Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
marcolino

Selbstmoderation Ideensammlung

Empfohlene Beiträge

marcolino   

Nun denn - los geht's!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Selbstzitat:

>>Ein jeder vor der Mattscheibe emofindet anders, wir sind ein Kollektiv aus Individuen, das macht das Forum lebendig und farbenfroh. Allerdings kommt es dabei auch zu Reibngen, die nicht vermieden werden können. Aber wir, als User, könnten sie selbst wieder lösen ohne die "Modmami", so wie das vor der Ernennung von Silkies und Fangmich der Fall war - damit würden wir meiner Meinung nach die Mods entlasten und so gut wie jeder Kritikpunkt wäre sogar vom Tisch. Wenn was wirklich im Argen liegt, könnten sie ja dann noch eingreifen.<<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Ja - das ist das Ziel; aber WAS gehört dazu?

 

Erster Vorschlag: 

 

- wir ignorieren unpassende Beiträge, so weit dies möglich ist. Gar nicht darauf einlassen nimmt den Erstellern meistens irgendwann die Lust darauf. Wenn etwas keine Wirkung erzielt, wird es langweilig. In extremen Fällen (was auch manchmal von der eigenen Tagesform abhängt, jede/r darf auch mal dünnhäutig sein) kann der Meldebutton benutzt werden. Manchmal hilft aber auch der direkte pn-Austausch - das gelingt aber nicht bei und mit jedem.

- wir achten selber darauf, Themen nicht zu weit abgleiten zu lassen. Passiert dies doch, wird zunächst von den Usern ein weiterer Thread eingerichtet, der sich dann speziell mit diesem Thema befasst. Sollen Beiträge abgespalten werden, wird die Moderation involviert.

- wir bemühen uns aktiv um ein möglichst freundliches Miteinander. Manchmal ist das den Betroffenen selbst nicht möglich, was aber für einen überschaubaren Zeitraum auch zugelassen werden kann - aber manchmal können auch nicht direkt betroffene User helfend eingreifen, um eine weitere Eskalation zu vermeiden.

- manche Themen führen zu keinem Ergebnis. Manchmal ist es aber notwendig, einen Schlussstrich zu ziehen, um eine sich endlos wiederholende Kreisdiskussion zu beenden. Dies könnte - bei Bedarf - in der Form geschehen, dass die gegensätzlichen Meinungen von den jeweiligen Parteien in einem Abschlusspost zusammengefasst werden, diese werden dann als letzte Beiträge veröffentlich und danach wird der Thread geschlossen. Wäre z. B. zum Thema Kastration möglich.

- Wir liken keine persönlichen Beleidigungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Es geht darum, dazu einen gemeinsamen Text zu verfassen, der die Inhalte der Selbstmoderation auflistet.

Dieser Text soll dazu geeignet sein, verlinkt zu werden bei Bedarf.

Kopiere doch die entsprechenden Beiträge von Mark aus dem anderen Faden hier hinein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moss   

Ich widerhole mich nun zum widerholten Male: Das gibt es schon. Den entsprechenden Thread habe ich bereits verlinkt. Er ist also auch in andere Themen verlinkbar. Warum muss ein neuer Thread dazu geschrieben werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

1. Weil die Idee nicht zu Ende geführt wurde

2. Weil es ein Thread ist - und kein Statement

 

Es gibt ja wohl auch noch mehr Bedarf als das, was in dem von dir verlinkten Thread aufgezeigt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moss   

Nun, das ist die Essenz davon. Dazu gibt es eine viele Seiten lange Diskussion, die Du nachlesen kannst.

 

Ich finde nicht, dass das Ganze wieder aufgewärmt werden muss. Stattdessen fände ich es viel konstruktiver, wenn in dem anderen Thread „Moderation“ auf Silkies‘ Frage nach der Quadratur des Kreises eingegangen würde und dazu konstruktive Vorschläge kommen, unter Berücksichtigung dessen, was bereits als Ergebnis der letzten Diskussion den jetzigen Forenregeln und Moderatorenverhalten zugrunde liegt – ohne wieder bei Null anfangen zu müssen. Wenn es Ergänzungen gibt, die wirklich fehlen und die einen Konsens finden, prima. Aber alles noch einmal durchzukauen um des Diskutierens willen, finde ich nicht sinnvoll.

 

Und ich fragte bereits danach, ob das Regelwerk des Forums die Regeln, die aus der letzten Diskussion entstanden sind, offen und transparent kommuniziert (außerhalb irgendwelcher Threads), und dass das nachgeholt werden müsste, falls das noch nicht geschehen ist.

 

Es ist so viel schon im Thread „Moderation“ genannt worden…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
(bearbeitet)

Müssen wir hier nun über Sinn oder Unsinn des Threads vollkommen OT diskutieren?  :wacko:

Viele gute Ideen gehen in all den anderen Threads unter und eine Art "Stoffsammlung" fände ich persönlich auch gut.

Man kann sehr gut Ideen aus dem anderen Thread hier übernehmen:

 

Mark schrieb am 24 Jan 2016 - 14:26:snapback.png

"User-Moderation" bedeutet auch,

 

  1. dass jeder bei sich selbst anfängt,
  2. auf seinen Ton achtet,
  3. Missverständnissen vorzubeugen, indem gezielt nachgefragt wird,
  4. wenn Themen abschweifen, selbst die Initiative zu ergreifen und auf das Thema zurück zu kommen und sich mit der Ausgangsfrage zu beschäftigen anstatt sich über das Abschweifen selbst öffentlich zu beklagen,
  5. auf Provokationen möglichst nicht einzusteigen,
  6. nicht persönlich zu werden,
  7. zu respektieren, wenn jemand nur bis zu einem gewissen Punkt gewillt ist zu antworten oder sich mit einem Thema nicht bis ins letzte Detail zu beschäftigen. Andererseits sollte man selbst anderen Raum lassen sich zu entfalten,
  8. und nicht zu vergessen, dass wir letztlich alle im selben Boot sitzen.

Wie auch sonst im Leben wird es immer User geben, die kein Interesse an einem Austausch haben, sondern nur an Spaltung und Zwietracht. Diese werden dann hier keinen Platz haben.

 

 

Ich würde mir noch einen Punkt wünschen, in dem ein Link zu dem Beitrag führt, der sich mit Kommunikation befasst. Wenn ich ihn finde, stell ich ihn ein, finde ihn aber gerade nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KäptnKörk   

Puuh, aus meiner Sicht hat es mit der Moderation, so wie sie war, klasse geklappt.

Ich fand nun nicht, dass der Umgang im Forum beklagenswert unhöflich war.

Im Gegenteil, es ging und geht doch im Forum deutlich konzilianter zu,

als im Alltag der realen Welt, war mein Empfinden.

 

Bei Durchsicht der Auflistung der "User-Moderation" fühle ich mich

ein wenig an den Sci-Fi-Klassiker "Logans Run" erinnert.

 

Es gibt natürlich nichts, was man nicht verbessern könnte.

Nur sind weitere Beschneidungen total menschlicher Reaktionen

wirklich eine Verbesserung? Für mich nicht. Ich möchte mich auch wohlfühlen,

und bei Beiträgen die ich völlig melone finde, sagen können, dass sie für mich eben genau das sind.

 

Ich bin auch noch in einem Drummer-Forum, dort läuft es rund, gut eingespielte Moderation,

niemand wird beleidigt, keiner fällt in saloppe Katatonie, wenn mal wer kritisiert wird.

Ein munteres, humorvolles, oft lehrreiches Miteinander, so wie im normalen Leben.

 

Ich wünsche wirklich viel Erfolg auf dem Weg zu größtmöglicher Harmonie,

aber ob.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×