Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Dörrautomat für Leckerchen

Empfohlene Beiträge

Ich hab mir nen Dörrautomat angeschafft, um Leckerchen selbst zu machen und diverse selbstgepflückte Kräuter und Blätter schneller trocken zu bekommen.

Werde diverse Fleisch und Obst bzw Gemüsesorten ausprobieren um zu sehen, wie es so funktioniert und was gern angenommen wird.

 

Nutzt jemand von euch einen Dörrautomat und hat ein paar ganz tolle Zusammenstellungen für mich? Ich will zB Hühnerfleisch mit Süßkartoffel zusammenbringen, denn sowas hatte ich mal gekauft und die kamen extrem gut an. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch so ein Ding und produziere damit weiter nix als Hundelecker. :)

 

Bisher mache ich allerdings nur Fleisch pur. Von der Pute über Kaninchen und Reh bis hin zum Fisch, sowie Leber, Herz oder Lunge vom Lamm, Pferd oder Sonstigem, verarbeite ich so ziemlich alles zu, wie es scheint, sehr wohlschmeckenden Leckers, für die man gerne "arbeitet".  ;)

 

Kombinationen wie Fleisch und Kartoffel o. ä. habe ich noch gar nicht ausprobiert. Passt das zum Dörren oder ist das nicht eher was zum Backen?  :think:

 

Bin mal mit dir gespannt, was da an Vorschlägen kommt.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dörre nur Fleisch, überwiegend Geflügel, als Hundeleckerli.

Ich hatte mal Apfel in Geflügelstreifen ausprobiert, das mochten sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Kombinationen wie Fleisch und Kartoffel o. ä. habe ich noch gar nicht ausprobiert. Passt das zum Dörren oder ist das nicht eher was zum Backen?  :think:

 

 

 

Gute Frage, ich hab's noch nicht ausprobiert. Mach ich aber die Tage und kann dann gerne das Ergebnis hier posten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Überlege auch schon länger mir einen anzuschaffen. Welches Gerät könnt ihr denn da empfehlen?

Zu Anfang würd ich wahrscheinlich alles da rein schmeissen nur um es zu testen und der Hund nach ner Woche rund und fett :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe den. Der ist mittelpreisig und ich bin sehr zufrieden. So, ohne Zusatzetagen, kriege ich immer ziemlich genau ein Kilo Fleisch drin unter. Wenn's fertig ist, wiegt es deutlich weniger.  :D

 

Du solltest aber, je nachdem, was da grade in Produktion ist, ein geruchssicher abgeteiltes Örtchen haben. Huhn und Pute duften noch, aber wenn da mal Leber drin ist, willst du das nicht unbedingt in der Nase haben. ;)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uihh man lernt nie aus...wusste gar nicht das es sowas gibt :blush:

Aber hat direkt meinen "habewolle" Bereich im Gehirn geweckt.^^

 

Also meine Frage an die Profis.

Wie funktioniert das denn genau? Ich schnibbel das rohe Fleisch in Leckerchengröße und hau das in das Gerät und hab dann gedörrte Leckerchen?

Wie lange dauert so ein Dörrvorgang?

Wie lange kann die dann lagern bzw wie lange halten die ohne schlecht zu werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Ich schnibbel das rohe Fleisch in Leckerchengröße und hau das in das Gerät und hab dann gedörrte Leckerchen?

 

 

jepp, genau so. Wobei, je nachdem, was du da schnippelst ein mehr oder minderer Schrumpfvorgang mit einkalkuliert werden muss.  ;)

 

Bei meinem Gerät nehme ich meist Stufe zwei (von Dreien) und lass' es, je nach Fleischsorte und -Dicke so acht bis elf Stunden, meist über Nacht vor sich hindörren. Habe ich dickere oder einfach größere Stücke (für den Kleinhund einer Freundin produziere ich regelmäßig Putenstreifen, die für ihn eher Snack als Leckerli sind), drehe ich die vor'm Ins-Bett-Gehen um. Auch Leber will gern umgedreht werden, es sei denn, ich nehme da Stufe 3.

 

Sicherheitshalber bewahre ich das Ergebnis in Plastikdosen im Kühlschrank auf und fülle daraus meinen Leckerliebeutel auf. Da ich ziemlich großzügig damit bin, ist mir noch nie was schlecht geworden. Aber drei, vielleicht vier Wochen halten die sich so gelagert mit Sicherheit. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fleisch habe ich noch nicht probiert, aber Gemüse ist noch viel länger haltbar. Ich mache mit dem Dörrautomaten Suppengrün. Mit Salz gemischt ist das die perfekte Gemüsebrühe. Da braucht man das Brühwürfel/Pulver-Zeug nicht mehr. Mit dem Salz drin und richtig durchgetrocknet hält sich das auf Jahre. Gemüse pur - Voraussetzung immer, dass es komplett durchgetrocknet ist, da bilde ich mir ein, dass es nach einem Jahr den Geschmack langsam verliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok so ein Teil muss her...

Vielen Dank für die Infos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...