Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lisa-Lotte

"Böser, böser" Hund...

Empfohlene Beiträge

Alles klar, den such ich dann mal - danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe nun einiges gefunden, gibt ja eine Menge zu dem Thema.

Nur die Entscheidung ob Plastik-oder Drahtmaulkorb... Die fällt mir schwer. Ich wäre ja rein vom Material und von dem Gewicht / der Bequemlicheit des MK bei Plastik, aber reicht das auch...?

 

Habe gelesen, dass der Baskerville ein guter MK sein soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe jetzt irgendwie verpasst, wie groß / schwer der Hund eigentlich ist ... ?

Die Plastedinger halten meiner Erfahrung nach durchaus, jedenfalls bei den größeren Hunden ist das recht stabiles Material. Ich persönlich finde Leder am besten, aber die gibt es kaum noch, scheint mir.

Draht finde ich etwas schwierig, denn wenn sich mal ein Draht an einer Lötstelle (oder wie auch ins das heißt) löst, dann kann das buchstäblich bös in's Auge gehen. Allerdings habe ich noch nie erlebt, dass das wem passiert ist, aber aus diesem Grund wurde bei uns Training mit Maulkorb (also Angriff mit Maulkorb, für die Diensthunde) nur mit Lederkörben gemacht, also vermute ich mal, dass das schon vorgekommen ist.

Nun wird Dein Hund den Maulkorb wohl kaum irgendwo reinrammen, aber naja.

Also für meinen Normalo-Hund jetzt habe ich einen Plaste-Maulkorb (oder hatte, vor 14 Tagen hat er ihn gefunden und in meiner Abwesenheit schön in kleine Stücke zerlegt :D ). Der neue wird wieder aus Plastik sein, aber besser weg gepackt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch, sorry, die Hintergrundgeschichte Deines Hundes habe ich ja gerade kürzlich erst erfragt. (... das Alter... -_- )

 

Die Plastik- Dinger sind haltbar bis der Hund Gelegenheit bekommt, sie in aller Ruhe zu zerlegen, ob am Körper oder nicht.  :ph34r:

Man muss nur aufpassen, dass sie gut sitzen und nicht scheuern. Aber wenn das okay ist, taugen sie was. 

 

Stoff- Maulkörbe sind Mist. Für ganz kurzen Gebrauch okay, aber sonst bitte nicht. Mein Terriermix hatte ihn in 2 Minuten so 

geöffnet, dass er nur noch entsorgt werden konnte (mit der Pfote zwischen die Backenzähne gedrückt und "aufgetrennt").

Schlimmer ist aber, dass die Hunde mit den Dingern nicht hecheln können, daher überhitzen und schlimmstenfalls mit akutem

Kreislaufversagen zusammenbrechen. 

 

Mir wäre ein gut gepolsterter Drahtkorb am liebsten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin halt am überlegen - da der MK ja für längere Zeit zum Einsatz kommen wird und nicht mal nur für ne Bahnfahrt- wie das mit den Drahtkörben im Winter ist zwecks Frost und im Sommer mit mehr Hitze. Nicht, dass sie dran festfriert oder sich dran verbrennt. Also vllt direkt einnmal richtig investieren und einen drahtkorb mit Gummierung kaufen..? Oder passiert sowas gar nicht so wie ich es geschildert hab?

 

@ Cartolina Reinrammen wird sie hoffentlich nirgends damit :ph34r:

 

Der Hund hat ne Schulterhöhe von etwa 60cm und ein Kampfgewicht von knapp 28kg. Sie ist halt doch recht groß und dementsprechend manchmal natürlich "schwer" zu halten wenn sie ihren Allradantrieb anschaltet :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann Maulkörbe auch massanfertigen lassen!

Der Baskerville scheint f. Lily ok zu sein, sie hat ihn auch noch nicht klein bekommen, scheint ein stabiles Teil zu sein. Überleg Dir auch, ob Du einen mit Fress-Schutz willst oder nicht. Lily ist ein Nasentier. Für sie ist ein MK gut, der die Nase halbwegs frei lässt, und wo sich nicht ständig Gräser und Halme verfangen und sie pieksen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fressschutz ist nicht so wichtig, i.d.R. wird nichts vom Boden genommen außer ich zeige an, das es okay ist.

Und da wir auch viel draußen mit positiver (leckerer ;) ) Belohnung arbeiten ist es natürlich einfacher ihr das zuzustecken, wenn kein Fressschutz integriert ist.

Ich habe nun mal bei einer Website die MK vertreibt angefragt was empfehlenswert wäre und denen auch die gemessenen Größen zukommen lassen. Mal schauen was die daraus machen. Im Moment wäre der Rest meiner Familie eher beim Drahtgestell, die machen sich nämlich alle mächtig in die Hose.

Leider haben die auch noch nicht wirklich verstanden, dass Hundeerziehung Zeit braucht - aber das ist ein anderes Thema :unsure:

 

Heute habe ich erfahren, dass der Vater des Jungen nun in der Siedlung hier davon erzählt, dass ich einen potentiell aggressiven, gefährlichen Hund besitze und man überlege müsse wie man damit umzugehen hat... :blink:

Drückt mir die Daumen, dass er nicht zur Anzeige schreitet oder alle gegen uns aufhetzt. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich drücke dir die Daumen, dass dein Umfeld mit dir durchhält und das Ganze einen guten Weg geht.

 

Zum Maulkorb:

 

Als Garry noch bissig war, habe ich auch zuerst gedacht, Leder sei am Besten. Was ich dann bekommen habe, war nix. Vielleicht habe ich was Falsches bestellt aber die Dinger sahen instabil aus und scheuerten zudem. Wirklich gut bewährt hat sich bei uns tatsächlich der Baskerville:

 

post-4233-0-13770900-1467800934_thumb.jpg

 

post-4233-0-93774400-1467801670_thumb.jpg

 

post-4233-0-01681000-1467801742_thumb.jpg

 

 

Garry konnte damit hecheln, trinken, sich wälzen ohne dass das Ding verrutscht wäre, alles Mögliche fressen, aber beißen konnte er damit nicht obwohl er es versucht hat, glaub' mir. 

 

Ich habe übrigens zwei von den Dingern, wie du auf den Bildern siehst mussten die nämlich dauernd gewaschen werden. 

 

edit: er hat auch anfangs problemlos damit getrailt. 

post-4233-0-10105100-1467801703_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die K9 Leder MK sind gut oder die von Baskerville wie Garry ihn trägt

 

Wenn du ein gutes fachgeschäft in der Nähe hast würde ich dahin gehen zum anprobieren

 

Ich hoffe das es nicht noch zur Anzeige kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht macht es Sinn, nochmal vorbei zu gehen mit ner Tafel Schokolade für den Knirps und nebenbei zu erwähnen, dass ihr nun einen Maulkorb besorgt und erstmal Umwelt-Training macht, weil der Hund noch etwas überfordert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.