Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Stadttauben

Empfohlene Beiträge

Ich möchte mal was fragen, wo genau ist der Unterschied zwischen Tauben in der Stadt " Stadttauben" und anderen Tauben? Unterscheidet ihr sie zu den anderen Tauben als wertvoller oder gibt es einen anderen Grund, wieso nicht über nicht Stadttauben geredet wird?

Also bei uns sind diese Vögel nicht sehr beliebt, es gibt hier große Gemüsebauern die 1€ pro Taubenkopf auszahlen, haben wir uns früher immer ganz gut was zuverdient.

Seit einigen Jahren gibt es zudem Studien darüber, das ausgebrachtes Substrat aus Biogasanlagen u.a. Tauben unfruchtbar macht. Die Gemüsebauern freuen sich, die Jugend hier aufm dem Lande nicht, fällt ein Verdienstweg weg. Wieso diskutiert man nicht mal über diese Problematik, sondern nur über Tauben in der Stadt?

P.S. selbst unser Kleiner Münsterländer hat während seiner jagdlichen Ausbildung abgeschossene Tauben zum apportieren teils verweigert, scheint also auch in der Tierwelt nicht besonders beliebt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nun per Hand fangen, was es deutlich leichter macht, mal zwischendurch eine Taube zu entschnüren, auch ohne großes Fangequipment. Gestern konnte ich in der Mittagspause 2 verschnürte Täubchen fangen. Die erste Taube entdecke ich auf dem Bauch robbend in der Fußgängerzone, ungeschützt zwischen all den Füßen. Mit letzter Kraft versuchte sie einen Krümmel zu picken. Ihre Füße waren zusammengebunden und stark geschwollen. Sie muss unvorstellbare Schmerzen haben und war somit nahezu unfähig, sich Futter zu suchen. Sie wäre verhungert, wenn sie nicht vorher schon zertreten* worden wäre.
Als ich sie mit Körnchen anlockte um sie fangen zu können, hörte ich hinter mir schon wieder die wütenden Sprüche "Jetzt werden die Viecher auch noch gefüttert, das gibts doch nicht!!" Doch, das gibts! Und es ist mir vollkommen egal, was es kostet eine kranke Taube anzufüttern, ich werde es immer wieder tun und keine Strafe scheuen, wenn es darum geht, einem Lebewesen in Not zu helfen.
Ich konnte die schwache Maus leicht fangen und im Büro meines Freundes mit seiner Hilfe grob entschnüren. Alles Weitere ist ein Fall für den Tierarzt.
Ich besuchte dann noch kurz Anni, die beim Bäcker arbeitet und ein älterer Herr kaufte ein Brötchen, um es sich mit den hungrigen Tauben zu teilen <3. Ich erblickte ein paar Verschnürte und konnte per Hand (Yeah!), wieder eine sichern und mitnehmen. Auch sie konnten wir etwas entschnüren, allerdings war ein Faden sehr tief und ich entschied den Rest auch vom Tierarzt erledigen zu lassen.
Beide wurden abends professionell entschnürt und mit Schmerzmittel und Antibiotika versorgt.
Die sehr verschnürte Taube "Drusi", muss wohl nicht mehr zurück auf die Straße, denn ihre Füße werden nicht mehr voll einsatzfähig werden.

 

Gesichert :)

 

post-33151-0-80526900-1479544579_thumb.jpg

 

 

 

Fiese Füße :(

 

post-33151-0-05321000-1479544579_thumb.jpg

 

post-33151-0-69305400-1479544671_thumb.jpg

 

 

 

OP Assistent Mark :) 

 

post-33151-0-31711200-1479544578_thumb.jpg

 

 

Die nächste Verschnürte:

post-33151-0-75899300-1479544577_thumb.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*letzte Woche wurde eine Taube zertreten, die ich leider nicht fangen konnte. Eine halbe Stunde später wollte es eine Taubenfreundin versuchen, aber in dieser halben Stunde kam schon irgendein Irrer vorbei und hat das schwache Tier zertreten. Wir Menschen sind schon ein nettes Völkchen. Auf dem Sonnendach des anliegenden Bäckers wurde auch letzte Woche ein Taubenkörper gefunden, der Kopf wurde woanders hingeschmissen. Ich baue auf Karma. 

 

Da hat sie noch gelebt

post-33151-0-93670700-1479544710_thumb.jpg

 

So sah es eine halbe Stunde später aus. Kranke Welt.

post-33151-0-09213400-1479544740_thumb.jpg

 

Meine Freundin hat einen Stall für Nottauben und päppelt auch Wildtauben auf. Hier die junge Ringeltaube Finchen, die gerne auf Köpfen sitzt (aber wieder ganz schnell scheu wird, wenn sie in die Auswilderungsvoliere kommt ;) ): 

 

:wub:

 

post-33151-0-81413100-1479544842_thumb.jpg

 

 

Das waren dann mal die latest news von der Taubenfront. :) 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es klasse was du für die Tauben unternimmst.

Was viele nicht wissen (weil ja nicht jeder mit Tauben engeren Kontakt hat), Tauben sind wie andere Kleintiere und haben tatsächlich einen eigenen Charakter und ihre speziellen Vorlieben. Sie haben einen Lieblingsplatz, Lieblingsfutter und so manch andere "Macke", über die man herzlich lachen kann. Natürlich kann ich auch verstehen, dass man die Anzahl in manchen Regionen dezimieren muss, da sie wenig natürliche Feinde (in der Stadt im besonderen) haben und sich teilweise ungehindert vermehren können. Das kann wiederum zu Krankheiten und anderen Problemen führen. Aber wenn man die Tiere schon dezimieren muss, dann wenigstens so schmerzfrei und schnell wie möglich, ohne unnötiges Leid zu verursachen. Taubenhasser die mit Pfeilen und Steinen auf Tauben schießen und es noch witzig finden wenn diese mit ihren Verletzungen über Wochen vor sich hin vegetieren, bis sie dann schlussendlich sterben finde ich zum kotzen. 

 

Ein herzliches Dankeschön für deine Bemühungen von einer ehemaligen Taubenbesitzerin. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ihr Taubensympathiesanten :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:respekt: Ganz tolle Arbeit!  

 

Und das mit dem Karma hoffe ich auch, aber in alle Richtungen  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben recht wenig Stadttauben hier, aber einen Schlag (heißt das so? Eine Taubengruppe die immer zusammen ist?) haben wir, wohl ehemalige Zuchttauben. Sehr bunt gemischt. Die lebten immer in einem alten Haus, das jetzt aber abgerissen wurde. Nun sitzt die Gruppe immer am Nachbarhaus auf einem Zier-Sims, seitlich weil es anders nicht passt. :( Die tun mir echt total leid, hoffentlich finden die bald einen geeigneteren neuen Platz.

 

Tauben leben bei uns sonst eher gefährlich - wir haben jedes Jahr ein Brutpaar Wanderfalken. Die nehmen meistens Lachmöwen als Beute (und lassen die Flügel dann vor dem Dom fallen... sieht immer aus als ob wir eine sehr sündige Gemeinde hätten, dass selbst die Engel ihre Flügel verlieren ;) ) weil die Taubenpopulation anscheinend eher abseits der Jagdreviere wohnt.

 

Vielleicht sind die Tauben auch nicht wild... keine Ahnung. Aber leid tun sie mir schon, da auf ihrem wackeligen Sitzplatz :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit ihr mal seht, wie die Tauben bei uns leben bis sie gesund sind:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fauchi & Drusi ...beide humpeln noch, können aber in den nächsten Tagen in einen Taubenstall umziehen. 

 

 

post-33151-0-57339200-1480418235_thumb.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange blieben die max. bisher bei dir? Unterscheidet sich der Freilassungs-Weg im Winter? Sie sehen auf jeden Fall aus, als ginge es ihnen schon viel besser (und das sage ich ohne zu wissen, wie sie vorher aussahen :rolleyes: ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sie vorher aussahen, siehst du auf den Bildern oben drüber...das sind deren Füße :).

 

Ich gucke, dass ich sie schnell wieder los werde, um Platz für neue Notfälle zu schaffen. Meist dauert es nur ein paar Wochen, unsere erste Pflegetaube Pieper blieb knapp 2 Monate, da war ich noch unerfahren und hatte keine Kontakte zu Endstellen. 

 

Ich habe bislang erst eine meiner Pflegetauben wieder "freigelassen". Zum Glück habe ich bei den anderen vermeiden können, dass ich sie wieder aussetze in der Stadt. Das Leben in der Stadt ist ja nicht nur super anstrengend für die armen Tiere (kilometerweit müssen sie täglich laufen um den Boden nach Essen abzusuchen), sondern auch sehr gefährlich und die meisten Stadttauben werden keine 3 Jahre alt (könnten 18 werden!). 

Da unsere Plätze begrenzt sind, werden wir zukünftig gesunde Tauben wieder zurück in die Stadt bringen müssen, anders gehts nicht. 

Fauchi und Drusi lahmen aber, denen würde ich das Leben in der Stadt nicht mehr zumuten. Die ziehen in den betreuten Schlag meiner Freundin und werden dort sattgefüttert und die Eier werden gegen Gipseier getauscht. Im Frühjahr gibts dann Freiflug und die Tauben haben dann die Wahl, wieder zurück in die Stadt zu fliegen oder zu bleiben. Mehr können wir nicht tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...