Jump to content
Hundeforum Der Hund
Burak57

5 Wochen alter Welpe

Empfohlene Beiträge

So. Habe mich hier mal durchgelesen und bin ehrlich gesagt überfordert. Habe mir nicht alle Fragen gemerkt aber eine Frage kann ich beantworten. Ja, der Sesa hat sehr viel Kraft. Total verspielt und immer am herumtoben. Ich werde morgen zum Ta gehen und ihn erst mal untersuchen lassen. Danach werde ich mir etwas Unterstützung holen und den Verkäufer kontaktieren. Aber wenn ich den Sesa hergeben muss (wegen seiner Mama) dann nicht für immer(!) Der ist schon wie so ein kleiner Bruder für mich. Klingt übertrieben aber der ist mir echt ans Herz gewachsen.

Danke für eure Antworten. Morgen werde ich andere Fragen beantworten oder heute etwas später. Und ich werde euch mal auf dem laufenden halten. Ich glaube ein paar von euch interessiert der ganze Chaos

 

Ich finde du machst das momentan wirklich gut.

Klar war die Ganze Sache blauäugig und naiv aber du hast ja sofort reagiert und man merkt das es dir um den Hund geht.

Du stehst zu deinem Fehler und willst jetzt das Beste für den Hund machen.

 

Ich würde an deiner Stelle folgende Prios setzen:

1. Tierarzt - machste ja eh heute

2. Klären wie man jetzt am besten mit dem 5 Wochen alten Knopf umgeht (welche Möglichkeiten gibt es wg der zu frühen Trennung von der Mutter? Vielleicht kann der TA da auch gleich weiterhelfen)

 

Dann muss natürlich der Sachverhalt aufgeklärt werden. Hier sehe ich eher die Erwachsenen in der Pflicht. Wenn du da niemanden hast kann ich dir anbieten das du mir alle Infos schickst.

Ich würde mich dann mal über den Kerl schlau machen und evtl Behörden einschalten damit zumindest der niemanden mehr in eine solche Lage bringt und Hunde unter dem nicht weiter leiden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er den Welpen zurück bringt um ihn bei

 der Mutter säugen zu lassen, kann er noch

einmal verkauft werden, so seriös wie die

Adresse ist.

 

Erst mal muss dem Welpen geholfen werden,

denn gerade in dem Alter ist von "jetzt auf gleich"

und aus die Maus...........ein gaaanz kleiner Schritt.

Danach kann an eine Anzeige gedacht werden.

Den Handel in Ö wird man sicher so nicht einschränken,

wenn es nicht die verantwortlichen Politiker tun.

Es geht ja auch um Krankheiten, die neu aufblühen können.

 

 

Du musst doch nur mal einen Blick auf eBay Kleinanzeigen werfen. Dann siehst du, dass gar nichts drastisch eingeschränkt wurde. :(

Es werden munter weiter viel zu junge Welpen ohne Herkunftsnachweis verscherbelt, die nicht geimpft sind.

Das kann ich leider nicht bestätigen.

Ich bekomme täglich von dhd und ebay und habe

bisher nicht ein einziges Inserat entdeckt, wo Welpen

unter 8 Wo. angeboten wurden.

 

Ich denke, ohne vernünftigen Quellnachweis, sollte man

solche Pauschalaussagen unterlassen.

Wir sprechen von D, nicht Österreich.

 

Das es außerhalb dieser Portale und in Realität möglich ist,

will keiner in Abrede stellen, wenn ich nur an den nahen

Grenzverkehr Polen-D denke.

Nur inzwischen wird die Bevölkerung immer aufgeklärter und

nach TschG sind ab 8 Wo. erlaubt und die neuen Regelungen

ab 15 Wo. setzen sich immer mehr durch.

Die großen, wöchentlichen LKW-Transporte gibt es schon mal nicht

mehr. Es ging damals um mehr, als nur ein paar wenige Inserate, 

wo 5 Wo. Welpen aber auch nicht auftauchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

..................................Und ich frage mich, ob zu der Familie keine Erwachsenen gehören, die vielleicht beim Hundekauf auch kurz die rosarote Brille abgesetzt haben, bevor sie losgefahren sind, um das Tier zu holen (wobei man dann ja auch die Adresse wissen müsste).

 

Da der Onkel das Würmchen ja geholt hat, sollte die Adresse bekannt sein - jedenfalls die der Leute, die an all dem mitgewirkt haben....

 

 

Wenn nicht "Parkplatz am Einkaufscenter" oder sowas in der Art

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn nicht "Parkplatz am Einkaufscenter" oder sowas in der Art

 

Nein, der TE hat gesagt, sein Onkel habe erzählt, dass da noch mehr BolonkaWelpen und auch andere Hunde gewesen seien und das alles erst mal so einen sauberen(er sagte einen "guten") Eindruck gemacht hätte (so habe ich es in Erinnerung). Für mich klang es nach privater Adresse, was natürlich auch täuschen kann (mich zumindest).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen an alle.

 

Für mich gehts in 10 Minuten zum Tierarzt zur Untersuchung und dann sehen wir weiter. Danach werde ich zu Hause versuchen den Verkäufer zu kontaktieren. Ich hoffe das geht gut aus. 

 

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=53fb75-1469085613.jpg

 

Hier ein Bild von Sesa wo er schläft. Der kleine bewegt sich die ganze Zeit. Ist echt nicht leicht ein Foto zu schießen wo er wach ist. :D

 

 BTW: Es ist ein Bolonka Franzuska, nicht Zwetna. War Gestern echt durcheinander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Hand des Fell's müsste er älter als 5 Wochen sein.

Näheren Aufschluss geben die Zähne, das Wachstum

ist mit 7 Wochen durch.

 

Ansonsten sehr süß, Franzuska's werden auch nicht so

viel gezüchtet. Pass schön auf ! Gib dann "Laut", nach

dem TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Kleine ist ja wirklich zuckersüß. Ich hoffe, du bekommst auch gute Ergebnisse und Tipps vom Tierarzt.

 

Dass bei der Vermittlung Fehler gemacht wurden, hast du ja selber eingesehen. Aber am wichtigsten ist jetzt dein Hund.

 

Ich finde du machst das momentan wirklich gut.

Klar war die Ganze Sache blauäugig und naiv aber du hast ja sofort reagiert und man merkt das es dir um den Hund geht.

Du stehst zu deinem Fehler und willst jetzt das Beste für den Hund machen.

 

Ich würde an deiner Stelle folgende Prios setzen:

1. Tierarzt - machste ja eh heute

2. Klären wie man jetzt am besten mit dem 5 Wochen alten Knopf umgeht (welche Möglichkeiten gibt es wg der zu frühen Trennung von der Mutter? Vielleicht kann der TA da auch gleich weiterhelfen)

 

Dann muss natürlich der Sachverhalt aufgeklärt werden. Hier sehe ich eher die Erwachsenen in der Pflicht. Wenn du da niemanden hast kann ich dir anbieten das du mir alle Infos schickst.

Ich würde mich dann mal über den Kerl schlau machen und evtl Behörden einschalten damit zumindest der niemanden mehr in eine solche Lage bringt und Hunde unter dem nicht weiter leiden müssen.

was Geisi schreibt finde ich topp! Und wenn du Hilfe brauchst, dann rühr dich. Auch wenn hier einige schimpfen, als erfahrene Hundehalter helfen sie dir auch.

Und erzähl uns dann auch, was der TA gesagt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Kleine ist ja wirklich zuckersüß. Ich hoffe, du bekommst auch gute Ergebnisse und Tipps vom Tierarzt.

Dass bei der Vermittlung Fehler gemacht wurden, hast du ja selber eingesehen. Aber am wichtigsten ist jetzt dein Hund.

was Geisi schreibt finde ich topp! Und wenn du Hilfe brauchst, dann rühr dich. Auch wenn hier einige schimpfen, als erfahrene Hundehalter helfen sie dir auch.

Und erzähl uns dann auch, was der TA gesagt hat.

Sollen sie schimpfen. Anders lerne ich es glaube ich nicht. Sobal sie nicht unter die Gürtellinie kommen :-D

Ich finde du machst das momentan wirklich gut.

Klar war die Ganze Sache blauäugig und naiv aber du hast ja sofort reagiert und man merkt das es dir um den Hund geht.

Du stehst zu deinem Fehler und willst jetzt das Beste für den Hund machen.

Ich würde an deiner Stelle folgende Prios setzen:

1. Tierarzt - machste ja eh heute

2. Klären wie man jetzt am besten mit dem 5 Wochen alten Knopf umgeht (welche Möglichkeiten gibt es wg der zu frühen Trennung von der Mutter? Vielleicht kann der TA da auch gleich weiterhelfen)

Dann muss natürlich der Sachverhalt aufgeklärt werden. Hier sehe ich eher die Erwachsenen in der Pflicht. Wenn du da niemanden hast kann ich dir anbieten das du mir alle Infos schickst.

Ich würde mich dann mal über den Kerl schlau machen und evtl Behörden einschalten damit zumindest der niemanden mehr in eine solche Lage bringt und Hunde unter dem nicht weiter leiden müssen.

Hey,

Danke für die liebe Antwort. Wenn ich echt garkeinen Weg finde. Werde ich bei dir um Rat bitten. Echt lieb von dir :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Problem. Im Prinzip kann ich erst mal nicht so viel machen ausser telefonieren, recherchieren und mithelfen das Ganze aufzuklären.

Die Kunst bei sowas ist halt auch trotz allem möglichst sachlich zu bleiben, auch im Kontakt mit der "Quelle".

Als nicht direkter Beteiligter fällt es mir wahrscheinlich leichter dem nicht an die Gurgel zu gehen.^^

Hab dir mal meine Daten für alle Fälle als PN geschickt.

 

Ich bin auch sehr gespannt was der TA sagt, vor allem was das Alter betrifft. Wurden ja anhand des Bildes schon Vermutungen geäussert das er evtl doch älter ist. (Was ja schon mal etwas zur Entspannung beitragen würde)

Das mit dem lernen gehört dazu, in deinem Fall bin ich mir sehr sicher das du da jetzt "geimpft" bist, falls irgendwann mal wieder die Anschaffung eines Hundes ansteht.

 

Wo ich nicht helfen kann ist bei den Basics bei Welpen. Aber hier gibts etliche erfahrene Leute im Forum und da findet sich sicher jemand der da helfen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also.. Der kleine wiegt 1.40 KG. Wir müssen ihn mit Milch ernähren. Wenn er 2.50KG wiegt bekommt er tabletten zum entwurmen. Das Ding ist.. der kleine könnte in 8 Wochen sterben. Keine Ahnung was ich jetzt denken soll. Der kleine stirbt mir aber bestimmt nicht weg

PS: Er ist knapp 7 Wochen alt. Keine 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.