Jump to content
Hundeforum Der Hund
JackRusselTerrier

Anämie, dringend! Bitte um Hilfe :-(

Empfohlene Beiträge

=)

Dann hat das Daumendrücken erst mal genützt ;)

Darum drücke ich weiter, für eine mögliche vollständige Erholung.

 

Wäre schön, zu lesen wie es AMY weiterhin geht.

 

Gruß Lotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön für das Daumen drücken, über jeden einzelnen freue ich mich sehr.

Ich werde euch auf jedem Fall auf dem laufenden halten.

Für mich war die letzte Nacht sehr anstrengend, aber ich bin über glücklich. Amy hat mich aus dem Bett geholt, ich wusste erst gar nicht was sie wollte. Dann hat sie mich in die Küche kommandiert und als ich ihr etwas Futter hingestellt habe, siehe da, sie hat gefressen :-)

Ich hab ich zwar nicht viel gegeben, weil ihr Magen sich erstmal wieder daran gewöhnen soll, es ist auch nicht lange drin geblieben, weil sie sich übergeben hat, aber sie hat gefressen.

Heute morgen hat sie auch schon etwas gefressen und noch ist es drinne :-) :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekommt sie zu den Cotison- bzw. Prednisolon-Tabletten einen Magenschutz?

 

Wenn nicht, würde ich Ihr einen kleine Klecks (ca. 1- 2 Teel.) Magerjogurt mit 0,1% bis 1,5% Fett vor den Mahlzeiten geben, das beruhigt den Magen.

 

Weiterhin, gute Genesung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte nicht vergessen: Cortison macht Hunger.

 

Und bezüglich Kastra bitte vorher den Ganßloser (Kastration und Verhalten) lesen.

Gerade Hündinnen, die zu Aggression neigen, können hinterher 100 X schlimmer werden ;-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und da ist es wieder. Scheinträchtigkeit = kastra. Mara3 hat recht, beschäftige dich bitte damit. Auch wird es im alter normalerwrise schwächer. Bei meinen 3 eigrnen mädels (hab jetzt nr 4) und den 2 hündinnrn von engen freunde die fast täglich bei uns waren und die ältere später noch bei uns einzog, war es so. Später haben wir die s. Nur noch am angebildeten gesäuge gemerkt. Spielzeug hortrn etc. Gab es da gar nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann Dich auch nur davor warnen, Deine Hündin kastrieren zu lassen.

Viele Hündinnen werden dann komplett unverträglich!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du dem weiter nachgest und wirklich mehrere TÄ meinen sollten, die Scheinträchtigkeit ist für die Hündin riskant/sehr belastend, weil sich vermutlich die Werte jedes mal so verändern werden o.ä., würde ich ernsthaft darüber nachdenken, aber hier finde ich die Begründung schon sehr schräg. "weil Welpen würde sie mir definitiv nicht empfehlen mit ihr zu bekommen"? Man kastriert doch nicht nur, weil man keine Welpen will, die würde ich mit meiner Hündin auch auf keinen Fall wollen, aber das ist doch erst mal bei weitem kein Kastrations-Grund.

 

Erst mal schön auf jeden Fall, dass sie wieder frisst, drücke die Daumen, dass es so bleibt und jetzt alles wieder Berg auf geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die TÄ sprach die Kastration auch nur an, weil sie meinte, wenn die Anämie wirklich durch die Scheinschwangerschaft käme würde diese auch immer wieder kommen. Und wir würden immer wieder in der Praxis verzweifelt stehen. Sie meinte, wenn Amy jetzt schon so extrem reagieren würde, wäre es ihrer Meinung besser die Kastration durchführen zu lassen. Und sprach dann auch das Risiko der Bildung von Tumoren im Gesäuge an etc.

Luna haben wir damals auch kastrieren lassen, nach der ersten Läufigkeit. Bei ihr ist alles gut verlaufen. Aber bis ich mich entscheiden müsste, ist eh noch etwas Zeit, Amy müsste dafür sowieso top fit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön dass es aufwärts geht.

Nur ein Tipp: Schau Dir die nächsten Läufigkeiten genau an.

Es gibt, auch wenn das gerne so dargestellt wird, kein Pauschalverhalten für alles.

Meine 1. Hündin war in den Läufigkeit extrem aggressiv zu Rüden. (außer zu Rassen die unter Brachycephalie litten)

Das Verhalten wurde mit Ende der Läufigkeit zwar immer schwächer, aber sie nahm davon jedes mal ein Stück mehr ins "normale Leben" mit.

Die paar Wochen haben ausgereicht, um Verhaltensketten zu bilden und zu festigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Seit gestern bekommt Amy noch Galastop 50, weil's mit der Scheinschwangerschaft einfach zu extrem wurde. Sie ist so extrem aggressiv unserer anderen Hündin gegenüber, dass Luna schon angst hat sich frei zu bewegen :o

 

Besteht die Möglichkeit, dass ihr eure 2. Hündin erstmal woanders unterbringen könnt? Es ist ja für beide ziemlicher stress. Die andere Hündin, kann sich in ihrer sonst gewohnten Umgebung,

wo sie gerne entspannt, nicht frei bewegen, und Amy will eben niemanden an sich ran lassen und "sich und ihre Welpen" beschützen (?).

Ich habe auch mal gehört, dass man sich mit Scheinschwangeren Hündinnen mehr beschäftgien, sie ablenken soll, damit sie nicht mehr so "an die Welpen denken", sozusagen.

Eben einfach, damit sie abgelenkt sind. Vielleicht mehr spazieren gehen oder zu Hause anderweitig beschäftigen mit Spielen. Das wäre sonst so meine Idee.

Da ich aber selber keine Hündin habe, kenne ich mich da weniger aus. Das ist wirklich nur das, was ich selber mal gehört habe. Vielleicht wissen da andere mehr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anämie...Bitte um Ratschläge

      hallo...bin durch google auf dieses forum aufmerksam h´geworden und hoffe,hier etwas schlauer zu werden... vielleicht sollte ich erstmal die ganze traurige geschichte erzählen.. es geht um meinen 13 jährigen schatz max..er hatte vor 2,5 jahren ne schwere diclofenamidvergiftung aufgrund eines rezeptfehlers in der apotheke!!!es war damals wirtklich sehr,sehr knapp..aber er hat es gott sei dank überlebt..er hatte damals tagelanges erbrechen und sdchwarzen durchfall und meine tierärztin hat ihn i

      in Hundekrankheiten

    • Hämolytische Anämie, Mastitis, Tod !

      Liebe Hundefreunde(Innen),    vor 2 Wochen habe ich meine über alles geliebte Hündin Linah (rund 10 Jahre) verloren. Seither geht es mir sehr schlecht und ich weiß oft nicht weiter, denn sie war mein Leben. Ich habe mich immer sehr um sie gekümmert und sehr viel Spaß mit ihr gehabt, sie war unglaublich lebensfroh... Dennoch denke ich, dass ich versagt habe. Zur Geschichte...   Anfang Juni bin ich in die Tierklinik gefahren aufgrund von Symptomen der Apathie, Nahrungsverweiger

      in Gesundheit

    • Akute Anämie und zu niedriger Albuminwert

      Nun schreibe ich doch. Morgen ist wieder Kontrolle und ich werde immer angespannter, obwohl ich das Gefühl habe, dass es wieder besser wird. "Kurz" zur Vorgeschichte ( es wird lang, wir machen schon 6 Wochen rum, danke an alle schon jetzt, die durchhalten zu lesen ) : Hinten links am Bein Iliopsoasmyopathie diagnostiziert. Vielleicht aber auch Cauda Equina oder vllt Kreuzbandriss? CT - Termin vereinbart, Arzt untersuchte, tippte eben auf Ilio... Hüften geröntgt, um HD auszuschließen, Hüften top

      in Hundekrankheiten

    • Infektiöse Anämie bei Einhufern! Infektion in Pferdeklinik am Kottenforst!

      Huhu, ich dachte ich mach doch noch ein Extra Thema auf. Im Pferdethread geht das bestimmt unter. Hier die Pressemeldungen: http://www.pferdeklinik-kottenforst.de/ http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/presse/2012/2012_09_21_PM_Pferde_Blutarmut.htm In der Pferdeklinik am Kottenforst (in Wachtberg) wurde bei einem Blutspenderpferd die Infektiöse Anämie bei Einhufern festgestellt. Ein 2 Tage altes Fohlen hatte sich nach einer Blutspende infiziert. Diese Krankheit ist Anzeigepflichtig,

      in Andere Tiere

    • Addison Krise überstanden, nun folgt Anämie! Bitte um euren Rat! :(

      Hallo liebe Hunde-Freunde! Ich bin neue hier, weil ich gerne mal ein paar Ratschläge und evtl. Einige Erfahrungsberichte von euch hätte! Ich habe einen Chihuahua Rüden, Charly, wird im März 4 Jahre alt, mein ein und alles.... Im April 2009 wurde, nach einer wirklich schweren Krise, Morbus Addison bei ihm diagnostiziert. Seit dem bekam er seine tägliche Ration Prednisilon und Astonin....welche er auch gut verträgt. Im Dezember 2011 kurz vor Weihnachten fing er wieder an zu erbrechen, fraß nic

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.