Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Camping mit Hund (Umbau Auto zum Camper, Wohnwagen, Zelt, etc.)

Empfohlene Beiträge

David ist mehr so der Alles-muss-mit-Typ,

 

 

 

Bei Eurem Bus ja auch kein Problem! :D :D

 

 

Decathlon, da sagste was! Den haben wir hier ja auch! Da geh ich dann mal stöbern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja... wie's aussieht muss der Bus wohl demnächst weg *snief*

Aber man schafft es schon auch einen g20 so voll zu stopfen, dass keiner sich mehr rühren kann :kaffee:

Fürchterlich :D

Wobei die Zeit mit Miro, sprich 3 Hunde und schon 1 Kind auch teilweise packtechnisch nich ganz ohne war...

Seitdem bin ich gut in Tetris... oder um in meiner Welt zu bleiben: 3 Kinder und 7 Hunde im Viano? Überhaupt kein Problem :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist es ein Rätsel, wie damals meine Schwiegereltern mit 3 Kindern und nem Käfer für 3 Wochen zum Campingurlaub gefahren sind! :D :D

 

Aber ich bin auch so, dass ich, egal wie groß das Auto ist, es bestimmt nicht reicht, weil "das kann ja noch rein und das und das frisst auch kein Brot und das noch....:"

 

Bin mal gespannt, was bei der Planung rauskommt! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bin mal gespannt, was bei der Planung rauskommt! :D

 

Und ich erst. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja bekennder Büdchenzieher und finde einen kleinen Wohnwagen 1000x besser als ein Zelt :yes:

Ich habe mit einem Faltwohnwagen angefangen, aber den haben wir dann gegen einen 17 Jahre alten Eriba Touring eingetauscht, denn wer einmal einen nassen Zeltanhänger vor der Haustür trocknen muss, ist bedient :rolleyes:

Der kleine Eriba Touring hat uns sehr schöne Urlaube beschert und als Anfänger Caravan ist der nicht schlecht.

Wobei es da auch günstigere Modelle gibt.

Ich habe vom ADAC ein Caravan Training absolviert um sicherer zu werden.

Mittlerweile nutze ich unser Büdchen wenigstens 5x im Jahr, weil es einfach Spaß macht.

Wir haben unsere Ansprüche mit der Zeit schon etwas erweitert, aber jetzt haben wir den (für uns) perfekten Grundriss.

Wie gesagt, einen Wohnwagen zu kaufen, ihn zu pflegen und ihn zu ziehen ist kein Hexenwerk, aber Arbeit macht Camping am Ende immer. Denn egal ob Zelt, Wohnwagen, oder Wohnmobil, es muss immer gepackt werden.... ich liebe es trotzdem :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zelt/Auto ist aber deutlich billiger als Wowa/Womo :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe von Dielectric schon Antwort bekommen, was für Angaben sie noch bräuchten, liefern würden irgendwo grenznah :)

Die fleissigen Badener arbeiten auch sonntags!

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zelt/Auto ist aber deutlich billiger als Wowa/Womo :)

 

Es ist nicht nur billiger, es ist auch entschieden weniger Rödelei = Aufwand.

Um mit unsrem Bus in Urlaub zu fahren, brauche ich nach all den Jahren ca. 2 Stunden, dann ist er gepackt und ich bin weg. Am Stellplatz brauchen wir höchstens 10 min., dann leben wir, bei der Abfahrt ist es ca. 0,5 Stdn.

Wir hatten als Studenten und später mit Kleinkind einen uralt Wohnwagen, ich kenne das schon. Man packt, man wiegt, man parkt, schiebt, braucht eine Wasserwaage, muss Gas anschließen, Stützen runter, Wasser holen, Schmutzwasser wegbringen etc etc..

Der Komfort ist nicht zu vergleichen, aber man ist mit Bus wesentlich flexibler, bewegt sich mehr. Besichtigungen etc. macht man in der Regel, bevor man zu seinem Stellplatz fährt. Man passt überall hin, kann jede Straße fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben alles im WoMo, ich packe nur Wechselwäsche und die Sachen für den Kühlschrank und bin weg

 

Waren das Wochenende ja in Jena, mein Bruder zeltet auch und ich bin dann froh über unseren Komfort :)

Habe viele kleine Wohnwagen gesehen und das wäre dann für mich noch eine alternative mit der ich leben könnte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WoMo ist in der Anschaffung teuer...

Ich hab spaßeshalber mal geguckt, unter 20.000 gibt's nur uralt Möhrchen. Und man sollte Ahnung haben, um beim Kauf auch dezente Mängel und Schwachstellen zu finden, nicht dass man beim gebrauchten der 17 Jahre alt ist, nach kurzer Zeit nur noch Schrott hat.

Sowohl für WoMo alsauch WoWa braucht man einen Stellplatz übers Jahr, das WoMo darf auf der Straße geparkt werden, aber optimal ist das nicht.

Wir haben auch hin und her überlegt, aber für uns ist unser Minicampercaddy die eierlegende Wollmilchsau:

Schnell umgebaut, schnell gepackt, man kann auch mal "irgendwo" stehen (ist ja von außen nicht erkennbar, dass da jemand drin pennt).

Auf Strom, Heizung, Kühlschrank kann ich auch mal für ein paar Tage verzichten, idR nutzen wir den eh nur im Sommer oder wenn man tagsüber unerbebracht ist, zB Seminar, Weiterbildung, Schachturnier oder ähnliches.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...