Jump to content
Hundeforum Der Hund
WhiteWolf2016

Aggressiv durch Zerrspiele - Ernsthaft?!

Empfohlene Beiträge

Gerade eine Frau mit Schäferhund getroffen. Die Maus ist gerade mal 6 Monate jung.

Ihre Trainerin hat ihr streng verboten, Zergelspiele mit dem Hund zu machen.

Um die eh schon genetisch mitgebrachte Aggression des Schäferhundes nicht weiter zu fördern.

Willkommen im Jahr 2016 :clown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte man bei so jungen Hunden nicht aus gesundheitlichen Gründen auf ausgeprägte Zerrspiele verzichten.

 

Knochen noch in der Entwicklung und Gebiss noch nicht fertig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tina und Sammy: Ja, diese Ansichten sind leider in Hundeschulen noch weit verbreitet. Weil man den Schutzhundesport über den Beutetrieb ( Zerrspiele) aufbaut, und dann noch die Aggression fördert, meint man bis heute, das gehört zusammen.

 

Ich habe mit dem kleinen Leon von Anfang an Zerrspiele gemacht, je seiner Körperkraft und seinem Spielwillen angepasst. Und ihn oft "gewinnen" lassen. Hat seinem Selbstbewusstsein einen enormen Schub gegeben. Und macht ihm einen Riesenspaß. Null Aggression.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola forum-amigos :


 


Meine Meinung und so habe ich es auch vom Hundetrainer vermittelt bekommen : Zerrspiele sind für Hund und Mensch sowohl eine sinnvolle Beschäftigung als auch ein Beitrag für das Miteinander und für die Bestätigung der Rangordnung ( ich bin der Rudelführer ).


Vom ersten Tag an noch im Welpenalter habe ich neben ersten Such-Spielen in der Wohnung häufig mit meiner cattle-dog-hündin am Knotenseil gezerrt.


Damit sie psychisch gestärkt wird lasse ich sie ab und zu “ gewinnen “ - aber: die letzte Runde gewinne immer ich.


Zerrspiele halte ich für richtig empfehlenswert und deutlich wichtiger als z.B. irgendwelche BallSpiele.


 


un saldu a todos + fröhliches Zerren.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich kein Rudelführer bin, muss ich nicht die letzte Runde immer gewinnen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar werden Hunde durch Zerrspiele aggressiv.

Spock und ich haben in der vergangenen Woche mit einem Tau gerangelt,

ich saß auf meiner geliebten Bank im Garten,

und plötzlich nicht mehr.

Da saß ich daneben.

Bubi scheint doch so ziemlich ausgewachsen zu sein.

Ich hätte nicht geglaubt, dass das geht, dass meine 85 Kilo mit einem Ruck  von einem mittelgrossen Hund von der Bank 

gerupft werden können.

Ging aber doch. 

Mit tut der A... immer noch weh,

nur wegen dieses aggressiven Hundes.

Der Knabe scheint mir Therapie-bedürftig.

Ich wohl auch, denn mir macht das charakter-verderbende Gezanke auch noch Spaß.

Schlechte Aussichten.

 

Noch sitze ich,

aber der Hund plant schon Arges.

post-30765-0-88807200-1472707906_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie der auch schon guckt :o

Hättest du Ahnung vom Aggressionsverhalten beim Hund, wäre dir klar gewesen, wie sein Plan aussieht!

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Käptn lass den Rudelführer raushängen!

Dann wird das schon wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meistens verliere ich. Dem hund das aud dem maul feißen mache ich eh natürlich nicht. Wenn hündchen dann glücklicb dMit tumrennt, toll! Für mich sinc zerrspiele mit das beste. Ich belohne auch überwiegend so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.