Jump to content
Hundeforum Der Hund
Elsa2016

Total überfordert

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben ich heiße Janine bin neu hier in dem Forum und total überfordert. Wir (Mann und Tochter)haben eine 18 Wochen alte Cane Corso Hündin namens Elsa. Wir haben Elsa mit 8 Wochen bekommen die ersten 5 Wochen waren auch überhaupt kein Problem mit ihr sie war schnell stubenrein, beherrschte in kürzester Zeit die Grundkomandos usw. Aber seit etwa 3 Wochen ist sie von einem Tag auf den anderen unerträglich sie macht ihr Geschäft (groß u. Klein) wo sie nur geht und steht am liebsten pinkelt sie mir aufs Bett oder auf die Couch. Man kann sie keine 2 Minuten aus den Augen lassen ohne das sie mir irgendwo hin pinkelt (manchmal 17 mal am Tag). Eigentlich weiß sie ganz genau das es falsch ist, weil wenn ich mit ihr raus gehe läuft sie auch sofort auf die Wiese,die wir ihr für ihr Geschäft zu machen angewöhnt haben und sie macht auch sofort. Aber sobald wir hoch kommen pinkelt sie mir meistens direkt wieder irgendwo hin. Ich dachte vielleicht hätte sie etwas an der Blase (Balsenentzündung) oder der gleichen aber nein habe es vom Arzt Checke lassen alles in Ordnung. Bevor jemand danach fragt ich gehe alle 2 Stunden mit ihr raus und halt wenn ich sehe das sie ihr Geschäft in der Wohnung verrichten will, nach dem essen,nach dem schlafen usw. Abends gehe ich die letzte Runde ca. Um 22 Uhr und morgens um 7 Uhr das hält sie auch komischerweise aus. Nachts macht sie mir nie in die Wohnung. Dann der zweite Punkt ich kann sie keine 5 Minuten alleine lassen wir sind auch mit ihr in der Hundeschule aber selbst die haben langsam keinen Rat mehr für uns. Sobald ich schon nur aus dem Zimmer gehe läuft sie mir nach, egal wie fest sie vorher am Schlafen war sie wird wach und läuft mit hinterher. Wenn ich duschen gehe und die Tür zu mache damit sie nicht in die Dusche springt Bellt sie das ganze Haus zusammen und verrichtet innerhalb von 5 Minuten wieder ihre Geschäfte in der ganzen Wohnung (trotz). Deshalb habe ich mir eine/n große Hundebox/Hundekäfig gekauft wo ich sie rein tun wollte. Damit ich nicht jedesmal meine Wohnung grundreinigung muss wenn ich mal 5 Minuten keine zeit für sie habe. Aber da kommen wir schon zu dem nächsten Problem Hundetrainer/ Google/ Youtube haben uns genau erklärt wie wir sie an den Käfig gewöhnen können aber ich glaube unsere Elsa ist Beratunngsresistent. Also das rein gehen usw. Klappt ohne Probleme aber man darf nicht aus dem Raum gehen dann bellt sie immer weiter unser Hundetrainer und alle die wir bis jetzt um Rat gefragt haben sagten uns wir sollten die Tür so lange nicht wieder aufmachen bis sie aufgehört hat zu bellen und ruhig darin liegt. (Könnte auch schon mal ne halbe Stunde dauern) meinten sie. Aber bei uns hört sie ungelogen nach 3-4 Stunden immer noch nicht auf ( meine armen nachbarn). Sie bellt und bellt und bellt ich bin dann schon des öfteren mal runter zu meiner Tante gegangen und habe gehofft das wenn sie merkt das niemand in der Wohnung ist aufhört aber nein sie bellt so lange bis man sie wieder raus lässt. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich mit ihr noch machen soll hatte mein Leben lang hunde aber bei ihr bin ich schon kurz davor sie abzugeben, weil ich keine nerven mehr habe .

Ich hoffe jemand von euch kann mir Tipps geben die ich noch nicht versucht habe .

Ich danke im voraus.

Mag Janine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal herzlich Willkommen im Forum.

 

Darf ich fragen was euch bewogen hat diese Hunderasse zu wählen?

 

Kannst du mal einen ganz normalen Tag bei euch zu Hause beschreiben? Was wird alles mit dem Hund gemacht? Wer ist die Hauptperson für den Hund? Wie verhält er sich bei den anderen Familienmitgliedern? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie genau habt ihr Elsa an den Käfig gewöhnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen ... und mein Beileid, das klingt wirklich verdammt anstrengend ...

Wenn der Hund in der Box bellt, betrachtet er sie nicht als Ruhezone, also sperr sie dort nicht ein!

Vielleicht kannst Du ihr für kurze Momente darin etwas zum Kauen geben (Schweineohr oder so), dann solltest Du aber wieder öffnen, solange sie noch beschäftigt ist! So hast Du ein paar Minuten zum duschen ;)

Ein Garten ist nicht vorhanden, nehme ich an?

Wie viele Personen leben im Haushalt (Frage: könnt ihr die Verantwortung nicht auf ein paar Schultern verteilen, damit der Stress nicht immer schlimmer wird - was das Problem nur verstärkt)?

Was macht ihr draußen (außer Geschäft verrichten?)?

Schläft die Hündin auch genug?

Sorry, aber erstmal werden viele Fragen kommen, damit man eine klarere Idee bekommt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Zu der Frage was uns bewogen hat uns einen CC zu holen ist einfach das ich schon 2 hatte. Also damals bei meinen Eltern hatten wir einen Rüden und als ich mit 18 ausgezogen bin habe ich mir sofort ein CC Weibchen gekauft aber mein altes Mädchen ist Anfang vom Jahr von uns gegangen.

Da mein Mann den ganzen Tag arbeiten ist bin die Hauptperson. Der Tag fängt so am das ich gleich nach dem aufstehen mit Elsa raus gehe. Wenn wir hoch kommen bekommt sie erst mal Futter in der Zeit wo sie frisst mache ich mich und meine Tochter fertig um ca. 8 Uhr bringe ich meine Tochter zufuß mit Elsa in den Kiga und gehe danach für ca. 1-1.5 Stunden mit ihr in den Park der direkt hinter unserem Haus ist. Dort läuft und spielt sie viel mit anderen Hunden. Wenn wir dann nachhause kommen mache ich Haushalt und alles was halt anfällt und sie ist immer überall dabei wie schon gesagt ich habe keine 2 min ruhe. Wenn ich irgendwo hin muss laufen zb. Nehme ich sie mit (weil man sie nicht alleine lassen kann). Dann gehe ich halt immer nach Bedarf mit ihr raus wie oben schon beschrieben. Wenn mein Mann um 16:30 Uhr von der Arbeit kommt essen wir und fahren meistens an den Rhein und nehmen die den Hund von meiner Tante (Englische Bulldogge) mit. Es gibt natürlich auch mal Tage da schaffen wir es nicht zum Rhein dann gehen wir in den Park oder halt an nen anderen Ort wie gestern an einen See wo hunde erlaubt sind. Wir dann abend nachhause kommen frisst sie nochmal und schläft dann bis 22 Uhr dann geht mein Mann mit ihr die letzte Runde.

Also zu dem Verhalten gegenüber meinem Mann ist sie eigentlich ziemlich ruhig sie hört auch auf ihn besser als auf mich. Bei meiner Tochter ist das schon wieder etwas schwieriger, meine Tochter kann sie nicht einmal normal ansprechen zb. Hallo Elsa oder Elsa komm ohne das sie an ihr hoch springt oder sie zwickt. Das ist auch so eine Sache sobald Elsa draußen ist ist sie der liebste Hund natürlich noch sehr verspielt und neugierig aber hier Zuhause kann man sie kaum anfassen ohne das sie zwickt. Also mit streicheln ist nichts wenn sie ankommt und man sie streichelt ist das für sie sofort spielen und sie zwickt ubd dreht völlig durch und flitzt ganz schnell durch die wohnung wie von ner Biene gestochen und im vorbei laufen beißt sie in Klamotten Hände Füße usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trainer, damit ist irgendwie alles gesagt.

Vielleicht überprüft ihr auch eure Erwartungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie genau habt ihr Elsa an den Käfig gewöhnt?

Wir haben Elsa so an den Käfig gewöhnt das wir sie erst mal mit leckerchen rein gelockt haben die Tür war die gabze zeit offen also immer wieder rein und raus gelockt. Dann haben wir sie mit einem Knochen rein gelockt gewartet bis sie sich hin legt und kaut mal für einen Moment die Tür geschlossen und wieder auf gemacht und das in immer länger werdenden Abständen. Hat auch am Anfang alles gut funktioniert bzw. Es funktioniert auch immer noch solange man mit im Raum bleibt geht man raus Flippers sie total aus und bellt immer weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trainer, damit ist irgendwie alles gesagt.

Vielleicht überprüft ihr auch eure Erwartungen.

Wir erwarten nicht viel von unserem Hund.

Wir erwarten einfach nur die normalen Dinge wie stubenreinheit und das man sie mal für ne kurze Zeit alleine lassen kann. Ich glaube da ist nicht zu viel verlangt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Janine, herzlich willkommen hier im Forum! Gleich vorweg, ich schreibe vom Handy,.deswegen können Fehler passieren und ich versuche mich kurz zu fassen.

Also erstmal: Ich finde dieses Verhalten für einen 18 Wochen alten Welpen nicht unnormal. Es ist jetzt sehr wichtig wie ihr damit umgeht. Zwicken, wild durch die Wohnung rennen, das hat mein Hund alles auch gemacht, auch er mag nicht gern allein bleiben. Bitte stelle als erstes die Box weg, sie stresst ihn und in der Box erzieht ihr Verhaltensauffälligkeiten an. Der Rat des Trainers den Hund so lange kläffen zu lassen bis er aufhört und dabei ihn stundenlang allein zu lassen, ist schlimm und hat das Problem massiv vergrössert. Ich würde Elsa jetzt erstmal überall dabeisein lassen auch im Bad und nicht genervt reagieren. Dann in ganz Kleinen Schritten üben, erst den Raum verlassen dann zehn Sekunden die Wohnung dann im Minutentakt steigern und auch bewusst wieder zurückgehen. Es ist wichtig zurückzukommen bevor sie sich aufregt. Auf keinen Fall mehr den Hund in die Box sperren. So das wars erstmal von mir, alles Gute euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön ich werde es mal versuchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund beißt, bin überfordert

      Hallo,   ich bin gerade zienlich verzweifelt und möchte mal Meinungen hören.  Es geht um meinen ersten Hund, der jetzt 10 Monate alt ist. Bisher haben wir nur gemeinsamen Grundgehorsam trainiert. Er kommt auf Kommandowenn ich rufe, egal ob er gerade mit anderen Hunden spielt oder mit Schnüffeln beschäftigt ist. Er kennt die Befehle Sitz und Platz, bleibt auch fast wie festgetackert an der zugewiesenen Stelle. Wenn andere Hunde um ihn herum springen klappt das noch nicht, ansonsten

      in Aggressionsverhalten

    • Tierheim aixopluc: VODKA, 3 Jahre, Mix - mit Artgenossen überfordert

      VODKA: Mischling, Hündin, Geb.: 01.2014, Höhe 62 cm, Gewicht: 25 kg   VODKA wurde auf der Straße gefunden und niemand hat sich bisher gemeldet, der sie vermisst. Wie sie bisher gelebt hat, können wir nicht sagen. Aber nur positives hat sie wohl nicht erfahren. Die hübsche Hündin ist eine fröhliche, energiegeladene Hündin. Sie ist anfangs Menschen gegenüber unsicher und bellt dann auch Menschen mit Brillen oder Hüten an. Sie braucht ein wenig um zu verstehen, dass ihr nichts passiert.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund überfordert?

      Nabend Leute,    Wie sieht eurer Meinung nach eine Überforderung eures Hundes aus? Habe meine Hündin Finja (1) seit 3 Wochen bei mir ( kommt aus Bulgarien). Und zwar geht es mir draussen um die Spaziersituation. Seit einigen Tagen sind wir am Training der Leinenführigkeit ( Loslaufen, bei aufkommender Spannung der Leine sofort umdrehen, Hund nicht beachten und nicht ansprechen ) und das klappt auch sehr gut. Ich merke allerdings das Finja nach ca 30/40 Minuten total überdreht ist. Sie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Überfordert

      Hallo.....ich habe zwar schon viele ähnliche Beiträge gelesen, aber ich bin ein Mensch der sich das selbst von der Seele schreiben muss..... Wir haben unseren Labrador Welpen seit 2 Wochen....er ist jetzt 13 Wochen alt.....er ist schon halbwegs stubenrein.... Der Hauptgrund für den Hund war, das meine 9 jährige Tochter eine entwicklungsverzögerung und Sprachprobleme hat.....und somit keine Freunde.....also dachten wir es wäre eine gute Idee mit dem Hund.....ich habe mich auch im Vorhinein erku

      in Hundewelpen

    • Gerade überfordert mit meinem Hund

      Hallo, ich habe mich gerade neu angemeldet weil ich meinen Kummer und Frust loswerden muss... Ich bin seit 3 Wochen "Hundemama". Der kleine Frido ist mein erster eigener Hund. Ca. 8 Jahre alt. Ursprünglich aus Spanien, war dann in Deutschland wohl vermittelt aber kam wohl wegen Gesundheitlichen Problemen der Halterin zurück in die Pflegestelle und ist nun bei mir.Er ist wohl seit ca 1 Jahr in Deutschland. Achja...Er ist klein...so bis zur Wade...Ich vermute ein Terriermix. Achja und ich nehme

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.