Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Meine Vorüberlegungen zum Tierschutzhund

Empfohlene Beiträge

Glückwunsch zur positiven VK :klatsch: :klatsch: :klatsch:

 

Ich liebe Flexis, grad jetzt in der Schmuddelwetterzeit.

Ich gehe mit zwei Hunden an je einer Flexi, Gurtband, 8 m. Das einzige was mich stört, ist dass die doch recht schwer sind.

Und wenn mir mal eine runterfällt, was selten vorkommt, bleiben sie stehen und schaun mich vorwurfsvoll an " kannstn du ned aufpassen?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Euch alles Gute, dass er gesund hier ankommt und ihr einen guten Start habt. Und noch viel Freude bei den letzten Vorbereitungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön!

Er kann leider erst am 15.10. kommen, was nicht so gut ist wegen der Eingewöhnungszeit. Da fehlt uns ja glatt mal ne Woche. Naja, das Leben ist kein Wunschkonzert. Wir kriegen das schon hin. Die Menschen von der Vorkontrolle bringen ihn sogar zu mir, was ich super nett finde. :) Ich muss wohl einen Sachkundenachweis erbringen, daran hatte ich gar nicht gedacht. Aber das werde ich wohl hinkriegen, bin ja nicht auf den Kopf gefallen.  ;) 

Ansonsten bereite ich mich weiter vor. Habt ihr eine Buchempfehlung? Keine Traingsbücher, mehr so für das gegenseitige Verständnis und den Beziehungsaufbau?

Ich freue mich so sehr auf den Süßen! :wub:

 

Natürlich gibt es dann schnellstmöglich Berichte und Fotos.

Ich schwanke übrigens wieder was die Versicherung angeht. Schwierige Entscheidung. :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buch: "Das andere Ende der Leine"

DVD: "Über das Kleingedruckte im Verhalten der Hunde"

 

Beide haben mich wirklich weitergebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buchvorschau in der Richtung fällt mir grad keiner ein,aber wegen der kurzen Eingewöhnungszeit rate ich mal dazu, frühzeitig( jetzt) vorsorglich eine geeignete Betreuungsperson zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, der Süße ist auf einen früheren Transport "umgebucht" worden und kann jetzt doch schon am 8.10. kommen. :)

Das freut mich natürlich wegen der Eingewöhnungszeit. Allerdings ist das schon in 11 Tagen und ich muss jetzt so schnell wie möglich alles bestellen und vorbereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Perfekt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gratuliere! Ist das spannend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke. Ich werde dann wohl eher später lesen und mehr äh so lernen. ;)

Ich hab auch angefangen mich um eine Betreuung zu kümmer und schonmal die wichtigsten Sachen bestellt: Halsband, Leine, Geschirr, Futter, Näpfe...

Ich freue mich, dass er schon so bald kommt. Da im Tieren wird es ja jetzt auch immer ungemütlicher. Ich will gar nicht daran denken, wie viele Hunde den Winter dort verbringen, während Femo hier trocken und warm sitzt und verwöhnt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierschutzhund > Panikbeißer > Kleinkind

      Hallo!   Folgende Problematik:   Tierschutzrüde (Willi), 25kg, kastriert, ca. 10 Jahre alt.  Willi lebt seit 6 Jahren bei mir und meiner Frau. Von Anfang an massiver Jagdtrieb und trotz diversen Trainings (wir haben wirklich so ziemlich alles Versucht, angefangen mit Reizangel, Füttern aus der Hand, Dummytraining, Nasen-Training usw.) absolut nicht abrufbar. Willi wird von uns ausschließlich an einer 8m Flexileine geführt, da er auf Grund seines Jagdtriebes jederzeit reißaus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutzhund wieder abgeben- Hunds Bedürfnisse vs. Mein Leben

      Hallo in die Runde. Ich bin neu hier im Forum und zwar mit einer schweren, wenig vorstellbaren Frage, die mir nach schwierigen Wochen langsam in den Kopf kommt. Ich versuche im Folgenden unsere Situation zu beschreiben und hoffe auf einfühlsame Antworten. Ich stelle mir diese Frage nicht leichtfertig und ich habe es auch lange nicht in Betracht gezogen, darüber nachzudenken, meine Hündin wieder abzugeben. Langsam frage ich mich aber, ob ich ihr vielleicht nicht das Zuhause und die Sicherheit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutzhund macht immer ins Wohnzimmer

      Hi ihr, wir haben da so ein kleines Problemchen mit unserem Hund Barkey, was wir einfach nicht hinbekommen.   Erst einmal ein paar Infos über unseren Hund Barkey:  Barkey wurde Juli 2018 in Ungarn auf den Straßen geboren, dann kam er kurz drauf in das Tierheim in Ungarn. Über den Tierschutz haben wir ihn dann April 2019 adoptiert. Er scheint ein Mischling aus Dingo, Husky, Schäferhund oder sonstiges zu sein (man weiß dies ja als nie 100%). August 2019 wurde er dann auch noch kastr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wunderbarer Tierschutzhund

      Hallo!  Ich bin neu hier, seit fast zwei Monaten habe ich einen anderthalb Jahre alten Mischlingsrüden aus dem russischen Tierschutz.  Ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Ursprünglich hatte ich mich auf einen anderen Hund beworben, doch als ich meine Vorstellungen schilderte, rieten die Tierschützer mir davon ab und schlugen stattdessen vor, zusammen nach einem passenden Hund zu suchen. So kam dann Kostja zu mir. Letzendlich musste ich mich nach dem Bild entscheiden, da er zu dem

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Tierschutzhund beißt andere Hunde

      Hallo, ich habe 3 Hunde und der neuste Zugang, ein einjähriger Rumäne, sorgt bei mir für kopfzerbrechen. Sein erstes Lebensjahr verbrachte er auf einer Großpflegestelle in einem Zwinger in Gruppenhaltung.  Seit 4 Monaten ist er nun bei mir und er hat den niedrigsten Rang unter meinen Hunden. Er ist sehr selbständig, testet viel aus, ist jedoch in vielen Situtionen unsicher und wird leicht hysterisch, dann nutzt er den Hund der gerade neben ihm steht und baut den Stress ab, indem er in den H

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.