Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flix

Garry: schwere Wundinfektion nach Darmverschluss-OP

Empfohlene Beiträge

Auch von uns alles Gute! 

 

Und das, wo du dich auch schonen solltest. Ich hoffe, du findest Hilfe, damit du dich nicht selber kaputt machst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke auch die Daumen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Flix,

 

ich wünsche Garry gute Besserung und dass er sich weiterhin erholt. :knuddel  :knuddel 

 

Aber auch Dir wünsche ich alles Gute und ganz viel Kraft. Ich denke

ganz tolle an Dich bzw. Euch. :knutsch  :knutsch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe vorhin mit meinem Haustierarzt gesprochen und bin sauer!

 

Oh ja, ich hätte Glück, am Sonntag habe man Notdienst, die Kollegin sei da, hieß es spontan. Prima, kommt die auch? Nun, das geht eigentlich gar nicht, die Praxis muss ja besetzt sein, falls einer mit einem Unfall vor der Tür steht etc. Von ihm selber war nicht die Rede.

 

Gut, schön, Sonntag ist Flixmann noch da und könnte Garry ins Auto tragen aber es gefällt mir auch nicht, den mit der Drainage herumzutragen und die Rampe rauf und runter vom Auto ist auch nicht lustig, ebensowenig wie die Treppen zur Praxis.

 

Und Montag ist der Tierarzt den ganzen Tag voller Termine, da kann er auch gar nicht weg….

 

Dienstag ginge es dann wohl. Himmel, als Faja totkrank zuhause am Tropf hing, kam mein damaliger TA von sehr viel weiter her und hat nach ihr geschaut! War halt auch ein Pferdepraktiker, die sind da einfach anders drauf.

 

Grade rief er wieder an:

Er habe mit Hofheim gesprochen und die meinen, wenn das nicht gewährleistet sei, sei es wohl besser, Garry übers Wochenende noch dort zu lassen. Ich solle ihn doch dann Montag holen. (Wenn die Hofheimer ihn ins Auto bringen, muss ich ihn dann aber zuhause irgendwie vom Auto ins Haus schaffen – gut, ich denke, die Syrer wären da eine Hilfe.)

Und nunja, die Kollegin, die den Notdienst macht, ist noch sehr unerfahren und ein solcher „fortgeschrittener“ Fall sei doch riskant, das wolle er ihr eigentlich nicht zumuten (hatte er vorhin, ehe er mit Hofheim gesprochen hat, nix von gesagt), da habe er ja auch keine ruhige Minute auf seiner Familienfeier. Und er wolle doch auch das Beste für Garry und wenn ich den Montag hole, könne er es am Dienstag wohl einrichten, vorbeizukommen. Und das sei doch das Vernünftigste und bla…

 

Natürlich ist es besser, Garry zu lassen, wo er ist, solange das Ganze so riskant ist. Aber da wird man erst morgen mehr wissen. Trotzdem überlege ich echt, ob ich nicht meinen früheren Tierarzt anrufe. Der ist sehr viel weiter weg, drum hatte ich irgendwann gewechselt aber der war immer da ohne Wenn und Aber. Als Chica eingeschläfert werden musste, hat mein jetztiger Tierarzt auch keine Zeit gehabt, mein Früherer war direkt da, als es bei Shari soweit war.

 

Faja ist ganz verwirrt, weil der Teppich verschwunden ist und sämtliche Decken auch gleich mit. Dabei hat man ja angeblich gar keine Bakterien gefunden, es sei, wie oben Erwähnter TA nochmal erklärte, eine Nekrose des Unterhautfettgewebes und manche Hunde seien da einfach dazu prädestiniert… Frage mich, weshalb dann Antibiotika helfen.

 

...muss von diesem Schreibtisch weg. Lieben Dank für eure Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Nekrose bildet sich aber doch nicht einfach so? 

 

Wenn es keinen triftigen Grund gibt den früheren Tierarzt nicht anzurufen, dann würde ich das an deiner Stelle machen. Ich würde an deiner Stelle aber trotzdem auch überlegen ob es nicht wirklich Sinn macht den Hund übers Wochenende dort unter Aufsicht zu lassen. Die Hunde haben da meist weit weniger Probleme mit als wir Halter. 

 

Daumen bleiben weiter bei euch.  :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese das still und sehr betroffen mit. Ich denke an Euch!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:(

 

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese es jetzt erst und bin sehr traurig!

Der Bub hat doch schon soooo viel hinter sich, muss der denn immer "HIER" schreien?

Flix, ich denk ganz fest an euch und drücke für Garry alle verfügbaren Daumen!

*drüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, ich würde den alten Tierarzt kontaktieren und mit ihm durchsprechen, inwieweit er für dich zur Verfügung stehen kann. Natürlich ist es mölgich, dass er wegen der Entfernung auch keinen Hausbesch machen kann. Aber zumindest fragen würde ich. :)

 

Ich hoffe, es geht schnell wieder bergauf. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 ob es nicht wirklich Sinn macht den Hund übers Wochenende dort unter Aufsicht zu lassen. Die Hunde haben da meist weit weniger Probleme mit als wir Halter. 

 

... darüber denke ich auch ständig nach. Auch wenn ich den „alten“ Tierarzt aktiviere, der braucht eine halbe Stunde reine Fahrzeit und letztendlich würde ich, wenn es wieder brennt, den Buben doch wieder einpacken und nach Hofheim fahren – das ist auch nicht um die Ecke und bis er dann wieder aufgenommen wird etc. pp.

 

Auch wenn Flixmann mir vorrechnet, wie viele Stunden wir durch die kurze Fahrt zum TA um die Ecke schon gespart haben, bin ich schon sehr versucht, ganz grundsätzlich reumütig wieder zum „Alten“ zurückzukehren.

 

Es tut mir echt leid, dass ich hier so egoistisch nur in diesem, meinem Faden hänge. Ich halte es einfach nicht lange aus am Rechner und mit dem Handy kann ich kaum tippen. Drum wollte ich euch eigentlich auch gar nicht behelligen aber dann habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten.

 

Ich danke euch so sehr, dass ihr in Gedanken bei uns seid! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.