Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flix

Garry: schwere Wundinfektion nach Darmverschluss-OP

Empfohlene Beiträge

Ich kann kaum sitzen wegen der Bandscheibe, ich habe Bauchkrämpfe aber schlafen kann ich auch nicht.

 

Garry braucht eure Daumen!

 

Am Montag habe ich, nachdem es ihm Sonntag schon nicht gut ging und wir um Mitternacht beim Notdienst waren, Garry eingepackt und nach Hofheim gefahren. Ein Garry, der nichts isst, ist krank!

 

Mit Verdacht auf Darmverschluss wurde er dort am Abend operiert. Die OP verlief gut, ein Stück Maiskolben haben sie gefunden und herausgenommen. Dienstag holte ich ihn ab und wir waren so froh, dass er wieder hier sein durfte. Die Naht sah gut aus, Garry hat mit Appetit seine Schonkost gegessen und wir dachten es sei überstanden.

 

Heute am frühen Nachmittag beim Gartengassi habe ich dann gesehen, dass der Bauch geschwollen war, der Penis geschwollen war und der Eiter lief. Wieder habe ich ihn eingepackt und nach Hofheim gefahren: 40,6 Grad Fieber, Ultraschall ergab kein freies Wasser im Bauchraum. Man wolle ihn dabehalten, infundieren, damit das Fieber runtergeht und morgen früh entscheiden, ob man evtl. noch mal aufmachen muss. Als ich zuhause zur Tür reinkomme, klingelt direkt das Telefon und Hofheim ist dran. Der Eiterfluss habe zugenommen und man wolle ihn nun doch noch heute operieren. Trotz Fieber und Mittagessen.

 

Dann hat es gedauert und um halb elf nachts kam der Anruf, die OP sei beendet, Garry beim Aufwachen.

 

Die Darmnaht ist in Ordnung aber die Bauchnaht ist total infiziert. Viel Haut- und Fettgewebe nekrotisch musste abgetragen werden, der Bauch wurde gespült, die Wundränder aufgefrischt, eine Drainage wurde gelegt. Die Prognose? Wenn es heilt, gut, war die Antwort. Irgendein Keim! Was für ein verfluchter Keim? Wo kommt der her?

 

Heute Vormittag ging es ihm noch gut! Als ich mit Faja ca. 12:00h vom Gassi kam, brachte er mir wie üblich meine Hausschuhe. Um halb eins habe ich ihm eine Schonkostration gegeben, die er mit Begeisterung nahm. Und um halb drei lief der Eiter…

 

Ich habe solche Angst! Der Bube tut mir so leid!

 

Entschuldigt die Kurzform, aber die Fahrerei und das Rumstehen und Warten haben meiner lädierten Bandscheibe noch mal mehr mitgegeben, ich kann einfach nicht länger hier sitzen.

 

Für euch, die uns nicht kennen: Es war keine Liebe auf den ersten Blick mit Garry und mir. Es war ein langes, schwieriges Ringen aber es hat sich so gelohnt! Er ist ein so wunderbares Wesen und er muss das einfach packen!

 

Bitte denkt an ihn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du meine Güte, was macht der denn für Sachen? Natürlich sind die Daumen gedrückt, dass sie die Infektion gut in den Griff bekommen und es dem Buben bald wieder besser geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind ganz fest gedrückt !

Ich hab seine Geschichte von Anfang an verfolgt

Liebe Grüsse

Luise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, Flix.

 

Alle Daumen sind fest gedrückt, dass es dem Garrymann bald wieder gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist schlimm! Ich wünsche Euch, dass Garry schnell gesund wird!

 

Daumen sind gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz lieben Dank!

 

Müsste jetzt dringend irgendwie schlafen, wer weiß, was morgen ist. Aber ich kann nicht... "wenn es heilt", ist die Prognose "gut". Was für eine Aussage! Das geht mir dauernd durch den Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh was für Nachrichten......Daumen sind alle parat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je :( 
Die Daumen werden ganz fest gedrückt! 

Und ich wünsche dir, dass du Schlaf findest. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin gerade nochmalö aufgestanden und jetzt les ich das.

 

Alles Gute für Garry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, ich drück alles was ich hab

Hab sowas ja auch gerade hinter mir

Bei uns war es allerdings ne Magendrehung

....

Da musste ich nachts los und bin auch nicht zur Ruhe gekommen.

Ich kann dich so gut verstehen.

Wünsche euch alles nur erdenklich Gute....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schwere Entscheidung...

      Hallo alle Miteinander,   Ich bin neu hier und mich belastet eine Frage und ich, keine Ahnung, erhoffe mir vielleicht ein paar Meinungen, um eine Entscheidung zu treffen.   Ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier passt, gerne verschieben oder Bescheid sagen.   Ich habe einen Hund und ich liebe ihn abgöttisch, er ist mein bester Freund, in seiner Nähe fühle ich mich immer wohl, er gibt mir einen Grund zum Lächeln.   Doch bereits seit Ende Juli bin ich nur no

      in Plauderecke

    • Schwere HD und künstliches Hüftgelenk, wer hat Erfahrung.

      Hallo ihr lieben! Ich bin wirklich unendlich traurig und hoffe hier Menschen zu finden, die mit mir ihre Erfahrungen zum o.g. Thema teilen würden.  Wir haben einen 11 Monate jungen kaukasen, den abgöttisch lieben... Er lahmte hinten immer mal, heute ganz doll und nun kam die niederschmetternde Diagnose: HD. Nun haben wir von unserem, wirklich super Tierarzt, die Empfehlung bekommen an der Uniklinik in Berlin künstliche Gelenke einsetzten zu lassen.  Meine eigentliche Frage ist jet

      in Gesundheit

    • Schwere HD

      Hallo Mein Hund ist 2.5 Jahre und jetzt wurde schwere HD festgestellt. Da ich viel gutes über die Goldimplatate gelesen habe, denke ich auch darüber nach dies bei meinem Hund anzuwenden. Zur vor haben wir letzten Donnerstag eine Akupunktur gemacht um zu schauen ob Goldimplatate anschlagen würden. Die ersten zwei Tage nach der Akupunktur waren furchtbar. Er hat sich kaum getraut auf zu stehen. Seit der Akupunktur hatte er zwar keine großen Schmerzen mehr gezeigt. Aber ich denke kleinere Schmerze

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose schwere HD und Spondylose - und nun?

      Guten Abend Allerseits,   wie ja schon Einige mitbekommen haben war ich mit Butsch (Rüde,11 Jahre,33kg) diesen Donnerstag zum Röntgen. Die Diagnose ist schlimmer als erwartet ausgefallen und mir ist beim Anblick der R-Bilder die Kinnlade runtergeklappt: -Spondylose in der HWS -Spondylose in der LWS (damit hatte ich auch gerechnet) -schwere HD links (Gelenk ist schon aufällig deformiert) -mittlere HD rechts   dazu noch Zubildungen an der eh schon kaputten Pfote und an der bis dato gesund

      in Hundekrankheiten

    • Schwere HD beim Hunde-Opi - er ist jetzt im Hundehimmel

      Hallo zusammen, Vielleicht hat hier jemand ein paar Tipps für uns. Unser 14 jähriger Spitzrüde (Zwergspitz x Wolfspitz) lebt quasi schon sein ganzes Leben mit einer HD. Vor ca. 8-10 Jahren wurde eine Goldakkupunktur durchgeführt, die auch tolle Ergebnisse erzielt hat. Bis vor einigen Monaten. Mittlerweile hat unser Senior ziemlich abgebaut und ist sehr wackelig auf den Beinen. Wenn er zu schnell um die Kurve läuft, fällt er auch mal um. Alleine auf das Sofa und über die Sitzbank auf das Fenst

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.