziemer

      Leute , Mein Hund ist Blöde,die kaut 12 cm lange Ochsenziemer schon ne ganze weile,nachdem sie aber ein komplett geschluckt hat,hat sie nun einen ganzen bekommen und stellt sich an als wenn sie so was noch hatte. das teil liegt hier seid heute Mittag rum ohne das sie auch nur einmal rein gebissen hat und beeugt das teil wie etwas böses,das Hirschgeweih dagegen hat sie gleich genomm

      in Hundefutter

    • Über "gute" und "böse" Verstärker

      Ich finde,man kann Hundeerziehung ganz gut mit Kochen vergleichen. Kocht man immer nur Rezepte aus Kochbüchern nach,ob nun von Sterneköchen oder Hausfrauen,bekommt man leckere Essen hin. Beginnt man aber die basis zu verstehen,sind Kochbücher nur noch zur Anregung gu und man merkt,wie leicht es doch eigentlich ist,wenn man Bsics hat und kann kreativ werden. Dann sitzt man nicht mehr mit der Stoppuhr vorm Braten,sondern enwickelt ein Gefühl für den richtigen Garpunkt. Nun,was im Kochen die Hi

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Reaktionen auf "böse" Schäfertiere und was sonst noch Furcht einflößt?

      Hallo Zusammen, ich habe da - mal wieder - ne Frage. Ich hoffe ich habe die richtige Rubrik gewählt; mir erschien nichts so richtig passend. Im Forum trifft man ja beim Stöbern immer wieder auf Aussagen zu Reaktionen von Passanten auf große, böse und am besten noch dunkle Hunde. Wie sind eure Erfahrungen damit? Gerade Schäferhundbesitzer schreiben ja öfter, dass sie auf der Hundewiese gemieden würden oder blöde Kommentare einstecken müssten. In unserem Dorf habe ich diese Erfahrung ni

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.