Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lenche

Mein Hund markiert wie blöd!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich, bzw. Wir haben folgendes Problem( ich fange am besten ganz von vorne an..)

Wir haben im März einen 4 Monate alten Rüden aus dem Tierschutz adoptiert. Er war 3 Monate lang in Quarantäne mit seinem Bruder und seiner Mutter, weil er aus Rumänien nach Dtl geschmuggelt wurde. Dementsprechend fehlten ihm viele Eindrücke und wir hatten einen sehr zurückhaltenden und anhänglichen Hund, dem wir erst mal alles langsam zeigen mussten.

Mittlerweile ist er in den meisten Situationen nicht mehr ängstlich- im Gegenteil: er ist ein Macho. Er spielt unglaublich wild und bellt sehr viel( nur beim Spielen draußen, wenn es klingelt oder wir Gassi gehen garnicht).

Nun hat er, nach ungefähr einem Monat bei uns, einmal in unser Bett gepinkelt. Habe ich als Frust abgetan, weil ich an diesem Tag etwas im Stress war zu Hause.

1 Woche später, bei meinen Eltern unsere/deren alte Hündin gestreichelt, was er garnicht witzig fand und sie angeknurrt hat. Ich hab ihn zurecht gewiesen, woraufhin er schnurstracks ins Schlafzimmer meiner Eltern ist und dort gepieselt hat. Seitdem schläft er nicht mehr in unserem Bett, sondern nebendran und darf tagsüber garnicht mehr ins Schlafzimmer. Seitdem auch keine Vorfälle mehr.

Meine Eltern haben jetzt eine 10 Wochen alte Aussie Hündin und mein Hund markiert wie blöd wenn wir zu Besuch sind..was öfter der Fall ist, weil ich erst ausgezogen bin und wir weiter weg wohnen. Deshalb bin ich wenn dann, meist ein ganzes Wochenende da. Dieses Wochenende ist aber Stress pur, weil Decken bepieselt werden, Körbchen, Fliesen, Laminat, Handtücher, ALLES!

Für meine Eltern ist ganz klar dass er kastriert werden muss. Ich bin eigentlich dagegen. Die Hundeschule meint markieren ist in dem Alter normal.

Kann mir irgendjemand helfen? Ich bin grade echt verzweifelt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses Wochenende ist aber Stress pur

Auch für euren Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiss dass mit dem Frust und Machogehabe. Der Hund ist 4 Monate alt. Wenn er sich aufregt, das kann alles mögliche sein, auch freudig z.b. ein Hjnd zu Besuch, muss er pinkeln. Das ist NORMAL.

Sorry 6 monate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke eher der Kleine ist etwas gestresst. Mir hat übrigens auch schonmsl ein Hund ins Bett gepinkelt. Wie groß ist er? Bei kleinen Hunden ksnn sich auch schon die Geschlechtsreife ankûndigrn.

Hebt er schon das Beinchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er fängt jetzt langsam an das Bein zu heben.

Naja, aber er ist schnurstracks ins Schlafzimmer, springt aufs Bett- Pinkelt rein und sofort wieder raus. Und das 2 mal in Situationen wo er ganz klar gefrustet war..ansonsten pinkelt er bei uns garnicht rein und bei meinen Eltern eben erst seit dem neuen Hund. Deshalb lag Frust oder was auch immer für mich näher..eben weil sonst nie was daneben geht.

Ob es für den Hund stressig ist, kann ich schlecht beurteilen. Wirkt eigentlich nicht so..Bevor die neue Hündin da war hat er meistens so viel geschlafen wie zu Hause, keine Anzeichen von Unruhe gezeigt, außer die, die er zu Hause auch zeigt: er leckt sich üüüberall ab. Hat er vom ersten Tag an gemacht.Meistens wenn er wach wird oder vor dem Einschlafen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Frust durch Unsicherheit ersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stress führt zu Stressmarkieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt! Er ist auch was mich angeht sehr anhänglich und extrem auf mich fokussiert. In der Hundeschule sind wir bei den Kleinen, am Anfang sind wir erst zu den etwas größeren und er ist nicht von meiner Seite gewichen und hat sie angeknurrt und angebellt.. Er springt mir oft in Situationen zur Seite in der er scheinbar glaubt er müsse mich verteidigen, obwohl ich mich nicht unsicher oder so verhalte, sondern ihm klar machen will, dass er das nicht zu tun bräuchte..die Antwort der Hunde darauf war einfach solche Situationen vermeiden.. super.

Heißt er macht das jetzt nur weil die Hündin noch nicht lange da ist und er gestresst ist? Also muss das nicht heißen, dass er das für die nächsten 10 Jahre weiterhin so macht? Er pinkelt auch im Garten über ihr Pipi drüber. Deshalb hatte ich u.a. auch markieren angenommen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, am Anfang ist es sinnvoll, erstmal zu vermeiden, dem Hund Sicherheit zu geben.
Stressoren aus dem Weg zu gehen und erst wenn eine Basis da ist, der Hund nicht mehr so nervös ist, daran zu arbeiten. Wenn man zu viel macht, ist der Hund überfordert, markiert noch mehr, was zu noch mehr Frust auf deiner Seite führt (du siehst ihn ja als Macho, was er sehr wahrscheinlich nicht ist) und das wiederum gibt Treibstoff für noch mehr Stress, was wiederum zu noch mehr Pinkelei führt. Genauso ist es bei anderen Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Lily sich aufgeregt hat, dann muss sie auch soooofort pinkeln.....allerdings passiert das, glücklicherweise, immer nur draussen.

Übrigens hebt sie auch ihr Beinchen *lach*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.