Jump to content
Hundeforum Der Hund
Burak57

5 Wochen alter Welpe

Empfohlene Beiträge

Jetzt mal im Ernst. WENN im Impfass das Alter eingetragen ist (bei Übergabe 5 Wochen) UND eine Impfung,

dann KANN doch irgendwas nicht ganz richtig sein!

Entweder ist das Geburtsdatum falsch eingetragen oder der Pass ist gefälscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kenne nur die 5 Wochen, habe ich da was verpasst ?

 

 

 

Das Alter steht auf dem Pass

 

 

 

Wenn im Pass ein Wurfdatum eingetragen ist, das ein Alter von 5 Wochen ergibt und Impfungen bereits durchgeführt wurden,

Dann ist es keine Spekulation das hier was nicht stimmt.

 

Edit: Sorry Mandy, gleichzeitig geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich leider nicht bestätigen.

Ich bekomme täglich von dhd und ebay und habe

bisher nicht ein einziges Inserat entdeckt, wo Welpen

unter 8 Wo. angeboten wurden.

 

Ich denke, ohne vernünftigen Quellnachweis, sollte man

solche Pauschalaussagen unterlassen.

Wir sprechen von D, nicht Österreich.

 

Das es außerhalb dieser Portale und in Realität möglich ist,

will keiner in Abrede stellen, wenn ich nur an den nahen

Grenzverkehr Polen-D denke.

Nur inzwischen wird die Bevölkerung immer aufgeklärter und

nach TschG sind ab 8 Wo. erlaubt und die neuen Regelungen

ab 15 Wo. setzen sich immer mehr durch.

Die großen, wöchentlichen LKW-Transporte gibt es schon mal nicht

mehr. Es ging damals um mehr, als nur ein paar wenige Inserate, 

wo 5 Wo. Welpen aber auch nicht auftauchten.

 

Woher hast du denn diese Infos eigentlich?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn im Pass ein Wurfdatum eingetragen ist, das ein Alter von 5 Wochen ergibt und Impfungen bereits durchgeführt wurden,

Dann ist es keine Spekulation das hier was nicht stimmt.

 

 

Nochmal: ein  Alter wird nicht angegeben wenn,

nur das Geb.-datum und wenn die 5 Wochen

genau so richtig sein sollen, wie Post 90,

brauchen wir uns über den Rest nicht mehr zu

unterhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mal auf Anhieb eine Quelle...

http://www.cockerforum.de/viewtopic.php?t=2438

 

Nun gut, ich bin von deutschen TÄ ausgegangen,

wobei ich mir das von Österreich auch nicht

vorstellen kann. In D ist davon speziell nichts

zu finden. Warum auch sollten sie ihre Zulassung

und Existenz verlieren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man weiß nicht, ob der Impfpass von Burak aus Österreich ist, richtig?

 

 

(EDIT: Der Impfpass von Burak's Welpe :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun gut, ich bin von deutschen TÄ ausgegangen, wobei ich mir das von Österreich auch nicht vorstellen kann.
Du bist naiv. :) Als wären deutsche oder österreichische Tierärzte automatisch seriöser :).

 

Vor gar nicht allzu langer Zeit wurde eine Tierärztin aus Brandenburg (?) mit verurteilt, weil sie über Jahre mit einem Händlering im großen Stil Hundehandeln betrieben hat. Die Hunde wurden illegal aus Osteuropa eingeführt und bekamen hier deutsche Impfpässe von besagter Tierärztin, die sich an dem lukrativen Geschäft gerne beteiligt hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mal ganz klar, wenn der TA feststellt, der Welpe ist 7 Wochen alt, dann hat er bereits die Milchzähne, denn genau danach richten sich TÄ, wenn sie das Alter eines Welpen unbekannten Alters festlegen. Und dann braucht er auch keine Milch mehr, die Welpen können bereits ab ca. 4-5 Wochen ohne Muttermilch gefüttert werden, auch wenn es immer besser ist, dass sie noch Gelegenheit haben, bei der Mutter zu saugen. Das ist ja auch der Grund, warum es so einige Idioten gibt, die die Welpen bereits so früh von der Mutter trennen, weil sie denken, sobald sie selbständig fressen, können sie ohne Mutter auskommen. Natürlich ist das nicht so, denn es geht ja nicht nur um die Milch.

 

Zum anderen ist es auch völlig richtig, dass man einen Impfpass nicht trauen kann, wenn bereits beim Geburtsdatum was nicht richtig ist und der Welpe aus obskurer Quelle kommt. Und ja, es gibt sogar in D Tierärzte, die Imfpässe blanko unterschreiben und den Züchtern zum Ausfüllen in größeren Mengen überlassen (sogar bei vermeintlich seriösen Zuchtvereinen, dann ist das nämlich ein Deal zwischen TA und Züchter, den der Verein oft nur durch Zufall feststellt), genauso wie es Züchter gibt, die sich die Ahnentafeln selber drucken. Papier ist geduldig.

 

Wenn es sich um einen Chihuahua handeln würde, könnte ich wahrscheinlich auch sagen, ob ein Welpe 5 oder 8 Wochen alt ist, bei dieser Rasse hab ich keine Erfahrung. Ja, man sieht das am Fell, aber nicht nur daran, die ganzen Proportionen ändern sich.  Allerdings um 1 Woche hin oder her, kann man sich nicht festlegen, denn es gibt immer mal Welpen, die sich schlechter entwickeln und hinterherhängen, grad aus obskuren Zuchten.

 

Mit 7 Wochen muss man definitiv keine Welpenmilch (nicht Kuhmilch) in den Welpen pressen, hochwertiges Futter ist sogar zwingend erforderlich, mit nur Milch würde der Welpe sogar unterernäht, denn ab ca. 4-5 Wochen brauchen fast alle Welpen zusätzlich Festfutter. Man kann Welpenmilch zusätzlich geben, wenn sie gern genommen wird, muss aber nicht.

 

Ich fände es wichtig, dass man gegen den Verkäufer vorgeht, denn bei Abgabe war er noch keine 8 Wochen und der Impfpass ist mit großer Wahrscheinlichkeit gefälscht. Evtl. hat man auch das Geburtsdatum vordatiert, um über die mangelhafte Entwicklung des Welpen zu täuschen.

 

Dass der Welpe mit 8 Wochen sterben könnte, ist sicher so zu verstehen, dass der TA meinte, solange er noch keine zuverlässige Impfung hat, kann er sich mit tödlichen Viren anstecken und er scheint dann auch davon auszugehen, dass die Impfung im Impfpass nicht korrekt ist, oder aber im Impfpass ist nur eine Welpenfrühimpfung gegen Parvovirose eingetragen, die kann man schon mit 6 Wochen, notfalls auch mit 5 Wochen impfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal: ein  Alter wird nicht angegeben wenn,

nur das Geb.-datum

 

Es hat niemand etwas anderes behauptet. Nur setzen wir wohl alle vorraus, dass jeder in der Lage ist,

aus dem eingetragenen Geburtsdatum, das Alter zu errechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erster Hund - ZwergPinscher Dame Welpe

      Guten Tag.    Erstmals zu meiner Person:  Ich will mir einen Hund zulegen. Ich bin 27 und arbeite täglich 8 stunden mit 1stunde30 mittagspause wo ich nach Hause gehe. Meine arbeit ist 5 min von meinem zu Hause entfernt. Ich arbeite im Communications-Bereich. Ich habe mich 3 Jahre lang um den Zwergpinscher meiner Freundin gekümmert. Nach unserer trennung hat sie ihn ihrer Mutter zurück gegeben. Ich habe diesen Hund geliebt.   Mein Problem Ich finde man soll kein

      in Der erste Hund

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 12 Wochen alter Labby stirbt durch Trainereinwirkung in Welpenstunde

      Das schockt mich zutiefst und macht mich einfach sprachlos... 😰 ... und dann noch diese lächerliche Strafe...    

      in Hundewelpen

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.