Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Meine Vorüberlegungen zum Tierschutzhund

Empfohlene Beiträge

Das klingt alles gut!

 

Sogar das

 

Das erste Pipi und das erste Häufchen gingen in die Küche. :/

 

ist ein gutes Zeichen, er will schon möglichst abseits vom Wohnbereich sein Geschäft verrichten. Er hätte ja auch mitten auf den Wohnzimmerteppich machen können.

 

Feli war ja von Anfang an stubenrein, aber einmal hatte sie Durchfall (wir waren nicht da), da muss sie ganz verzweifelt gewesen sein und hat es dann auf dem kleinen Teppich vor der Balkontür gemacht. Später kam das noch einmal vor. Das war wohl am nächsten von "draußen", was sie gefunden hat.

 

Femo wird bestimmt schnell stubenrein, und ich würde es auch so machen, wie du es vorhast. Wird es eigentlich bei dem Namen bleiben? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, er ist da :moehre und es klingt alles nach einem ziemlich entspannten Hund. Hab viel Freude mit ihm.

Da freu ich mich schon auf weitere Berichte und Fotos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, der Name bleibt. Man kann ihn gut rufen und sonst heißt vermutlich keiner so.

Ich muss sagen, ich bin stolz auf ihn. Er liegt neben dem Sofa auf seiner Decke. Und manchmal spielt er mit dem Tau oder mit dem Kuscheltier. Aber die meiste Zeit liegt er und entspannt sich.

Wenn ich aufstehe, geht er mit. Aber ich

war gerade mal im Keller und als er verstanden hatte, dass ich allein gehe (hab ihn halt wieder rein geschoben), hat er sich wohl aufs Bett gelegt und gewartet. Es waren ja nur 3 Minuten. Aber ich finde das schon super. Als ich wieder kam, hat er sich gefreut und ist mir wieder ins Wohnzimmer gefolgt. Und hier liegt er jetzt.

Wie oft sollte ich denn jetzt mit ihm raus? Und kann ich irgendwas tun, dass ihm das Pipi machen draußen erleichtert?

Ich hab zum Glück keine Teppiche, nur PVC. :D Deswegen finde ich das alles auch nicht so schlimm. Es ist vielleicht auch ein bisschen viel verlangt, dass er sofort draußen macht. Ich bin froh, dass er sich überhaupt erleichtern konnte nach dem Stress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gut, ich sage ja immer, man soll den Hunden gar nicht erst beibringen, dass immer einer da ist. :)

 

Ich gehe auch mit den Neuankömmlingen alle 4-5 Stunden raus, wenn sie unruhig werden, natürlich sofort.

Ansonsten würde ich einfach abwarten, vielleicht macht er ja nachher draußen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, das mit dem Lösen draußen kommt von allein, wenn du mit ihm laufen gehst.

Nur kurz raus gehen in den Garten verknüpft er -noch- nicht damit.

Lob ihn einfach,wenn es nachher klappt.

Ansonsten hört sich alles super entspannt an und ich freu mich schon auf die ersten Fotos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann haben wir uns mal zum PC begeben und schicken euch die ersten Fotos.

Ich habe wirklich Glück mit diesem Hund. Er ist total entspannt. Er kommt mit mir mit und legt sich hin.

Wir waren eben mal gemeinsam im Bad. Das Wasser findet er gruselig. Alos haben wir das mit dem Baden erst gar nicht versucht. Den Geruch werden wir schon irgendwie los. :D

Hier die ersten Bilder.... ich hänge sie einfach mal so an.

 

post-34010-0-54187000-1476002532_thumb.jpgpost-34010-0-31635000-1476002567_thumb.jpgpost-34010-0-97435100-1476002592_thumb.jpgpost-34010-0-56995500-1476002624_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll, toll, toll! :klatsch:

 

Bin sehr gespannt, wie es weitergeht und wir ihr zusammenwachst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das sieht wirklich sehr gut aus. Vor allem auf dem letzten Bild wirkt er völlig entspannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ich bin auch echt froh. Ja, so liegt er jetzt  neben mir. Geräuschempfindlich ist er nicht. Der Wecker hat ihn nicht interessiert, Autos draußen auch nicht. Einen Hund hat er von weitem angewufft. Der ging halt auf der anderen Seite vorbei.

Wir werden gleich um 12 mal eine Runde durch den Wald gehen und ich hoffe, dass er da dann Pipi macht. Trinken tut er scheinbar auch aus Langeweile zwischendrin, also sollte er theoretisch müssen.

Ansonsten weiß ich nicht, was ich den ganzen Tag tun soll. ;) Ich will ihn eigentlich nicht extrem bespaßen. Aber ich hab auch Urlaub. Da macht man halt nix. :D

Er geht natürlich nicht vernünftig an der Leine (das war ja vorher klar). Ich will ihn jetzt nicht mit Leckerlies vollstopfen. Also wie mache ich es direkt von Anfang an richtig, dass er lernt, halbwegs annehmbar für mich mitzugehen? Er ist schon ziemlich stark. Stehen bleiben. bis er guckt, was ich mache?

Alos versteht mich nicht falsch, ich fange nicht am ersten Tag an mit ihm zu trainieren oder sowas. Aber man sagt ja immer, man soll von Anfang an etablieren, was einem wichtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der sieht aus, wie wenn er schon ewig dort wohnen würde :)

Danke fürs Bilder zeigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wunderbarer Tierschutzhund

      Hallo!  Ich bin neu hier, seit fast zwei Monaten habe ich einen anderthalb Jahre alten Mischlingsrüden aus dem russischen Tierschutz.  Ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Ursprünglich hatte ich mich auf einen anderen Hund beworben, doch als ich meine Vorstellungen schilderte, rieten die Tierschützer mir davon ab und schlugen stattdessen vor, zusammen nach einem passenden Hund zu suchen. So kam dann Kostja zu mir. Letzendlich musste ich mich nach dem Bild entscheiden, da er zu dem

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Tierschutzhund beißt andere Hunde

      Hallo, ich habe 3 Hunde und der neuste Zugang, ein einjähriger Rumäne, sorgt bei mir für kopfzerbrechen. Sein erstes Lebensjahr verbrachte er auf einer Großpflegestelle in einem Zwinger in Gruppenhaltung.  Seit 4 Monaten ist er nun bei mir und er hat den niedrigsten Rang unter meinen Hunden. Er ist sehr selbständig, testet viel aus, ist jedoch in vielen Situtionen unsicher und wird leicht hysterisch, dann nutzt er den Hund der gerade neben ihm steht und baut den Stress ab, indem er in den H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutzhund (Spanien) - Wie lange "Gewöhnungszeit" an Nassfutter und andere Fragen

      Hallo, da es vielleicht in dem anderen Thema zu Micky untergeht, nochmal hier gesondern im Hundefutterabteil.   Also...seit dem 30.06.18 ist Micky bei uns. Er ist ein schlanker ca 50cm hoher Mischling und wiegt ca. 14 kg. Im spanischen Tierheim gab es nur Trockenfutter, was vermutlich auch einen hohen Getreideanteil hatte, da günstig.   Für Zuhause hatten wir uns als Trockenfutter Bosch Lamm & Reis, sowie als Nassfutter Rinti und Rocco besorgt. Das Trockenfutter

      in Hundefutter

    • Gedanken zum Tierschutzhund - wüsste gerne eure Meinung

      Ich bin ein wenig gefrustet. In den letzten Jahren habe ich das Gefühl, dass die Vermittlungsquoten in den Tierheimen/Tierschutzvereinen stark abgenommen haben. Dies haben mir inzwischen auch andere bestätigt, die in Tierheimen aktiv mitarbeiten. Warum das so ist, darüber kann man spekulieren. Liegt es daran, dass viele Menschen lieber einen Rassehund hätten statt eines "schnöden" Mischlings? Liegt es am Image der Tierheimhunde (haben alle einen Knaks weg etc)? Oder liegt es daran, dass einfach

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Vorüberlegungen

      Hallo alle zusammen!   Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir vielleicht einen Hund zulegen möchte. Allerdings sind da noch ein paar letzte Zweifel.   Aktuell arbeite ich Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr. Die Wochenenden habe ich ganz frei. Wäre das genug Zeit für den Hund oder müsste ich unter Umständen einen Hundesitter für die drei Tage besorgen ? Kann man einen Hund den ganzen Tag auf 60 m² sich selbst überlassen und abends die e

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.