Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
bibidogs

Suche kleines Haus, schöne Wohnung mit Garten an der See

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu,

nachdem meine Verlobung in einer Entlobung geendet ist und ich es kaum ertrage, noch in einem Haus mit meinem Ex ( der ne Neue hat) und meiner Ex-Fast-Schwiegermutter zu wohnen suche ich einen Neuanfang mit meinen Fellnasen!!

Gibt es für uns den 6-er im Lotto?

Ich habe mal in Emden gearbeitet und würde gerne in die Ecke ziehen, aber auch Ostsee wäre ok.

Wir sind Bianca, 42 Jahre jung, Altenpflegerin und 2 DSH, 3 und 1,8 Jahre jung.

Perfekt wäre ein kleines Haus mit Garten, ich liebe große Gärten ;)

Warmiete inkl. Heizung 600€ weniger wäre natürlich toll ;)

Die Hunde sind natürlich versichert, Lissi ist kastriert, Speedy nicht.

Beide sind nach kennen lernen verträglich, haben ne schlechte Vergangenheit und lernen noch immer dazu.

Das Haus muss kein Luxus sein, Dusche wäre toll, PVC oder Laminat klasse!!

Garten ist ein Muss, mag nicht drauf verzichten ;)

Mietbeginn wäre 1.11., 1.12., 01.01.

Ich will hier einfach nur weg :(

Bei Fragen immer her damit!!

Danke für Eure Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

600 Euro warm mit Heizung... und großer Garten? Ich finde das schon arg wenig...?

VIel Glück dennoch... *schiebs nach oben*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieb von Dir, da oben ist es nicht so krass teuer, wie hier bei mir.

Mir reichen ja ab 50qm ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Haus sieht toll aus, aber ob die Hunde erlauben? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber klasse für den Preis!

Könnten ja ne Frauen- Hunde- Altenpflegerinnen WG machen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Suchst Du auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage wären da auch die Nebenkosten. Bei der Wohnfläche.. hm.

 

Ich drück dir die Daumen dass du was findest.

In meiner Gegend wären die Wünsche zu dem Preis übrigens auch utopisch aber ich weiß, dass es sowas in anderen Teilen D sehr wohl gibt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier in der Gegend wäre der Preis nicht machbar, erst Richtung Osten wird es günstiger.

Mich zieht es total an die See, schon lange :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja würde auch gerne neu anfangen. ...hänge aber durch Trennung und finanzieller Not etwas in der Luft.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Geschwister Kooikerhondje-Havaneser März 2012 Lippstadt

      Wir suchen auf diesem Weg die Geschwister unseres Hundes Dakota, einem Kooikerhondje - Havaneser Mischling zwecks Austausch/Kontakt. Geboren am 16.03.2012 in Lippstadt Liperode/Westfalen.
      Die Geschwister waren: Maike, Elliott, Gyver und Mateo
      Mama: Havaneser Dame Queeny, Papa: Kooikerhondje Rüde Scotty
      Über einen Kontakt oder Hinweise würden wir uns sehr freuen.

      in Wurfgeschwister

    • Suche Hilfe für meine Bolonkahündin

      Hallo, liebe Hundefreunde, vielleicht kann mir jemand helfen. Meine 11 jährige Bolonka-Hündin Lissy macht uns seit einiger Zeit  Sorgen. Sie hat ständig Hunger, aber gleichzeitig einen harten geblähten Bauch, der natürlich immer schlimmer wird, wenn sie viel frisst. Der Kot war lange Zeit gelblich und beiig, teilweise schleimig. Da ich öfter mit Flohbefall zu kämpfen habe, wurden von mir einige Mittel ausprobiert, unter anderem ein Tuch, das trotz vieler Wäschen seine Wirkung nicht verlieren soll. Da die Beschwerden seit Tragen des Tuches auftraten, habe ich dieses wieder abgemacht und ihr Mittel zur Leberstärkung gegeben (Taraxacum Tabl. ins Wasser gegeben und Carduus Marianus Globuli 1-2 x Tgl. 5 Stk. Die Globuli nehmen meine Hunde gern und die Tabletten( im Wasser gelöst) auch. Die Farbe des Kotes hat sich nach einer Weile gebessert, d.h. ist dunkler geworden und auch fester. Das Problem mit dem harten geblähten Bauch besteht nach wie vor. Bei der Fütterung erhält sie nur noch morgens und abends etwas Nassfutter und zwischendurch Trockenfutter. Sie trinkt immer sehr viel. Gleichzeitig ist sie schwerfällig geworden(kein Wunder bei dem Bauch) und ihre Reaktionen sind auch eingeschränkt.

      Beim Tierarzt war ich schon. Es wurde eine Blut- und Urinprobe entnommen und Röntgenbilder gemacht.
      Die Proben ergaben erhöhte Eiweißwerte im Blut und im Urin und einen erhöhten Leberwert, der aber als nicht so gefährlich eingeschätzt wurde.

      Die Röntgenbilder zeigten eine etwas vergrößerte Leber und gut gefüllte Därme. Der Besuch bei einer Tierheilpraktikerin ergab eine Unverträglichkeit von Huhn und Reis und die Tatsachen, dass der Magen und die Leber gestört sind. Ich gebe jetzt noch zusätzlich ein pflanzliches Leberstärkungsmittel, lasse Huhn und Reis weg.   Vielleicht hat jemand schon mal ähnliches erlebt mit seinem Hund? Vielen Dank im vorraus. kreuterlein

      in Hundekrankheiten

    • Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

      Hallo zusammen, da ich noch neu bin erst mal eine kleine Vorstellung von uns. Ich bin Heidi 39J, alleinlebend und Bambina meine süße Knutschkugel ist 3 Jahre und lebt seit Oktober bei mir. Sie ist ein lieber Hund mit dem man wirklich keine großen Probleme hat.  Nun gibt es da nur die eine Sache seit ich sie habe bewegt sie sich innerhalb der Wohnung nur wenn ich sie direkt zu mir rufe und liegt ansonsten nur auf Ihrem Platz. Selbstständig zu Wasser-/Futternapf laufen ist nicht drin. Im Moment mische ich Ihr immer noch ein bissel Wasser unters Feuchtfutter weil sie ansonsten gar nicht trinken würde. Dieses wird auch immer erst restlos ausgeschlappert bevor sie sich übers Futter hermacht. Wobei ich ja schon froh bin dass sie mittlerweile wirklich aus Ihrem Napf frisst, anfangs immer nur ein paar bröckchen aus der Hand. Ich weiß einfach nicht wie ich Ihr vermitteln soll dass sie sich frei bewegen darf. Sind wir draußen unterwegs ist sie wie ausgewechselt, tobt springt und schnüffelt überall wie es für einen Hund sein soll.   Zu Ihrer Vorgeschichte weiß ich nur, dass sie in einer Familie mit 2 kleinen Kindern (1 u. 3J), einem weiteren Hund und einer Katze kommt. Die Vorbesitzer haben sie abgegeben weil der 3Jährige sie wohl permanent rumgetragen hat was ich schon irgendwie merkwürdig finde.   Es wäre schön wenn Ihr den ein oder anderen Tipp für mich hättet. LG Heidi

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden als bei den Rüden. Nun ist es so, dass ich immer noch nach 2-3 Stunden mit ihr rausmuss, sonst lässt sies rauschen. Den Teppich hab ich rausgenommen, da gings auf den Laminat, und heute aufs Sofa. Organisch alles ok, Trinkmenge normal, jedoch in meinen Augen "Modell Durchlauferhitzer". Nachts kein Problem. Sind Weibchen Spätzünder? Oder was kann ich noch tun?  Als Welpe das ganz normale Pipi-Training mit loben etc. Sie geht, wenn die Tür offen ist auch selbständig raus zum Pipi, nur ist halt jetzt Winter...  Ich danke schon mal für eure Tipps!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ihnen genau das abgewöhnt habe.  Sie wissen, dass sie ein Leckerchen nur dann bekommen, wenn sie nicht betteln und dazu gehört , in ihren Augen, offenbar auch bellen. Ich hab es heute genau so, wie die Trainerin es mir beschrieben hat , versucht. Hab Richard am Sofa festgemacht, ihm zuerst eine Leberwurst gezeigt, ihn dran schnuppern lassen und die dann außerhalb seiner Reichweite  hingelegt. Dann hab ich gewartet, dass er bellt und er hätte sie bekommen.  Richard hat brav vor der Couch gesessen und gewartet.  Ich habs dann noch mit einer Pfanne mit Entenfleisch versucht. Wir haben 25 Minuten lang gemeinsam die Pfanne angestarrt, dann hab ichs aufgelöst. Wir würden sonst immer noch stumm vor der Pfanne hocken. Das gleiche hab ich danach mit Rover versucht. Mit dem gleichen Ergebnis. Ich bin ja stolz auf meine Süßen und total gerührt . Nur hab ich so gar keine Idee, wie ich ihnen das Bellen auf andere Weise beibringen soll. Habt ihr vielleicht eine Idee ?

      in Lernverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.