Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Frühkastration bei Rüden (mal wieder)

Empfohlene Beiträge

Fino wurde vom Tierheim auch mit 9 Monaten kastriert vom Verhalten her ist er völlig normal souverän und gelassen in Hundebegegnungen. Er wurde auch von anderen Hunden immer ernst genommen.

Im Gegensatz zu Naik (mit 1 1/2 vom Tierheim kastriert) wurde er noch nie bestiegen und ist auch kein Prügelopfer.

Was mich jedesmal stutzig macht ist das Fino sogar reges Interesse an läufigen Hündinnen zeigt, er leckt Pipi und klappert und schäumt sogar wenn es besonders lecker riecht.

 

Das einzige was bei ihm auf die Frühkastra hinweist ist sein Fell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde man sieht die unterschiede deutlich. Ind natûrlich macht es einen unterschied ob der hund klein oder groß ist, da kleine einfach weiter in der entwicklung sind. Ob ich einen minihund mit 6 monaten kastriere oder eine sehr große rasse, ist deshalb etwas anderes. Wir haben hier lrleider einige recht früh kastriere tierschutzhunde. Sie bleiben dahingehend in der entwicklung stehen dass sie auch mit 2 jahren sich oft wie junghunde benehmen wenn sie mit anderen hunden agieren und sie sehen immer noch recht schlaksig aus. Einer wurde mit 13 wochen im zug einer anderen op kastriert. Für mich ein verbrechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einzelbeispiele findet man natürlich immer, aber eine Beobachtung ojne zu wissen was es ist haben wir nicht.

Ich hätte als Gegenbeispiel Wega (Weibchen, kastriert mit 15Mt), spielt nicht mit anderen Hunden, ist sehr 'vernünftig', mit uns spielt sie beliebig lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber mit 15 monaten ist doch keine frühkastra? Eine hündin von mir wurde mit10 kastriert. Bei ihr änderte sich auch nichts. Und hündinnen und rüdrn ist nochmal ein großer unterschied finde ich. Eun rüde wird ja hormonell komplett umgedreht, da finde ich eine kastra an sich schon einen größeren eingriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass auch ein frühkastrierter Rüde eine vor sich stehende läufige Hündin besteigen will finde ich normal. Macht mein Jannis auch. Er dreht aber nicht durch weil auf unserem Spazierweg eine läufige Hündin war oder im Dorf eine läufig ist. Und das kenne ich von nicht kastrierten Rüden.  

 

Meine Kimba wurde mit 7 Monaten (nicht von mir) kastriert. Als sie kurze Zeit später zu mir gekommen ist war sie anfangs recht schüchtern, ist dann aber überraschend schnell aufgetaut. Verspielt war und ist sie überhaupt nicht. Sie ist auch kein Mobbingopfer. Das scheint wohl eher Typsache zu sein als mit der Kastration zusammen zu hängen. Auch bei ihr kann ich keine negative Entwicklung durch die Kastration feststellen.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Hund, Kleinpudel, wurde mit 10 Monaten kastriert. Er bestieg läufige Hündinnen dennoch. Er war bis ca. 7 Jahre ziemlich welpig verpielt und verkuschelt. Ab da wurde er dann auf einen Schlag ruhiger, so, als ob es einen Cut gegeben hätte. Einen schleichenden Übergang gabs da nicht. Ob das nun aber mit der frühen Kastration zusammenhing oder Charaktersache war, kann ich nicht beurteilen. 

 

Mimmo ist nun 7 Monate und benimmt sich noch nicht sonderlich "männlich". Er markiert nicht, hebt nicht das Beinchen und macht keinen Unterschied zwischen Männlein und Weiblein. Vielleicht ist er einfach nicht so testosterongesteuert wie mein Flocki war. Ihn ließ ich so früh kastrieren, weil der alles bestieg, was irgendwie eine runde Kante hatte. Er spritzte sogar auf meine Sofalehne ab. Das war mir echt zuviel. Und für den Hund sicher auch nicht unbedingt toll, ständig so auf Hochtouren zu laufen. Da fand ich eine frühe Kastration gerechtfertigt. Aber wenn Mimmo so handzahm bleibt, darf er auch seine Eier behalten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ein Hund automatisch erwachsen, wenn er körperlich ausgewachsen ist? Nicht wirklich, oder?

Ich hab leider auch ein Negativbeispiel.. Die Staffordshire Hündin meines Vaters wurde nach der ersten Läufigkeit kastriert (weiß nicht mehr, wie alt sie da war) und verliert jetzt, mit 3 Jahren, Urin und wird jetzt eine Weile Medikamente bekommen, eine Hormontherapie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem cut kenne ich auch. Mrine hunde machten alle eine alterung praktisch über nacht durch. Ich hatte auch nicht das gefühl dass sie schleichend altern, sondern in schüben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles vorm 3.Lebensjahr.

Meine beiden sind gut bemuskelt.

Ich hatte jetzt zwei unkastrierte Rüden da und Enya unkastriert.

Unsicher ängstlich ,Esquad und Enya .

Ich sehe einfach keinen Zusammenhang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es denn eigentlich eine genaue definition von frühkastra? Klar, vor der geschlechtsreife. Aber ich finde es macht doch eine unterschied obbich meinen hund mit 1o monaten oder mit 4 monaten kastriere. Frühkastra würde ich bei unter 6 monaten sagen, früh kastriert danach bis ca 1.5 jahre. Aber nur so vom gefûhl her.

Testosteron hat aber eindeutig einen eingluss auf die muskulatur. Bei pferden sieht man es sehr deutlich und bei vielen bodybuildern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Film "Die Rüden"

      Findet ihr das Okay oder nicht?    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/tiere-suchen-ein-zuhause/video-die-rueden---bissige-begegnungen-der-film-100.html      

      in Aggressionsverhalten

    • Kläffen bei Begegnung mit anderen unkastrierten Rüden

      Hallo,   aus unserem kleinen Terrier ist inzwischen ein toller Hund geworden, der sowohl im Freilauf wie auch in Haus und Garten meistens sehr gut hört. Er verträgt sich auch mit den meisten Hunden - nur Welpen und sehr junge Hunde kann er nicht leiden und auch mit mehreren unkastrierten Rüden hat er Probleme. Das äußert sich so, daß er an der Leine ziehend kläffend in Richtung des anderen Hundes springt.  Wenn wir dann an den anderen ein paar Meter vorbei sind, ist er wieder der

      in Aggressionsverhalten

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie Mix Rüden suchen ein Zuhause geb. 19.01.19

      Hallöle, lange war ich nicht mehr online, hatte ewig kein Internet und dann auch keine Forumslust.   Nun bin ich wieder da, Lissi wurde ja super gut vermittelt und für Speedy ist es Zeit einen neuen Kumpel zu bekommen.    Und per Zufall bin ich auf einen unverhofften Wurf aufmerksam geworden. Die Besitzerin hat die Hündin aufgenommen, sie wurde ausgesetzt.  10 Tage später hat sie 5 Welpen auf die Welt gebracht.  1 Welpe bleibt bei der Besitzerin der Hundemama u

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.