Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaramitJule

Armes Julchen, hört es denn gar nicht mehr auf?

Empfohlene Beiträge

Beim Training war sie heute voll dabei. Hatte irren Spaß an der Unterordnung, hüpfte an meine Seite, saß wie eine Eins.

Morgen geht es noch einmal zum Tierarzt, mal sehen, was sie sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann werden mal die Daumen aktiviert für den heutigen TA Besuch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gab gestern Abend eine böse Überraschung.

Als ich wie jeden Abend die Wunde spülte, kam etwas raus.

Erst nur eine Ecke, also Pinzette geholt und los.

Heraus kam eine fette Granne.

Ich weiß nicht, wann oder wo sie sich die eingefangen hat, aber nun ist sie raus.

Seitdem kommt auch kein Eiter mehr, nur noch Wundsekret und die Schwellung ist fast komplett weg.

Man fühlt noch den Wundkanal, mehr nicht.

Antibiose bekommt sie trotzdem noch etwas, um ganz sicher zu gehen, da es ja direkt am Unterkiefer sitzt.

Aber grundsätzlich scheint es damit durch zu sein.

Heute wirkt sie schon viel fitter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung!

Es reißt aber auch nicht ab :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese verfluchten Mistdinger! 

Der FraBuDo meiner Freundin hatte kürzlich plötzlich heftige Niesanfälle, natürlich an einem Freitag am späten Nachmittag. 

- zig Tierärzte abtelefoniert, weil man für Franzosennasen sehr kleine Endoskope braucht und sowieso einen erfahrenen Anästhesisten... 

Fehlanzeige am Wochenende.

Tierklinik ist auch nur in Notfällen sinnvoll, da am Wochenende meistens nur im Hintergrunddienst die erfahrenen Ärzte tätig sind und man 

erst mal mit den jungen TÄs diskutieren muss. 

Also Termin beim TA Montag früh. So lange musste der arme Hund aushalten, er wurde ruhig gehalten und das ging gut.

Und tatsächlich: Eine Granne! Im Nasen- Rachenraum, durch die Nase eingedrungen, aber von vorn und vom Maul aus nicht zu sehen. 

Fiese Dinger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt einfach Hunde die ziehen das Unglück magisch an, da hilft auch kein aufpassen.

 

Ich kann nicht mehr zählen wie oft Naik sich fast das Genick gebrochen hat , weil er einfach sau dumme Ideen hat. Ein Beispiel aus dem Frühjahr Naikey rennt mit seiner Freundin durch einen Wald und tobt , dabei ist er dermaßen abgelenkt gewesen, das er mit dem Kopf voran gegen einen Baum gerannt ist.  Ein paar Wochen später haben wir Sträucher beschnitten und urplötzlich kam mein Hund auf die Idee die Hecke zum Blumenbeet meiner Mutter zu springen , die sagte im normalen Ton "raus hier" und Naik sprang ohne Umwege in einen der beschnittenen Büsche er hatte einfach nur Glück das er sich nicht aufgespießt hat. Wieder ein paar Wochen später waren wir wandern und Naik fängt nach knapp 4 Stunden laufen an den Kasper raushängen zu lassen rutscht aus und überschlägt sich mehrfach. Und ganz ehrlich früher war es mit ihm noch schlimmer. Er hat sich vor einigen Jahren beide Kreuzbänder beim Spiel mit einem anderen Hund angerissen, weil er die Kurve nicht bekommen hat und einen Spagat hingelegt hat. 

 

Naik wäre nur zu Schützen in dem ich ihn in eine Gummizelle stecken würde und selbst da würde er wahrscheinlich das Gummi auffressen und sich dann über die Bauchschmerzen wundern. 

 

Bei Naik hab ich im Gegensatz zu Fino das Gefühl das ihm Schmerz keine Abschreckung ist. Fino ist exakt einmal in einen E Zaun gelaufen danach nie wieder Naik hab ich irgendwann am Stall nicht mehr von der Leine gelassen, weil ich Sorge hatte das er eines Tages gegrillt ist. Er ist da täglich 3 bis 4 mal im Schnitt rein gerannt , nicht weil er die Pferde jagen wollte sondern, weil er da mit sich selbst rumgetobt hat. Einmal kurz gezuckt und weiter gehts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gab gestern Abend eine böse Überraschung.

 

Wenn jetzt die Granne raus ist, war es ja vielleicht nur im Moment eine böse Überraschung und es war eigentlich gut, dass das Ding jetzt offen und die Granne raus ist.

 

Weiterhin gute Besserung für das Julchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, zum Glück scheint alles raus zu sein, und der Wundkanal ist auch noch offen.

Die Schwellung ist seit gestern Abend fast komplett verschwunden, die Stelle nicht mehr heiß, Jule nicht mehr leicht fiebrig.

Zum Glück hat sich das Teil durch die Mundschleimhaut durch gedrückt und ist nun raus.

Nach nur 12h ist der Hund wieder fast der Alte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuuh GsD konntest Du die Granne ganz entfernen, gute Besserung weiterhin und gut auf die Gesundheit aufpassen,

nicht das noch etwas passiert  :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, nach dem Schrecken, und den Selbstvorwürfen, dass Ding nicht bemerkt zu haben, kommt nun die Erleichterung.

Heute ist die Austrittsstellr schon fast zu, der Wundkanal viel schmaler und

Kein Eitergestank mehr!!!

Einfach nur normaler Mundgeruch, der für mich gerade wie Rosen duftet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hört nicht

      Hallo zusammen,   mein Hund (Leonberger) wurde im März Kastriert (er ist jetzt 4 Jahre alt) und seitdem dreht er regelmäßig völlig durch. An sich hört er, ist gut erzogen und ein sehr liebevoller und verschmuster Hund. Aber ab und zu, springt er über den Zaun, bellt die Leute an, rastet vollkommen aus und wir bekommen es nicht in den Griff. Gestern erst war ich mit ihm unten, die Nachbarn kamen heim, er bellt, springt über den Zaun und bellt und knurrt sie an.  Er hat ih

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund schnappt und hört nicht auf.

      Hallo zusammen, wir haben vor ca. 5 Wochen unseren Jack Rüssel bekommen und  da war er schon ein Jahr alt. Es gibt da so ein paar Dinge die noch ausgebügelt werden müssen. Sie schnappt besonders dann, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Und auf der Straße will sie oft unbedingt vor die Autos oder vor den Bus laufen. Sie muss dann jedesmal kurz gehalten werden. Hat da mal jemand einen Tipp für mich wie wir das in den Griff bekommen können?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe ist launisch und hört nicht. (Zahnwechsel?)

      Hallo, Ich habe seit zwei Monaten einen Golden Retriever Welpen. er ist am 26.03.2018 geboren.  Er befindet sich im Moment im Zahnwechsel, weshalb er ein wenig launisch ist, jedoch benimmt er sich in einigen Momenten ziemlich "Komisch"  Er bellt ununterbrochen und das obwohl er Gassi war, gegessen hat und schon gespielt hat. Wenn wir mit ihm eine Weile spielen und dann aufhören nimmt er sich Schuhe und zerbeißt sie komplett, wenn wir sie ihm wegnehmen fängt er an den Teppich zu zerkrat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Unsere Dogge hört nicht

      Hallo mein Name ist Christin. Wir haben eine 9 Monate alte Dogge. Sie hört eigentlich ganz gut auf Sitz und Platz aber wen ich oder meine Brüder aus oder Schluss sagen weil sie uns anspringt oder anknappert hört sie nicht auf uns aber wen es mein Vater sagt hört sie sofort wir haben es schon oft versucht aber es klappt nicht. Abends und frühs ist es am schlimmsten vielleicht kennt ihr eine Lösung für das Problem. Vielen Dank

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Es ist wieder soweit - Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen... (Weihnachtsaktion des Tierheims Aixopluc)

      Hiermit möchten wir auch in diesem Jahr wieder die "Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen"-Aktion starten und hoffen, es nehmen wieder viele daran teil?! Die alten Freunde unter Euch kennen das ja schon. Für die neueren Freunde hier mal kurz eine Erklärung: Wir alle packen kleine "Söckchen" (Päckchen), als Weihnachtsgeschenke für die Hunde und Katzen, die in unserem Tierheim in Manresa sind und das Fest nicht im Kreise einer Familie verbringen dürfen. So haben sie wenigstens etwas, was

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.