Jump to content
Hundeforum Der Hund
Moonhunter01

Ohren kleben?!

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich wollte mal fragen, ob jemand irgendwelche Erfahrungen damit gemacht hat, bzw. ab welchem Alter man sowas am besten beim Hund macht? Könnte man zB beim Border Collie Hänge- oder Rosenohren quasi zu Steh- oder Kippohren "machen"?

In den Sommerferien bekomme ich meinen ersten Hund und möchte mit ihm wahrscheinlich auch auf Ausstellungen gehen. Da aber die Mutter Rosenohren und der Vater ein Hängeohr und ein Rosenhohr hat, vermute ich, dass die Welpen genauso werden. Natürlich liebe ich meinen Hund auch so, nur verändert die Ohrenstellung den Hund vom Gesamtaussehen schon sehr...

 

Da ich damit überhaupt keine Erfahrung habe, würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen!

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass deinen Hund einfach Hund sein. Hängeohren, Rosenohren.. ist das nicht vollkommen egal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, wenn die Eltern Deines noch nicht eingezogenen Welpen trotz Rassestandard mit Hänge - und Rosenohren ihre Zuchtzulassung erhalten haben, sollte es bei Deinem auch keine grosse Rolle spielen, wo die Ohren nun evtl. hinfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mir auch nicht vorstellen, dass das klappen könnte, da müsste man ja das Knorpelwachstum beeinflussen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab schon mit einer Aussie-Züchterin drüber gesprochen, sie klebt auch einer Hündin die Ohren runter. Den Hund störts nicht, allerdings hat sie schon eingeräumt, dass es genaugenommen wieder eine Vertuschung der Tatsachen ist, sollte die Hündin in die Zucht kommen. Stehohren entsprechen halt nicht dem Rassestandard.

Ich würds nicht machen. Wenn Hundi Stehohren hat, hat er sie halt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Frage: wenn du schon weißt dass du auf Ausstellungen willst, warum hokst du dir dann einen Hund bei denen die Eltern nicht die Voraussetzungen dafür haben? Gibt doch leider genug "Show" Border Collies.

Die werden dir doch nachgeschmisse... mit Austealiern und Neuseeländern bist du vorne mit dabei..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

???

Ich würde mir mal wirklich den Rassestandard durchlesen, da ist genau beschrieben, was zum Hund gehört, Rosenohren ja, Stehohren nein.

Ansonsten wird man es erwarten müssen. Ändert sich immer noch nach Zahnwechsel etc..

 

Finde es aber sehr merkwürdig, sich beim ersten Hund Gedanken um die Ohren zu machen.

Bei einem Hund einer Rasse, die zum "Durchknallen" neigt, würde ich mir ganz andere Gedanken machen.

 

Wenn du beim nächsten Thread fragst, wie du es als Ersthundehalter am besten mit dem Welpen anstellst, dass er ein unproblematischer wunderbarer Kumpel wird. kriegst du von mir eine nettere Antwort.

 

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird bei vielen Rassen gemacht, einfach damit die Ohren später korrekt stehen/liegen/kippen.

In der Regel wird das vorallem im Zahnwechsel gemacht, da dann die Ohren oftmals ihre

erwünschte Form/ Haltung verlieren. Beim Boxer, Sheltie, Collie, Schäferhund  wird das zb sehr häufig gemacht.

Ob man das jetzt gut oder schlecht findet, muss jeder für sich entscheiden. Meiner Meinung nach

sollte nicht durch Manipulation etwas vorgetäuscht werden, was genetisch nicht wirklich da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin nun wahrlich keine Expertin für Regularien bei Ausstellungen. Wenn die Elterntiere nicht dem Rassestandard entsprechen, dürften sie folgerichtig keine Zuchtzulassung haben.  Demnach erhält auch der Nachwuchs keine Papiere, womit das Vorhaben mit dem Hund zu einer Ausstellung aus meiner Sicht zum Scheitern verurteilt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie bitte "klebt" man Ohren? Ich will es nicht googeln - könnte ja ein ekliger Anblick sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Ohren auf Durchzug - Erfahrungsaustausch ;)

      Hallo Zusammen,   wir sind ja inzwischen in der hündischen Pubertät (8,5 Monate) angekommen  und es heißt ja, dass nun einiges „vergessen“ bzw. in Frage gestellt wird u.a. aufgrund der hormonellen Umstellung und „Umstrukturierung“ des Gehirns. Mich würde einfach mal interessieren: was sind/waren eure Erfahrungen mit dieser Hundephase?    Viele Grüße 

      in Junghunde

    • Katzenthema dreckige Ohren

      Hallo zusammen. Meine Schwester hat eine Katze glaub krank ist. Sie liebt es gekrault zu werden, besonders am Ohr. Wenn meine Schwester sie also in der Innenseite die Katze streichelt /krault und das ein paar Mal macht, dann sind die Hände meiner Schwester ganz fettig und leicht schwarz. Bei anderen Katzen habe ich das noch gesehen. Ist die Katze einfach nur faul und säubert sich nicht oder kann es wirklich eine Krankheit sein? Weil bevor die zum TA fährt, macht sie sich lieber schlau. Es gibt

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.