Jump to content
Hundeforum Der Hund
ich29

Giardien und Juckreiz

Empfohlene Beiträge

ICH bin da total auf deiner Seite wenn es um das immunsystem geht und habe mich auch schon schlau gemacht. Ich werde nun die Swanie Kur (Internet swanie protokoll giardien) machen. Da wird das immunsystem aufgebaut und der darm gestärkt.

Juckreiz eine typische Reaktion auf Impfungen? Sie wurde Mitte Juni geimpft. Hält das so lange an????

 

Ja, der Juckreiz kann noch Wochen nach der Impfung auftreten. Nebenwirkungen werden durch das Aluminium und das Quecksilber ausgelöst, das sind giftige Zusatzstoffe in Impfungen.

 

Etwas zum Lesen:

http://www.elabi.de/lieben.html

 

Ich gebe immer 3 Tage Panacur, dann mache ich 10 Tage Pause und gebe nochmal 3 Tage Panacur.

 

 

mit heute sind es 5 tage P und M...

 

 

Du gibst es gleichzeitig? Was ist das denn für ein Honk von Tierarzt? Ich würde wirklich erstmal 10 Tage Pause machen und dann evtl. nochmal 3 Tage Panacur geben.

Die Swanie Simon Kur ist sicher gut, aber mit einer homöopathischen Behandlung nicht vergleichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dem TA eher vertrauen als der Aussage aus einem Forum...

 

Das ist eine völlig unübliche Behandlung bei Giardien. Vor allem geht es hier um einen Welpen!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, du bist ja TÄ oder TA, richtig? :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für eine Giardienbehandlung muss man nicht Medizin studiert haben.

Ich finde es unverantwortlich von einem Tierarzt, einem Welpen zwei Medikamente gleichzeitig zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mist...ich habe aber nun 2 Medikamente 4 Tage gegeBen. Kann man da was machen? Ich habe gehört dass schüsslersalze zb Nr 8 helfen......auschwemmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben 5 Tage panacur gegeben, 10 Tage Pause, 5 Tage Panacur und waren durch mit dem Thema. Keine anderen Medis, keine Kuren für irgendwas und auch die oft empfohlenen Putz-Marathons habe ich nicht veranstaltet. Normale Hygiene im Haushalt eben.

Ich würde nun aber nicht einfach Medikamente absetzen, die Dein Tierarzt Dir gegeben hat, ohne es mit ihm zu besprechen. Giardien können den Kleinen schon ordentlich schlauchen, das sollte man schon in den Griff bekommen. Wieso er nun beide Medis verordnet, die ja beide ziemliche Bomber sind ... frag ihn halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es unverantwortlich via Forum Tipps zugeben, das jemand ohne Rücksprache mit dem TA, ein Medikament absetzt.

"Wie entstehen Resistenzen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und am Ende sind wieder die bösen Impfungen schuld. ..

Oh man :(...

Eins noch dir ist klar, das diese Tips von jemandem kommen, der zwar immer viel über Erfahrungen erzählt, aber noch nie auch nur im kleinsten gezeigt hat das die auch real sind.

Red mit deinem TA, wechsel wenn du dich schlecht aufgehoben fühlst.

Das Netz ist nicht real!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es unverantwortlich via Forum Tipps zugeben, das jemand ohne Rücksprache mit dem TA, ein Medikament absetzt.

"Wie entstehen Resistenzen"?

 

Sie kann das ja mit ihrem Tierarzt absprechen.

Du solltest Dich mal mit Resistenzen beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Black Jack...wril das keine Gesetze sind die in Stein gemeisselt sind. Ich habe schon extrem unterschiedliche Arten gelesen wie panacur eingenommen werden kann....3 tage 5 tage Pause 3 tage 5 tage Pause ..... 5 tage 1 woche Pause 5 tage 1 woche Pause 5 tage....manche nur einmal 5 tage ....usw....also FALSCH KANN MAN DA NIX machen da es kein Antibiotika ist. Ich kann aber leider nicht mehr aus gutem GEWISSEN SAGEN dass so viel CHEMIE in so einem kleinen NEUEN wesen gut sein kann......deshalb probiere ich jetzt etwas anderes und denke dass die meisten eh schon gekillt wurden. Ich muss mich jetzt auf DAS IMMUNSYSTEM , die LEBER, und DEN DARM meiner Kleinen kümmern ....andernfalls könnt ich nicvt mehr gut schlafen .... ich hole mir nicvt nur HIER INFOS ein sondern auch von anderen Tierärzten und Barf-Experten und such mir dann für mich die beste und auf Dauer gesündeste lösung für meinem welpen. ....den ich über alles liebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tipps und Tricks bei Giardien?

      Hallo liebes Forum, zum ersten Mal bin ich nun mit Giardien konfrontiert und ein paar Fragen sind bei mir bisher offen geblieben, tut mir leid, falls es dazu schon etwas gibt, hab eben kurz mal gesucht und bin nicht fündig geworden.  Also mein Hund bekommt jetzt erstmal Panacur und zum Desinfizieren ist Halamid bestellt, für heute musste zur ersten Grundreinigung erstmal Sagrotan Allzweckreiniger reichen (ich weiß, das tötet keine Giardien, aber besser als nichts). In 15 Tagen schicke

      in Hundekrankheiten

    • Giardien und Bandwürmer

      Hallo liebe Gemeinde :)   Ich hab einen 14 Wochen alten Welpen, der sich mit Giardien und Bandwürmer infiziert hat. Habt ihr Tipps um diese schnellstmöglich loszuwerden? Morgen gehe ich Tabletten beim Tierarzt gegen jeweilige Wurm-/Parasitenart abzuholen. Jedoch muss die Hygiene ja ebenfalls stimmen. Wie oft habt ihr das Bettchen und das Spielzeug gewaschen? Habt ihr täglich eure Wohnung geputzt? Danke schonmal im Vorraus :)

      in Hundekrankheiten

    • Starker Juckreiz, viel Knibbeln an den Pfoten

      Seit ungefähr 6 Wochen hat unser Hund, eine zweijährige kleine Dackeldame names Holly, starken Juckreiz. Zuerst dachten wir natürlich an Flöhe..aber eine genaue Untersuchung samt Kamm, hat das widerlegt. Wir haben das ganze dann noch eine Woche beobachtet und da es nicht besser wurde, sind wir zum Tierarzt. Das war vor ungefähr 4 Wochen. Dieser schloss Flöhe auch aus, sah sich Holly aber gar nicht genau an und meinte, es würde sich vermutlich um eine allergische Reaktion handeln. Ich habe Ihn ge

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz und Haarausfall

      Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Mein Schatz hat seit Frühjahr Juckreiz und starken Haarverlust. Großes Blutbild war okay. Eosinophile wegen Allergien waren auf 0. Zu der Zeit war sie auch scheinschwanger. Der TA dachte erst, dass es an äußeren Pollen, Allergien etc. wie Grasmilben liegen könnte. Doch auch später änderte sich nichts an der Problematik. Dann bekam sie Stronghold. 1 Monat vorher gab es Frontline. Das brachte nichts. Es wurde sogar noch schlimmer. Dann sah

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz

      Hallo ihr lieben,  wir sind mit unserem kleinen natürlich in tierärztlicher Behandlung aber ich möchte trotzdem mal unser aktuelles Problem ansprechen und vielleicht habt ihr ja auch eine Idee was es sein könnte, weil ihr eventuell gleiche Erfahrungen gemacht habt wie wir. Unser Escobar ein 11 Monate alter Rüde der Rasse französische Bulldogge leidet seid mehreren Monaten an Juckreiz. Am schlimmsten sind die Ohren die auch schon blutig gekratzt wurden. Als wir ihn als welpe bekommen haben f

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.