Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie die Jungfrau zum Kinde...

Empfohlene Beiträge

... ich oute mich. Ich mag keine Welpen und keine Babys. Ich will keinen Welpen. Niemals...

 

... tja, Vorsätze sind da, um gebrochen zu werden. Also zieht ein Notwelpe ein. Spontan. Morgen früh. Erstmal zur Pflege, da er (eigentlich sie, aber der Welpe) dringend weg muss. 

Er, also sie,  ist 15Wochen alt, geimpft, entwurmt, Chip und Anmeldung fehlen noch. Schnauzermischling, frech, anhänglich, verunsichert durch 4!! Halterwechsel in 5 Wochen...

 

So, nu lese ich fleißig Links und mir qualmt der Kopf. Darum brauche ich einen Ephe fragt, erfahrene Menschen antworten- Thread :D  Ich bin dankbar für jede Hilfe und für jeden Input. Vorweg noch, auch wenn es spontan ist, ist es durchdacht. Mit allen Familienmitgliedern, mit allen Worst-Case. Ich hab die kleine nun mehrmals getroffen, Liam liebt sie, wir haben alle sofort gesagt "die passt". Wir hatten schon einen Welpen als ständigen Gast und wissen was auf uns zu kommt. So grob, ein eigener ist ja nochmal was anderes. 

 

Meine erste Frage wäre das Futter. Sie bekommt jetzt Bosch Welpenfutter, ist das ok? Ich barfe Liam, möchte das bei einem Welpen aber nicht unbedingt. Kann man denn aber nach eingwöhnen ab und an auch mal etwas barfen oder empfiehlt sich eine reine Trockenfutterfütterung?

 

Zweite Frage, was für Leckerchen nimmt man bei einem Welpen? 

 

Dritte Frage, spinne ich eigentlich? (rhetorisch, bitte keine ernstgemeinten Antworten) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gratuliere zum Wahnsinn :D

 

Ob Bosch was taugt kann ich dir leider nicht sagen.

Bestimmt kannst du hin und wieder dem kleinen Fratz (verzeihung, Fratzine) was vom Barf abgeben. Vermutlich werden da die Knochen oder so was besonders gefragt sein, sollte sie noch zahnen.

 

Leckerchen, wenn benötigt, halt irgend was kleines. Es gibt ja für kleine Hunderassen Trofu, das so kleine Drops sind.

Nachbars hat seinen Riesenschnauzer immer getrockneten Pansen klein geschnitten bekommen.

 

Dritte Frage: Vielleicht ein bisschen ;) Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Freude!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch eine Wahnsinnige!!! :D:klatsch:

 

Zum Futter: Ich würde das erst mal geben und dann in Ruhe auf Barfen umstellen. Oder probehalber mal Frischfleisch vorsetzen. So habe ich das mit Bolle auch gemacht.

Genau: Während des Zahnwechsels unbedingt einen ausreichenden Vorrat an Kaustangen o.ä. vorhalten - sonst müssen deine Möbel oder was auch immer dran glauben... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für Kauzeug nimmt man denn da? Liam darf jso gut wie nix, den kann ich da nicht Massstab nehmen... und dann am besten was, wo sie daerhaft drauf rumkauen kann, nix was in ein paar Minuten weg ist, oder? 

 

Fratzine (hihi, wir brauchen dann noch einen neuen Namen, Welpe und Luna sind beide gleichermaßen unpassend :D

 

Und lacht ihr nur... manch einer erinnert sich noch an die Liam Wehen... *zu Hilde grins* Wird nicht besser, wird nicht besser... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab ca 4 Monaten hab ich Julchen das Adultfutter gegeben. Bosch kenne ich nicht, kann dir also nicht sagen, wie gut das ist.

Leckerchen gabs bei uns immer nur Trofu-stückchen und selber gedörrtes Fleisch, Julchen mochte auch gedörrte Pansen, Ochsenziemer und so Zeug.

 

zu 3., das hab ich mich auch gefragt, hab den Welpenwahnsinn auch geschafft und du schaffst es auch, viel Spaß und Freude mit dem kleinen Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten immer die kleinen Kauröllchen die aussehen wie Sticks. Damit haben wir seinerzeit auch Jacki versorgt. Die gingen auch während des Zahnens, da werden die Hundekinder ja u.U. empfindlich. Verständlicherweise.

 

Diese Kaustreifen von Rinti finde ich auch gut - die kann man am Stück geben oder teilen und als Leckerchen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch zum Welpie :)  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von mir ebenfalls herzlichen Glückwunsch!

 

So wurde dir eine Entscheidung quasi abgenommen - und wenn es mit Liam so gut klappt - zugreifen!!!

 

Manchmal ertappe ich mich dabei mir zu wünschen, uns läuft ein Hundchen quasi zu - und den würde ich dann auch nicht mehr hergeben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich jetzt allerdings nicht gut finde ist, dass hier kein Foto ist... :heul: Oder mehrere. Und Größe und Gewicht fehlt auch - oder habe ich das überlesen...? :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch zum ausgesuchten Wahnsinn :D

Emma hat select Gold Lamm Welpenfutter am besten vertragen.

Ich würde immer Welpenfutter nehmen da ein Welpe nun mal einen anderen Nährstoffbedarf hat.

Zusätzlich mal Frischfleisch und Co dann passt's.

Kaustangen und Leckerchen gibt es ganz tolle von Dokas. Bekommst Du am günstigsten bei Zooplus.de

Oder Du backst Kekse selber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie die Jungfrau zum Kinde, oder sag niemals nie

      Hallo zusammen   Wollte euch mal unser neues Familienmitglied vorstellen.   Ich war ja immer der Meinung, dass ich nie einen Kleinhund, noch einen Rüden, geschweige den als aller Letztes mir einen Mops "zulegen" würde.   Und doch kahm es genau so. Aus einem Notfell dass ich in Pflege nahm, wurde Liebe.   Darf ich vorstellen unser Neuer Retro Mops Charly

      in Hundefotos & Videos

    • Boomer Rauhaardackelmix (wie die Jungfrau zum Kinde, kamen wir zum Hunde..)

      hallöchen zusammen, ich stelle uns gerne kurz vor! wir sind eine familie mit 2 kindern und 2 katzen. seit ein paar tagen haben wir auch dieses sehr lustig aussehnde hundchen dabei. ursprünglich wünschten sich meine eltern eine beschäftigung, weil sie ihren alltag als leer empfanden. aber soviel struktur haben sie sich scheinbar auch nicht gewünscht, weil dieser kleine hund ja noch nicht stubenrein ist und bekannterweise sehr oft vor die tür muss... meine eltern haben nach 3 wochen das handtuch

      in Vorstellung

    • Wie die Jungfrau zum Kinde ...

      ...so kam ich heut zu einem Welpen Es ist das Hundekind einer ehemaligen Nachbarin. Gestern traf ich sie und sie bat mich um Hilfe, weil sie nichts über Hunde weiß. Klar kann ich ihr helfen... Und heute schrieb sie mir eine SMS, ob ich die Kleine nicht ganz haben möchte. Natürlich nicht! Und eigentlich will sie sie auch gar nicht hergeben, aber zwei kleine Kinder, Mann schiebt auswärts Dienst bei der Bundeswehr usw... Definitiv der falsche Zeitpunkt, um einen Welpen zu holen - aber nun

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.