Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ani

Verwöhnte(?) futtermäklige herzkranke Seniorin

Empfohlene Beiträge

Ani   

Update No 2

Die Lage hat sich verschlimmert!

Am Samstag ist sie zweimal hintereinander bewusstlos geworden! Das hatte sie durch ihre Herzschwäche schon einmal, aber da ist die Synkope durch Aufregung entstanden. Diesmal aus dem nichts heraus.

Wir sind sofort zur Tierklinik, wo sie wegen dem Herz schon länger in Behandlung ist, und haben die neue Situation mit den Nieren und vor allem der Synkopen berichtet.

Sie bekam einen Tropf, wir haben weiteres Nierennassfutter mitbekommen. Dies hat sie Zuhause auch sofort gefressen.

Die Nacht war ruhig, ausser dass sie Blähungen hatte.

Gestern morgen nach dem aufstehen hat sie ganz wässrig in den Flur gebrochen und im Garten wieder Durchfall.

Um 12 Uhr hatten wir wieder Termin in der Klinik. Dort bekam sie wieder die Infusion.

Die Laborwerte zeigten Normwerte! Am Samstag war der Kaliumspiegel recht niedrig.

Dies könnte lt Ärztin auch zu der Bewusstlosigkeit geführt haben.

Nun soll getestet werden ob es eine akute Niereninsuffizienz ist oder chronisch.

Gestern nach der Infusion war sie schlapp und müde und wollte nichts fressen. Auch aus der Hand nicht und gegen das päppeln wehrt sie sich.

Der Appetit ist aber da. Ein Stückchen Käse wurde schnell verputzt.

Heute vormittag haben wir wieder Termin in der Klinik.

Ich habe so eine wahnsinnige Angst um meine Kleine!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Senseless_Love   

Ja das glaube ich dir das du Angst um deine kleine hast. Hier werden die Daumen und Pfoten gedrückt das es ihr bald besser geht.

Wir denken an euch und dir wünsche ich viel Kraft für die nächste Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ani   

Hallo,

 

leider ist die Lage inzwischen richtig schlecht und wir sind geschockt wie schnell es sich verschlechtert hat.

 

Ich würde für Ani alles tun, auch einen speziellen Nierendiätplan erstellen lassen. Das Problem ist aber, dass sie inzwischen gar nichts mehr fressen mag. Kein Dose, kein Leckerli, ... Nur etwas gekochtes Hühnchen.

 

Am Montag hat sie die Infusion bekommen. Heute bei der Kontrolle waren die Werte wieder schlechter. Die Tierärztin hat sich mit der Kardiologin beraten (arbeiten beide in derselben Klinik). Die Herzmedikation ist ausgereizt. Es gäbe im Fall einer Verschlechterung keine Möglichkeit die Dosis zu erhöhen. Das wußte ich ja schon.

 

Nun mit der jetzigen Nierenproblematik kommt eine weitere Baustelle hinzu und die Infusionen können helfen. Es ist aber eine schwierige Gratwanderung, da ein zuviel davon auf der Herz schlagen könnte.

 

Dieses Nierenfutter wäre auch noch eine Möglichkeit, aber sie frisst es nicht. Sie frisst ausser Hühnchen gar nichts mehr! Kein Reis / Kartoffel / Gemüse. Bis gestern hat sie noch Rinderhackbällchen (gekocht) gefressen. Heute nicht mehr. Selbst die Leberwurst, womit sie ihre Medikamente bekommt, nimmt sie nur mit gut zureden.

 

Die Zähne wurden auch kontrolliert. Bis auf den Zahnstein alles ok. Selbst wenn, wäre eine Narkose ohnehin nicht möglich.

 

Ich weiß nicht, was ich noch machen soll oder kann oder ob mir überhaupt jemand noch etwas raten kann, wenn selbst die Ärzte in der Tierklink nicht weiter helfen können.

 

Wir sind einfach nur verzweifelt, wie schnell sich der Zustand unserer Kleinen so verschlechtert hat :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Anett, es tut mir sehr leid, dass es Deiner Ani schlecht geht. Das Krankheitsbild ist identisch mit dem, dass mein Ali hatte, brechen und Appetitlosigkeit ist typisch für eine Nierenerkrankung. Ali hatte oft 10 Schüsselchen stehen, in denen ich alles angeboten habe, was möglich war. Hühnchen mit gekochter Möhre und Reis war oft das Einzige wovon er etwas nahm. Als er dann 2mal die Woche Infusionen unter die Haut bekam, damit die Giftstoffe abgebaut werden konnten, was die Nieren nur noch zu 15% taten, kam der Appetit wieder. Biete Deiner Ani alles an, was geht und freu Dich über jeden Bissen, den sie nimmt. Du kannst nichts mehr falsch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Infusionen, Infusionen und nochmal Infusionen...ich denk an euch :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninchen0_15   

Aber Eva, genau das geht bei einem Hund, der gleichzeitig ein schweres Herzproblem hat, eben nicht, Den darf man nicht so "durchspülen", wie einen mit gesundem Herzen! :(

Wenn sie nur noch Hühnchen fressen will, gib' ihr Hühnchen, Hauptsache, sie nimmt überhaupt etwas zu sich!

Versuch' mal, ihr so Babygläschen von Hipp oder Alete anzubieten, im Moment ist das Wichtigste, dass sie irgendwas frisst, die beste Nierendiät nützt nix, wenn der Hund sie nicht annimmt!

Ich schick' euch ganz viele gute Wünsche, ich weiss, wie ihr euch fühlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ach Gott... Ich drücke die Daumen. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Das tut mir sehr leid, ich drück alle Daumen, dass ihr Zustand sich bessert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
devito   

Unsere Daumen und Pfoten sind auch gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ach das ist schrecklich. Daumen und Pfoten sind auch hier für euch gedrückt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×