Jump to content
Hundeforum Der Hund
wauwaufsam

Jetzt brauche ich mal dringend Forums-Daumen...

Empfohlene Beiträge

Ich denke ganz fest an euch und halte die Daumen, dass alles gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, alles verfügbare wird gedrückt!

Aber wenn der Kleine bis jetzt schon so gekämpft hat, dann kämpft er sich auch ins Leben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat das Ungeborene eine Hiatushernie? Also einen sog. Zwerchfellbbruch?

Dabei schieben sich die Organe durch das Loch im Zwerchfell nach oben und die Lunge kann sich nicht entfalten.

Deswegen der Eingriff mit dem Ballon, um für die Lunge Platz zu schaffen.

Dass deine Schwester ohne eine vertraute Person diese schlimmen Stunden durchstehen muss ist furchtbar.

Aber sie wird das meistern. In solchen lebensbedrohlichen Situationen bekommt man Kraft, das ist unglaublich.

Ich wünsche dem Würmchen alles alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke nochmal auch an alle anderen für die lieben Glückwünsche und Daumen. AUch für die Kerze, liebe Renate :knuddel

 

Hat das Ungeborene eine Hiatushernie? Also einen sog. Zwerchfellbbruch?

Dabei schieben sich die Organe durch das Loch im Zwerchfell nach oben und die Lunge kann sich nicht entfalten.

Deswegen der Eingriff mit dem Ballon, um für die Lunge Platz zu schaffen.

Dass deine Schwester ohne eine vertraute Person diese schlimmen Stunden durchstehen muss ist furchtbar.
Aber sie wird das meistern. In solchen lebensbedrohlichen Situationen bekommt man Kraft, das ist unglaublich.

Ich wünsche dem Würmchen alles alles Gute.

 

Ja genau, Hiatushernie. Vorhin beim schreiben war ich so durch den Wind, dass es mir nicht gleich eingefallen ist.

Ich finde es sowieso schon unfassbar, dass sie das alles bis hier her so durchgestanden hat.

Während ihrer Schwangerschaft wurden bei ihr noch Gallensteine festgestellt. Sie hatte schlimme Gallenkoliken und musste auch an der Galle operiert werden, trotz Schwangerschaft.

Da war aber noch nicht bekannt, das der kleine die Hiatushernie hat. Das kam erst einige Wochen danach raus.

Dann später wieder die OP direkt am Kind im Mutterleib...Danach ging es ihr körperlich auch sehr schlecht. Ihr wurde dann Bettruhe verordnet und nun plötzlich das.

Ich bin noch keine Mutter, aber ich kann mir durchaus vorstellen, wie schwer das für sie ist, ständig diese Angst zu haben und Sorge um das Baby was man in sich trägt.

Hinzu kommt, dass sie ja schon einen Sohn hat, den sie natürlich über alles liebt. Das sie ihn ebenfalls nicht bei sich haben kann, ist schrecklich für sie. Man ist einfach nur hilflos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Daumen sind natürlich auch aktiviert!!! Alles Gute wünsche ich deiner Schwester und dem Baby!

 

 

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir werden ganz feste die Daumen für den Kleinen und

Deine Schwester gedrückt. Ich schicke ihnen ganz viel Kraft und

werde auch für beide beten. Im Moment sind die Beiden in guten

Händen.

Aber auch Dir wünsche ich viel Kraft, dass wenn Deine Schwester

Deine Hilfe benötigt, Du sie auch hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat deine Schwester und der Kleine schon soviel mitgemacht. Jetzt soll aber bitte alles gut gehen.

Wir drücken Daumen und Pfoten und ich schicke euch meine positiven Gedanken und bete für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke ganz feste die Daumen für den Kleinen und  die Mutter  und drücke dich  :knuddel

Und ich weiß nicht ob du gläubig bist, aber ich bete für euch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles alles alles Gute den beiden!

Hier wird wie der Teufel gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke deiner Schwester und ihrem Baby auch ganz dolle die Daumen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ich brauche Hilfe :)

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß noch nicht so ganz genau wie das funktioniert.  Ich hab ein kleines Problem mit meinem hundi. Bzw viel mehr mit mir.  Er ist ein jacky, 11 Jahre alt. Seit dem. Er 6 ist, ist er bei mir. Er kam aus nicht so guter Haltung. Hat viele Unverträglichkeiten und ist generell ein ordentlicher '' Charakterhund''.  Nun wer er in den vergangenen Monaten. Öfter mal Krank. Meisten Durchfall oder spucken. Lebensbedrohlich war es noch nie.  Leider habe

      in Terrier

    • Brauche dringend Rat

      Hallo ihr Lieben! mein Lebensgefährte und ich haben eine ca.6Monate alte Hündin die total offen ist und überhaupt keine Probleme mit Artgenossen hat. Sie spielt gerne mit diesen. Wir haben uns nun einen Zweithund geholt (3,5Jahre) der vorher auch mit einer Hündin zusammengelebt hat und er somit einen anderen Hund im Haus kennt. Uns war es sehr wichtig das die Beiden sich verstehen und auch mal zusammen toben und miteinander spielen. Die erste Zeit sah es sehr sehr gut aus. Sie haben zusamme

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund abgeben ? Ich brauche Hilfe

      Hallo :)  Ich habe ein Junges Spitzmädchen und bin kurz davor sie anzugeben.  Seit Monaten pinkelt und kotet sie mir in die Wohnung und ich weiß einfach nicht mehr weiter.  Anfangs war es nur auf dem Boden aber mittlerweile verrichten sie ihr Geschäft auf meinen Polstermöbeln und auch auf meinem Bett. Ich dachte zuerst dass sie wohl doch noch nicht ganz stubenrein ist und dass ich sie wohl öfter in denn Garten lassen sollte aber daran liegt es nicht. Auch habe ich Ärztliche H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauche euren ehrlichen Rat

      Hallo zusammen   Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin kenne mich leider mit Foren nicht aus aber ich habe ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen und ich hoffe das ich hier ein paar Antworten bekomme. Vor knapp 3 Wochen musste ich meinen geliebten Australien Shepherd Rüden Barney mit 10 Jahren einschläfern lassen. Es wurde im Januar ein bösartiger Tumor in der Nase festgestellt und es wurde immer schlimmer. Er hat sehr viel geniesst und manchmal sehr starkes Nasenbluten gehabt

      in Regenbogenbrücke

    • Brauche Hilfe

      Hallo bei unserem Hund wurde gestern Knochenkrebs festgestellt im Bein. Blutwerte sind allerdings alle in Ordnung. Jetzt ist er vorhin ausgerutscht und hatte schmerzen daraufhin habe ich ihm 2 Novalgin gegeben die wir vom Tierarzt bekommen haben. Jetzt hechelt er die ganze Zeit schon wie verrückt und ist total nervös. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr eine Idee?  Gruß Melanie 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.