Jump to content
Hundeforum Der Hund
WhiteWolf2016

Aggressiv durch Zerrspiele - Ernsthaft?!

Empfohlene Beiträge

Hihi.... Dein Hund ist inzwischen 12 Jahre alt.....  Und aggro ist er doch bestimmt nicht.....

Klar kann es Hunde geben, wo es passieren KANN. Aber dann hat Hundehalter sicher was verkehrt gemacht.

 

Wir zergeln hier auch gern. Da wird auch geknurrt, gesprungen, gebellt etc. Aber alles läuft dennoch friedlich ab. Mal gewinnt Artus, mal ich....

Schaukelt er sich zu hoch, wird einfach abgebrochen.  

Wir haben den Hund noch nicht soooooo lange.

Erst ein paar Monate. Naja, seit Anfang des Jahres.

von daher ist das manchmal schwierig. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch gerne Zerrspeile mit meiner Hündin spielen. Klingt spaßig :)
Aber momentan soll sie erstmal lernen Dinge zu tragen.

Das läuft nicht soooooo gut. :P
*seufz*

 

Haben eure Hunde das schon immer gemacht oder habt ihr sie dazu motiviert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und selbst wenns der Hund anfangs noch als Spiel sieht - der Spielspaß wird ihm damit verdorben und dann isses auch aus Sicht des Hundes keines mehr.

 

Wer auf Facebook ist: Nicky beim Zergeln

Früher hätte er, als die zweite Hand ans Seil ging, genau dort massiv gefasst und gegeifert.

Heute reicht alleine schon stillhalten oder auch im wildesten Zerren freundliche Namensanrede.

Er läßt mich kaum mehr zu Wort kommen, um "Aus " zu sagen und wenn er mich gerade anguckt und ich beweg nur die Lippen - läßt er sofort los.

Weils ihm total Spaß macht, auch mal das Teil "hetzen" zu dürfen und weil er weiß, dass, falls es gerade "tot" wird (bewegungslos), ein Loslassen das Dingens wieder aktiviert.

Am einfachsten , ihn zu demotivieren, dass er sich mit dem Ding trollt , ist es, einfach nicht mehr festzuhalten, wenn ers einem in die Hand legt. Er kennt auch ein Hände kreuzen mit "Ende" und weiß, jetzt ist vorbei.

Und noch eins mit zwei Bekloppten Hunden, die Beide spielen erst lernen mussten

 

@WhiteWolf2016 : Lass Dich da nicht verunsichern. Solange es nicht blöde wird und Du ein gutes Gefühl mit Spaß dabei hast, wird das in Prdnung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Caillou legt keinen Wert auf gewinnen. Denke ich, interpretiere ich.

Ihm gehts um Zerren an sich und wenn ich loslasse, drückt er mir das Zerrspieli sofort wieder in die Hände. Manchmal schon fast entrüstet "Ey!!! Nicht loslassen!"

Wobei ich ja nur draussen mit ihm spiele. Drinnen nicht (aus.... Gründen, die mit ihm kaum zu tun haben)

Er testet dafür bei jedem Besucher an, ob der zerr-bereit ist ^^

Er bringt also jedem ein Zerrspieli und drückt es denen in die Hand. Wer es anfasst - hat verloren. Der muss dann mitspielen. So will es das Lou-Gesetz :D

Spielende ist immer ".... (Spielzeugname einsetzen: Ball, Hasi, Waschbäri...) geht schlafen!" Dann isses okay für ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Leni, die ja tendenziell eher etwas zurückhaltend ist, liebt Zerrspiele über alles und gibt dabei Geräusche wie ein Werwolf von sich - und ich hatte noch nie einen Hund, der so einen 'will to please' besitzt, so leicht zu erziehen ist und sich total auf mich und meine Entscheidung verlässt. Ich finde auch, es stärkt ihr Selbstbewusstsein und macht uns beiden einfach Spaß. Einzig die Kinder dürfen so (noch) nicht mit ihr spielen, weil es schon sehr wild dabei zugeht. Leni achtet manchmal nicht so sehr darauf, wo die Finger aufhören und das Spielzeug anfängt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Haben eure Hunde das schon immer gemacht oder habt ihr sie dazu motiviert?

Ich habe momentan Hund Nr. 2+3, die partout nicht zum zergeln zu motivieren sind.

 

Auch mein voriger Hund konnte mit zergeln und sonstigen "Menschen"-spielen so gar nix anfangen - da hab ich´s auf seine Strassenhundvergangenheit geschoben.

So à la: Wer den Ernst des Lebens kennengelernt hat, hat keinen Sinn für solchen Kinderkram ;)

 

Ich glaube schon, dass ich Hunde dazu animieren kann. Hatte früher mal viel mit Tierheimhunden zu tun. Und die haben alle, inklusive unser Collie, getobt wie die Weltmeister.

 

Mittlerweile glaube ich, es gehört Veranlagung dazu und vielleicht kann man es jungen Hunden eher beibringen.

Da ich nur Ältere, "Gebrauchte" habe, ist das aber wirklich nur eine Vermutung.

 

Ach, da fällt mir ein: meine beiden Sitter-Hunde (Toller+Islandhund) zergeln mit Wonne, kennen es aber von Welpenbeinen an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Yoma zergelt auch sogut wie nie. Alle Jubeljahre mal, aber dann auch eher halbherzig. Aber er ist eh ein "DazuLasseIchMichNicht"-Katzenhund :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gondi und Nele lieben Zerrspiele über alles.

Wir haben dafür ein Aus Kommando.

Besonders Nele meine Goldi Dame mutiert da echt zum Terrier.

Die kann man damit echt wegtragen

Aus und gut

Aggressiv....

Ich denke eher dass meine Hunde ihre Aggressionen

eher dadurch abbauen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War schon immer so - ich habe ihn nicht motiviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haben eure Hunde das schon immer gemacht oder habt ihr sie dazu motiviert?

Wega hat das zergeln sogar erfunden! An unseren Hosenbeinen :)

Eine frühere Hündin hätte es nie gemacht, sie konnte nicht spielen, war nichts für sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressiv am Zaun

      Ich habe eine Landseer Hündin, sie ist 10 Monate alt und heißt Emma. Sie lebt zusammen mit einem Bernhaardiner rüden gleichen Alters zusammen, und wenn es um andere Hunde frei zugänglich geht: einzelnd super. Zusammen eine Katastrophe.    Nun zum Problem. Da ist wie oben beschrieben nicht mehr geht, gehe ich jetzt nur noch einzelnd spazieren.  Der rüde läuft super, achtet mich und zieht nicht an der Leine. Emma jedoch ist es gewohnt auf dem Hof der Chef zu sein.  Der Hund vom Nachbarn,

      in Aggressionsverhalten

    • Malinois greift Autos an (sehr aggressiv)

      Liebe Leute,   ich habe ein Problem. Mein Freund hat einen 2,5 Jährigen Malinois (Jeff), der generell etwas schwierig ist, bei bzw. mit ihm aber gut funktioniert. Wenn er dabei ist, kann ich Jeff easy an der Leine führen, alles kein Ding. Wir wohnen sehr ländlich, einige Hunde sind kein Problem, andere hingegen anscheinend "Erzfeinde". Jeff wird sehr aggressiv, bellt, kläfft, es klingt schon fast wie Schreien - ganz schwer zu erklären. Mein Freund kann ihn halten, der Hund schaltet abe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggressiv gegen über 2ten Hund

      Hallo wir haben einen 2Jahren alten Mini Australian shepherd (Simba) . Der eigentlich recht lieb und entspannt ist.  Nun haben wir uns einen 9Wochen alten Welpen gekauft (Australien Shepherd).  Das kennen lernen hatten wir draußen gemacht wobei unser Simba ihn schon angeknurrt und gezwickt hat.  Okay da haben wir das dann abgebrochen und sind zu bekannten in den Garten gefahren dort haben sie sich nicht beachtet als wir dann zu Hause waren ging es von vorne los das Simba immer wen

      in Aggressionsverhalten

    • 2t Hund plötzlich aggressiv zu 1.Hund

      Hallo zusammen,   hoffentlich hat jmd einen Tipp für mich: Wir haben zu Hause Paul, 13 j Labbi-Münsterländermix und seit einigen Monaten an manchen Wochenenden und alle 3 Wochen in der Spätschicht vom Herrchen, Sheela, eine Am Staffordhündin 3 Jahre alt. Beide haben sich bislang super verstanden. Nebeneinander gegessen und schlafen . Gespielt wurde nicht da Paul Athrose geplagt ist. Sheela ist seit letztem Freitag bei uns. Am Montag kam unser neuer Hund dazu. César

      in Aggressionsverhalten

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.