Jump to content
Hundeforum Der Hund
Burak57

5 Wochen alter Welpe

Empfohlene Beiträge

Und frag deinen Freund mal dringend, denn vielleicht ist die Anzeige mit den Welpen ja noch online?

Hast du auch mit unterschiedlichen Nummern & unterdrückter Nummer dort angerufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Frage noch, kann ich Probleme mit dem Gesetz kriegen? Es ist ja illegal so einen jungen Welpen zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und frag deinen Freund mal dringend, denn vielleicht ist die Anzeige mit den Welpen ja noch online?

Hast du auch mit unterschiedlichen Nummern & unterdrückter Nummer dort angerufen?

 

Ich habe keine Welpenanzeige gefunden - jedenfalls nicht aus Linz oder Umgebung.....

Eine Frage noch, kann ich Probleme mit dem Gesetz kriegen? Es ist ja illegal so einen jungen Welpen zu haben

 

Davon gehe ich nicht aus - nicht, wen Du alles in Deiner macht stehende tust, um das aufzuklären oder zu melden.

Aber auch das hat Zeit, bis Dein Kopf wieder etwas klarer ist. :)

Und frag deinen Freund mal dringend, denn vielleicht ist die Anzeige mit den Welpen ja noch online?

Hast du auch mit unterschiedlichen Nummern & unterdrückter Nummer dort angerufen?

 

Neee, nicht "dringend" - er ist ja eh schon überstresst.....das beweisen seine "Gehirnaussetzer".......

Jetzt mal den Druck wegnehmen von dem armen Kerl ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Frage noch, kann ich Probleme mit dem Gesetz kriegen? Es ist ja illegal so einen jungen Welpen zu haben

 

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht genau, aber das solltest du in Kauf nehmen, wenn dir der kleine so am Herzen liegt, wie du hier schreibst.

Ich gehe irgendwie davon aus, dass du noch nicht volljährig bist, liege ich da richtig? Vielleicht könnte dein Onkel da in irgendeinen Konflikt geraten, er hat den Hund ja gekauft. Aber man muss halt auch für Fehler, die man macht, geradestehen. :)

Deshalb sei bitte so gut und melde es trotzdem, es ist wirklich wichtig, gegen solche Menschen vorzugehen.

Ich hab bisher nicht so gute Erfahrungen mit VetÄmtern gemacht. Damit meine ich, dass die oft gar nichts unternehmen und einen schon am Telefon abwürgen wollen.

 

Und auf der Seite von 4 Pfoten kannst du auch eine anonyme Meldung machen, das ist dann aber leider nicht so effektiv, weil die Leute da (die sehr, sehr nett sind und dir ganz bestimmt keine Steine in den Weg legen werden, versprochen!) dich bei eventuellen Rückfragen nicht erreichen können.

 

 

Das meine ich nicht böse, aber um die Gesetzeslage hätten dein Onkel und du dich wirklich vorher informieren sollen. Dazu ist es jetzt zu spät, ich weiß.

Hab ein Herz und mach die Meldung, sonst geht es womöglich noch vielen anderen Leuten so wie dir gerade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn das für ein "Pass"? Ist der aus dem Ausland, oder Österreich?

Bring den Welpen bitte erstmal nicht mit anderen Hunden in Kontakt, da er weder geimpft ist, noch die Herkunft klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Neee, nicht "dringend" - er ist ja eh schon überstresst.....das beweisen seine "Gehirnaussetzer".......

Jetzt mal den Druck wegnehmen von dem armen Kerl ...

 

Sehe ich anders, Lily de Lil!

Dem Typ (dem Verkäufer, nicht Burak) gehört ein Riegel vorgeschoben und das am besten schon gestern.

Hast du dich mit Welpenhandel beschäftigt und ist dir bewusst, was für ein massives Tierleid dahinter steckt?

Denn wenn dem so ist, finde ich es komisch, das nicht als dringend anzusehen.

 

Burak's Onkel oder Freunde oder sonstwer aus der Familie können ihn dabei auch sicher unterstützen und ihm was davon abnehmen.

Worauf soll man da warten? Und wer weiß, wieviele Welpen in der Zeit, die man verstreichen lässt, noch verkauft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich anders, Lily de Lil!

Dem Typ (dem Verkäufer, nicht Burak) gehört ein Riegel vorgeschoben und das am besten schon gestern.

Hast du dich mit Welpenhandel beschäftigt und ist dir bewusst, was für ein massives Tierleid dahinter steckt?

Denn wenn dem so ist, finde ich es komisch, das nicht als dringend anzusehen.

 

Burak's Onkel oder Freunde oder sonstwer aus der Familie können ihn dabei auch sicher unterstützen und ihm was davon abnehmen.

Worauf soll man da warten? Und wer weiß, wieviele Welpen in der Zeit, die man verstreichen lässt, noch verkauft werden.

 

Wenn der HH jetzt schon Aussetzer hat vor lauter Angst und Stress, ist eine Grenze (für ihn!) überschritten.

Sicher hast du Recht, dass solchen Leuten das Handwerk gelegt werden muss, schnellstens. Klar.

Aber mir scheint, so, wie der TE schreibt, dass er am Ende seiner Kraft im Moment angekommen ist,

Schuldgefühle hat, sich schämt, grosse Angst hat und grad keinen klaren Gedanken mehr fassen kann.

Das bedeutet für mich erst mal: Schongang, bis die Gehirnwindungen wieder funktionieren, nicht alles auf einmal, eins nach dem anderen......

es kann noch genug auf den TE zukommen - und mir scheint im Moment, dass er ziemlich alleine da steht.

Jedenfalls lese ich nix von jemandem, der ihm Anrufe abnimmt, für ihn im Netz nach Infos sucht oder ihm den Rücken stärkt.

Das mit dem Welpenhandel stimmt - aber Ressourcen von Menschen (grad von recht Jungen) können überaus begrenzt sein.......

er tut ja schon, was er kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund war noch nicht beim TA seit er vom Onkel gekauft wurde, obwohl im Pass steht, dass er erst 5 Wochen alt ist. Und das ist doch, wenn ich richtig verstehe, nicht erst seit heute bekannt sondern seit einigen Tagen.

Deshalb sehe ich nicht, dass hier getan wird, was getan werden kann.

 

Und sorry, aber der Welpe hat sich nicht selbst verkauft. Ihm muss jetzt geholfen werden, in aller erster Linie.

Weißt du, wie es mit der Kraft des Welpen aussieht? Burak sagt er habe sich "tagelang informiert" und trotzdem hat er jetzt nen viel zu jungen Hund mit Impfpass, der gar nicht ausgestellt sein dürfte. 

Hier besteht ganz dringender Handlungsbedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens finde ich "Du bist jetzt die Ersatzmama" irgendwie furchtbar.

Das ist ein Hund, wenn auch ein junger und kleiner. Das ist kein Baby.

Natürlich muss der jetzt altersentsprechend versorgt werden. Aber man ist nicht die Mama ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass  dir  von  Onkel  und  Freund  Adresse  und  Telenummern  geben  und übergib  das  dem  Veterinäramt. Dein  Tierarzt  wird  dir  da  sicher  auch  weiterhelfen können.

Ob  du  selbst Probleme  bekommen kannst,  weiß  ich  nicht....gehe  aber  eher  nicht  davon   aus ....

Kann in Zukunft was passieren? Also dass er Störungen hat oder so. Morgen gehen wir zum Tierarzt und dann holen wir Ihm Milch. Was kann ich noch machen dass er sich wohlfühlt? Ich bin immer in seiner nähe, alleine ist er definitiv nicht. Aber gibts da noch so Sachen auf die ich achten sollte?

Bedanke mich schonmal im Vorraus. Bitte habt verständnis

Wenn er  ansonsten  fit  ist,  sollte  es  kein  Problem  sein  ihn vernünftig  groß  zu bekommen. Es  gibt  ja  auch  genug  andere  "Flaschenkinder"  aus  denen  was geworden ist ;-)

Die  wichtige  erste  Milch  direkt  nach  der  Geburt wird  er  hoffentlich  von  Mama  bekommen haben,   da  sollte dann  rein theoretisch  auch  noch  genug "Impf"schutz vorhanden sein...

 

Piper,  die  kleine  auf  meinem  avatar  hab  ich  mitgenommen,  als  sie  6-7Wochen  alt  war. Die  "Züchter"  wollten  sie  loswerden,  angeblich  wären  die  Welpen  sonst  im  Moor  gelandet...und  ist  mittlerweile  stolze  16  Jahre  alt.

Ich hab  sie  damals  mit  ins  Bett genommen  und  auf  meinem  Bauch schlafen lassen.

Verhaltensregeln  hat  sie  jeden  Tag  bei  meiner  Arbeit von  den Stallhunden  mitbekommen,  das  wäre  ein  Punkt  wo  du mal  gucken  musst,  wie  du  an vernünftigen Hundekontakt  rankommst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.