Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fusselnase

Die 5 Typen der Auslandshunde

Empfohlene Beiträge

http://seelen-fuer-seelchen.de/die-5-typen-der-auslandshunde/

 

Ich fand die Idee ganz nett, auch wenn die Beschreibung wie erwähnt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Aber es eine ganz gute Übersicht, die zeigt, wie unterschiedlich Auslandshunde sein können, und dass bei weitem nicht jeder in irgendeiner Form schwierig oder traumatisiert, aber natürlich auch nicht jeder total einfach ist.

 

Und natürlich will man seine Hunde gleich da einordnen :) . Alma war der Prototyp eines Optimisten, Berta würde ich ebenfalls da einordnen und Ylvi eigentlich auch, Fricka und Resa eher bei den Schüchternen. Feli kann ich schlecht einordnen, weil sie je nach Gemütslage ganz unterschiedlich sein kann. Aber eigentlich ist sie eine Mischform aus "Optimist" und "ängstlich".

 

Wie sieht das bei euch aus, und findet ihr, dass bei der Einteilung etwas Entscheidendes fehlt? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stromberg würde ich in die Kategorie "Schüchtern" einordnen mit neuerdings Tendenzen zum "Eroberer" :lol:  :lol:

 

Am Anfang hätte ich ihn wohl eher in die Kategorie "Ängstlich und/oder Traumatisiert" gesteckt.

 

Ich finde die Beschreibungen ja ganz witzig, sehe aber in den einzelnen Kategorien Stichpunktartig auch meinen Hund. Daher also schwierig. Zumindest für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber solche Einteilungen bedeuten ja nicht immer ganz klar in nur eine Kategorie einteilen kann, natürlich gibt es auch Mischformen! Im Gegenteil, ich würde sogar sagen, dass die wenigstens Hund ausschließlich in eine Kategorie gehören, sogar Alma (die ich als Prototyp des Optimisten eingestuft habe) hatte mal ängstlich-unsichere Phasen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, ich hatte/habe immer die totalen "Mischtypen" erwischt, mit Tendenz in die eine oder andere Richtung!

So wirklich könnte ich gar keinen meiner Hunde dort einordnen.

Und was mir nicht so gut gefällt: "….kommt aus dem Transporter, zeigt sich so und so und später kann man dann davon ausgehen, dass.."

Meiner Erfahrung nach, kann man daran nicht erkennen, welcher "Typ" sie denn nun sind, manche lassen es vielleicht erahnen, die ganz ängstlichen oder die ganz selbstbewussten, vielleicht, aber auch das kann täuschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mine kann ich nicht zuordnen, aber Nazumi ist ganz klar "Der Eroberer"  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sam ist ganz klar eine Mischung aus "Optimist" und "der Schüchterne" :D

Finde die Idee ganz witzig. Das nicht eins zu eins alles genau passt ist klar und das dennoch jeder Hund irgendwo unterschiedlich ist auch :)

Aber gewisse "Grundformen" kann man ja an sich schon bei jedem Hund erkennen.

 

Das witzige bei Sam finde ich daran, dass viele erstmal Respekt kriegen und teilweise auch Angst haben um ihren Hund, wenn andere ihn so sehen, da er ja

doch sehr groß ist. Dabei ist er das sanfteste Wesen das ich kenne und geht auch mit ganz kleinen Hunden sehr liebevoll um :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mine kann ich nicht zuordnen, aber Nazumi ist ganz klar "Der Eroberer"  :D

 

Das bringt mich zum Nachdenken, ob das nicht doch besser auf Berta passt als der "Optimist". Ja, kann schon sein! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zlavia ist/war leider absolut Typ 5 :( Wobei  auch ein was von Typ 4 dabei ist/war.............

 

Charlie hingegen defintiv Typ 3.

 

Zusammen haben sie sich aber schon so toll entwickelt, so daß man beide nicht mehr komplett einem Typ zuordnen kann  :D Sie sehen sich ja täglich und an ihm konnte Zlavia prima den Umgang mit Artgenossen "üben" und Charlie mehr aus sich rauskommen !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stuart ist absolut der Schüchterne und zeigt ganz, ganz langsam Tendenzen zum Optimist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kerstin, die Nazu ist genau wie dort beschrieben aus der Box gestiegen. Tamino und Dori, die Hunde von Anne wurden komplett ignoriert, die Gärtnerei genauestens inspiziert, zwischendrin ein kleiner Snack und Trinken, weiter ging`s mit einer Hausinspektion, danach betteln am Tisch. Schlafen kann man ja nach so einer langen Reise auch am nächsten Tag noch  :lol:  

 

Mir fehlt bei den Beschreibungen von den Hunden immer ein bisschen die Differenzierung zwischen scheu und ängstlich. Für mich sind das zwei grundverschiedene Charakterzüge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche Auslandshunde unbedingt sichern!

      Immer wieder liest man, dass Auslandshunde schon bei der Anreise entlaufen und auf der Flucht getötet werden oder verschwinden. Sollte ich wieder einen Auslandshund nehmen, würde ich darauf bestehen, dass er auf der Reise nach DE vernünftig gesichert ist und zur Not die nötige Ausrüstung auf eigene Kosten zuschicken. Hier ist ein Beispiel, wie man die Hunde mit ausbruchsicheren Safety-Geschirren, doppelter Leine und Trackergeräten am Halsband sichern kann. Verantwortungsvolle Vermittlungsorganis

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Auslandshunde und empfindlicher Magen/Darm

      Mir ist aufgefallen, dass viele Auslandshunde dauerhaft einen sehr empfindlichen Magen/Darm-Trakt haben. Auch wenn keine Giardien, Würmer und Umgewöhnungsstress mehr vorliegen. Woran liegt das? Viele sind Straßenhunde, die sich lange von Müll und allem möglichen ernährt haben. Hatten sie da auch jeden Tag Durchfall? Oder machen wir hier in Deutschland etwas falsch mit der Ernährung speziell bei diesen Hunden?

      in Hundekrankheiten

    • Seminar: „Auslandshunde- Tierschutz oder Trauma?“

      Seminar mit Stefan Kirchhoff und Christine Holst am 27. und 28. Juni 2015 „Auslandshunde- Tierschutz oder Trauma?“     Veranstalter: canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
 27. und 28. Juni 2015 Veranstaltungsort:
 Erlebniswald Trappenkamp
 Tannenhof 1
 24635 Daldorf Zielgruppe:
 Menschen mit Hund, interessierte Hundefreunde, Hundetrainer/innen, Tierärzte, Homöopathen, Physiotherapeuten, Tierschutzorganisa

      in Seminare & Termine

    • Hundehandel mit amtlichen Segen- kranke Auslandshunde- WARNUNG

      Wir haben Schreckliches erlebt in den letzten Tagen und möchten andere warnen. Wir sind seit einiger Zeit Besitzer einer tollen Hündin aus dem Ausland und wollten wieder einem armen Hund helfen. Wir sind auf einen "Betrieb" (Tierschutzverein kann man das nach dem Erlebten nicht mehr nennen) aufmerksam geworden, der rumänische Hunde verkauft. Wir sind wegen eines speziellen Hundes dorthin gefahren. Wir hatten vorher schon das Gefühl, dass dort etwas nicht stimmt. Man erhält auch am Telefon kaum

      in Kummerkasten

    • Beagle - Gibt es zwei verschiedene Typen?

      Hallo, da ich Jahrelang immer mal wieder einen wundcherschönen Beaglerüden in Pflege hatte ist bei mir schon eine 'kleine' Schwäche für die Rasse hängengeblieben. Nun ist mir aber aufgefallen das nicht alle Beagle so schön (in meinen Augen ) sind wie 'mein' Balu. Es gibt welche die mir echt nicht gefallen. Und da frage ich mich ob es vielleicht verschiedene Typen gibt wie bei vielen anderen Rassen auch. Ich hab hier auch mal Beispiele. Einmal ein Beagle mit einem (für mich) schönen Kopf. ht

      in Lauf- & Schweißhunde u. verw. Rassen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.