Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

"Marotten" eurer Hunde: Tieferer Sinn?

Empfohlene Beiträge

Unser Schlafzimmer ist im 1. Stock und Hodor schläft mit oben.

Wenn wir morgens runtergehen muss er immer irgendwas die Treppen runter tragen...egal was...sein Plüschi oder ein paar Socken reicht. Sonst geht er nicht runter.

Ich nehme an, das liegt daran, dass ich auch immer etwas mit runtertrage. Wäsche, Wasserflaschen oder sonst was. Er will dann halt auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline
Nicht abschließend, aber... wenn ein Hund irgendwas schon fast zwanghaft machen muss, um die Kontrolle zu behalten, ist das für mich nichts souverän (ich sehe das bei Akuma auch so) - und unsouveränes Verhalten ist eher unsicher als "dominant". Es mag "dominant" kaschiert sein...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist das für mich nichts souverän (ich sehe das bei Akuma auch so) - und unsouveränes Verhalten ist eher unsicher als "dominant". Es mag "dominant" kaschiert sein...?

Da sind wir uns einig, ich hab nie gesagt, dass Tschuli souverän ist. Im Gegenteil. Aber dominant ist sie oft.

Ich denke, ihre Dominanz anderen Hunden gegenüber (die sie per Definition tatsächlich oft innehat: Individuum A schränkt die Rechte und Freiheiten von Individuum B ein und gesteht sich selber diese Rechte und Freiheiten zu, was von B akzeptiert wird) ist die Kompensation  oder besser Vertuschung ihrer Unsicherheit.

 

 

Auch hier sehe ich Parallelen zu menschlichem Verhalten.  Plump gesagt der Unterschied zwischen einem Menschen, der autoritär ist (dominant)  -oder Autorität besitzt (souverän).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das macht doch keinen Sinn!

      Regt vlt. zum Nachdenken an - Anglizismen im täglichen Sprachgebrauch   https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_84715248/anglizismen-das-macht-doch-keinen-sinn-.html   Wenn ihr noch weitere Besispiele habt - immer her damit!

      in Plauderecke

    • Macht es Sinn?

      Hallo,   mein Freund und ich sind vor 3 Monaten zusammen gezogen. Er spielt Fußball und ist deswegen oft unterwegs. Ich hätte gerne einen Hund damit ich mich nicht "alleine" fühle und mehr Bewegung in mein Alltag bekomme, da ich aus Gesundheitlichen Gründen mein Hobby (Handball) aufgeben musste.   Wir würden uns gerne einen Hund aus dem Tierheim holen, doch meine Bedenken sind das wir zu wenig Zeit für Ihn haben würden. Wir arbeiten beide von 8-17 Uhr, hätten allerd

      in Der erste Hund

    • Sinn und Unsinn von "Anfängerrassen"

      In einem anderem Thread entstand diese Diskussion. https://www.polar-chat.de/hunde/topic/108284-rasse-und-passender-züchter/             @Shary bat darum, dazu ein eigenes Thema zu erstellen.

      in Der erste Hund

    • Sinn und Unsinn der Haltung spezieller Hunderassen

      Ich mache jetzt mal für 10 Minuten zu, damit das auch Alle lesen.   Bitte schaltet eine Spur zurück.   Hinweis: Ich habe jetzt diesen Beitrag als den ersten für dieses ausgekoppelte Off-Topic genommen, damit nicht ein anderer User (Klein Emma in dem Fall) als Threadersteller aufgeführt wird. Ist leider technisch nicht anders möglich.   Der obige Inhalt hat insofern mit diesem Thema nichts zu tun ... außer dem Hinweis, vielleicht auch hier bitte etwas auf "die Spur"

      in Kummerkasten

    • Der (Un)Sinn des Hundeführerscheins

      Guten Abend,   in einigen Bundesländern wird ja für Neuhundehalter ein Hundeführerschein verlangt. Was haltet ihr davon? Da ich diesen Test nicht machen musste, kann ich nicht genau sagen, was da alles drinne enthalten ist.   Ich bin der Meinung, dass ein Hundeführerschein (bzw ein "Tierführerschein im Allgemeinen) durchaus Sinn macht, wenn er denn richtig angelegt ist.   Soweit ich gehört habe, bezieht sich das Praxiswissen eher um eine altmodische Art der Hundeerziehung, was natürlich

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.