Jump to content
Hundeforum Der Hund
Emma123

Hundewunsch - aber Eltern sind ein Problem

Empfohlene Beiträge

Meiner war in seinen 3 Monaten bei mir schon unzählige male im Matsch und anderem Dreck unterwegs.

Er hat unterwolle und Deckhaar und ist ziemlich selbst reinigend. Eben noch von oben bis unten matschig, im nächsten Moment sieht man fast nichts mehr davon. Dann reicht zuhause auch einfach nur schnelles durchbürsten, dann ist auch der restliche Dreck sofort weg.

Und er freut sich sichtlich wenn er mal wieder durch eine matsch-Pfütze springen kann. Liebendgerne wird auch darin gebuddelt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine sind wahre Dreckmagneten..und das obwohl sie regelmäßig geschoren werden, besonders mein Rüde sucht sich gerne was ekliges zum drin wälzen  >.>

Etwas Dreck bringt wohl auch jeder Hund mit, das lässt sich nunmal nicht ändern. außer man geht nur an Straße und nur bei trockenem Wetter.

Ein Sheltie muss zudem eh regelmäßig gebürstet werden.

 

Ich hab hab auch ewig gebettelt um einen Hund, letzendlich hab ich erst mit 16 bekommen und nur weil sie MEIN Hund war.

Finanziell haben meine Eltern erstmal alles übernommen, aber alles andere war meine Aufgabe (außer in Notfällen oder wenn es nicht anders ging, natürlich).

Im Übrigen ist mir dann auch erst richtig bewusst geworden was das bedeutet für ein Lebewesen so komplett verantwortlich zu sein, sich auch nach seinen Bedürfnissen umzustellen und ehrlich gesagt war ich froh einen so einfachen Hund abzubekommen.

Mit einem meiner jetzigen Hunde wäre es nicht so super, so als kompletter Anfänger, gelaufen.

 

Allerdings würd ich davon absehen weder deine Mutter noch deinen Vater unter Druck zu setzen - wenn einer von Beiden wirklich keinen Hund will, muss man das dann auch akzeptieren.

Aufgezwungen wird das nie eine gute Konstellation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie schon gesagt die Haare stören sie nicht sondern nur der dreck der im Fell hängt. Habt ihr damit Erfahrungen insbesondere beim sheltie?

 

ich habe einen und Druckprobleme hatten wir nie .  Shelties sind meist eh nicht die sich  ohne ende wälzen etc

 

Und wenn mal dreckig ist,ist  er klein genug um unter die Dusche zu stellen  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich wollte nochmal ein Update machen. Ich habe meine Mutter nochmal gefragt da meinte sie dann auch, dass ihr der sheltie überhaupt nicht gefällt (vom Aussehen) deshalb hatte ich sie nach einer Hunderasse gefragt, die mir noch viel besser gefällt (damit meine ich nicht nur das Aussehen) die ich allerdings nie in Betracht genommen habe wegen der Größe. Ist ein aussie aber ich habe im Internet mal recherchiert ob es so eine ähnliche Rasse gibtund da bin ich auf die kleinere Variante gestoßen der miniature American bzw. Australien sheperd.

Früher als ich meinen Vater nach einem Hund gefragt hatte sagte er immer ein direktes und klares Nein aber heute hatte er gesagt, dass es gut möglich wäre dass wir vielleicht nächstes Jahr zu den Sommerferien einen Hund holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiss nicht es sind quasi "komprimierte "Aussies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Emma,

 

Ich habe meine Mutter nochmal gefragt da meinte sie dann auch, dass ihr der sheltie überhaupt nicht gefällt (vom Aussehen) deshalb hatte ich sie nach einer Hunderasse gefragt, die mir noch viel besser gefällt (damit meine ich nicht nur das Aussehen) die ich allerdings nie in Betracht genommen habe wegen der Größe.

 

wie wär's denn mal im Tierschutz zu gucken?

Also wenn Ihr nicht so klare Vorstellungen habt... kann man doch einfach mal schauen, was einen so anspricht. Und dann weitersehen, wie Charakter beschrieben ist und so.

Zum Beispiel im örtlichen Tierheim und Zerg-Portal und was es sonst noch so gibt.

Und wenn da auf Anhieb nix Passendes dabei ist, hat man damit zumindest mal die eigenen Anforderungen und Wünsche etwas mehr eingegrenzt.

 

Freut mich für Dich, dass ein Hund etwas näher rückt!

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe du (und deine Mutter) weißt was mit einem Aussie (auch einem Kleinen) auf dich zukommt.

Geht bitte vorher Züchter besuchen und informiert euch ausreichen auch live über diese Hunde.

 

Hier gibt es es ausnahmslos versaute Border und Aussies weil die Leute es total unterschätzt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Emma,

 

 

wie wär's denn mal im Tierschutz zu gucken?

Also wenn Ihr nicht so klare Vorstellungen habt... kann man doch einfach mal schauen, was einen so anspricht. Und dann weitersehen, wie Charakter beschrieben ist und so.

Zum Beispiel im örtlichen Tierheim und Zerg-Portal und was es sonst noch so gibt.

Und wenn da auf Anhieb nix Passendes dabei ist, hat man damit zumindest mal die eigenen Anforderungen und Wünsche etwas mehr eingegrenzt.

 

Freut mich für Dich, dass ein Hund etwas näher rückt!

Lisa

Sie hat doch schon im Tierheim geguckt, so wie ich das verstanden habe. Außerdem bin ich mir nicht so sicher, ob ein Tierheimhund, der womöglich Sonderpflege braucht, in dieser Situation überhaupt geeignet wäre. Gerade weil die Familie ja noch nichtmal weiß, was genau sie eigentlich wollen. Nicht, dass ihnen hinterher noch einfällt, was sie eigentich NICHT wollten.

 

@Mrs.Midnight Ich finde ja auch nicht, dass man anhand von Meerschweinchenpflege in jungen Kinderjahren beurteilen kann, wie gut jemand später als Hundebesitzer ist. Meine Eltern haben uns als wir klein waren ständig Meerschweinchen und Kaninchen zum foltern gekauft. Nachdem ich mit 4 einem das Bein gebrochen habe (habs fallen lassen), haben sie auch nicht draus gelernt, sondern einfach ein neues gekauft. Deswegen bin ich jetzt aber trotzdem mit 20 kein schlechter Hundehalter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Asho, ok.

 

Dann ist's natürlich besser, sich gleich den Spezialisten zu holen? Vom Züchter?

 

Oder wie meinst Du?

 

Liebe Grüße

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon Vorstellung von einem Hund und zwar möchte ich auf jeden Fall agility, obedience und/oder dogdancing machen, dann würde ich gerne viele Tricks beibringen Fahrrad fahren oder Joggen meine Mutter würde gerne öfter wieder walken und natürlich ganz viel spielen und kuscheln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spektrum.de: Helikopter-Eltern (Hunde)

      Ein kostenfreier und interessanter Artikel: http://www.spektrum.de/magazin/helikopter-hundemuetter-schaden-ihrem-nachwuchs/1497303   In dieser Ausgabe ist auch ein kostenpflichtiger, aber lesenswerter Artikel über Homöopathie...   so weit Maico

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Frage an Hunde Eltern:-)

      ich möchte hier mal eine Frage stellen, warum nennen einige Hundebesitzer sich selber beim Hund als "MAMA" oder "PAPA" Wenn ich meinen Hund rufe, ich liebe ihn sehr, sage ich komme zu mir...nicht komm zu Mama....ich bin nicht seine Mama, ich bin ein Mensch und kein Tier also warum sagt man das????

      in Plauderecke

    • Hund meiner Eltern lässt meinen Sohn nicht aus den Augen

      Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem: Der Hund meiner Eltern (ein Husky Mix, ca.6 Jahre alt) lässt meinen Sohn (8 Monate)  nicht außer Acht , wenn wir da sind. Er begrüßt uns und ab da geht es los... Sobald mein Sohn einen Ton von sich gibt ist der Hund sofort zur Stelle und bedrängt uns förmlich - er will zu ihm hin, ihn abschlabbern und mich, oder je nach dem wer bei ihm ist bzw.ihm auf dem Arm hat, von ihm weg drängen! Heute war es so schlimm, dass er sich zwischen mich und meinen sitze

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund knurrt meine Eltern an.

      Mein hund, welchen ich mittlerweile seit 6 Monaten, knurrt meine Eltern seit zwei Tagen an und stellt seinen KOMPLETTEN KAMM AUF SEINEM RÜCKEN AUF!!!    Ich brauche dringend gute Tipps, da ich den Hund wenn sich dies ned ändert abgeben muss, da ich mit meinem Eltern zsamm wohne. Bitte um schnelle tips die mir helfen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eltern unter uns....

      Hey ihr lieben, einige von Euch haben ja grössere oder kleinere Kids... und ich finde es toll, dass hier querbeetein alle Jahrgänge zu finden sind und so die Erfahrungen auf alle Altersstufen verteilt sind...  dahee eröffne ich mal versuchsweise einen Eltern-Plauderthread!   und starte gerade mit meinem 11jährigen ältesten Sorgenmädel.... wenn das so weitermacht läuft es Gefahr, dass ich es auf der Höhe der Pubertät verschenke.  das ist echt so biestig drauf derzeit, murrt un

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.