Jump to content
Hundeforum Der Hund
WhiteWolf2016

Aggressiv durch Zerrspiele - Ernsthaft?!

Empfohlene Beiträge

Gerade eine Frau mit Schäferhund getroffen. Die Maus ist gerade mal 6 Monate jung.

Ihre Trainerin hat ihr streng verboten, Zergelspiele mit dem Hund zu machen.

Um die eh schon genetisch mitgebrachte Aggression des Schäferhundes nicht weiter zu fördern.

Willkommen im Jahr 2016 :clown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte man bei so jungen Hunden nicht aus gesundheitlichen Gründen auf ausgeprägte Zerrspiele verzichten.

 

Knochen noch in der Entwicklung und Gebiss noch nicht fertig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tina und Sammy: Ja, diese Ansichten sind leider in Hundeschulen noch weit verbreitet. Weil man den Schutzhundesport über den Beutetrieb ( Zerrspiele) aufbaut, und dann noch die Aggression fördert, meint man bis heute, das gehört zusammen.

 

Ich habe mit dem kleinen Leon von Anfang an Zerrspiele gemacht, je seiner Körperkraft und seinem Spielwillen angepasst. Und ihn oft "gewinnen" lassen. Hat seinem Selbstbewusstsein einen enormen Schub gegeben. Und macht ihm einen Riesenspaß. Null Aggression.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola forum-amigos :


 


Meine Meinung und so habe ich es auch vom Hundetrainer vermittelt bekommen : Zerrspiele sind für Hund und Mensch sowohl eine sinnvolle Beschäftigung als auch ein Beitrag für das Miteinander und für die Bestätigung der Rangordnung ( ich bin der Rudelführer ).


Vom ersten Tag an noch im Welpenalter habe ich neben ersten Such-Spielen in der Wohnung häufig mit meiner cattle-dog-hündin am Knotenseil gezerrt.


Damit sie psychisch gestärkt wird lasse ich sie ab und zu “ gewinnen “ - aber: die letzte Runde gewinne immer ich.


Zerrspiele halte ich für richtig empfehlenswert und deutlich wichtiger als z.B. irgendwelche BallSpiele.


 


un saldu a todos + fröhliches Zerren.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich kein Rudelführer bin, muss ich nicht die letzte Runde immer gewinnen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar werden Hunde durch Zerrspiele aggressiv.

Spock und ich haben in der vergangenen Woche mit einem Tau gerangelt,

ich saß auf meiner geliebten Bank im Garten,

und plötzlich nicht mehr.

Da saß ich daneben.

Bubi scheint doch so ziemlich ausgewachsen zu sein.

Ich hätte nicht geglaubt, dass das geht, dass meine 85 Kilo mit einem Ruck  von einem mittelgrossen Hund von der Bank 

gerupft werden können.

Ging aber doch. 

Mit tut der A... immer noch weh,

nur wegen dieses aggressiven Hundes.

Der Knabe scheint mir Therapie-bedürftig.

Ich wohl auch, denn mir macht das charakter-verderbende Gezanke auch noch Spaß.

Schlechte Aussichten.

 

Noch sitze ich,

aber der Hund plant schon Arges.

post-30765-0-88807200-1472707906_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie der auch schon guckt :o

Hättest du Ahnung vom Aggressionsverhalten beim Hund, wäre dir klar gewesen, wie sein Plan aussieht!

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Käptn lass den Rudelführer raushängen!

Dann wird das schon wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meistens verliere ich. Dem hund das aud dem maul feißen mache ich eh natürlich nicht. Wenn hündchen dann glücklicb dMit tumrennt, toll! Für mich sinc zerrspiele mit das beste. Ich belohne auch überwiegend so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressiv am Zaun

      Ich habe eine Landseer Hündin, sie ist 10 Monate alt und heißt Emma. Sie lebt zusammen mit einem Bernhaardiner rüden gleichen Alters zusammen, und wenn es um andere Hunde frei zugänglich geht: einzelnd super. Zusammen eine Katastrophe.    Nun zum Problem. Da ist wie oben beschrieben nicht mehr geht, gehe ich jetzt nur noch einzelnd spazieren.  Der rüde läuft super, achtet mich und zieht nicht an der Leine. Emma jedoch ist es gewohnt auf dem Hof der Chef zu sein.  Der Hund vom Nachbarn,

      in Aggressionsverhalten

    • Malinois greift Autos an (sehr aggressiv)

      Liebe Leute,   ich habe ein Problem. Mein Freund hat einen 2,5 Jährigen Malinois (Jeff), der generell etwas schwierig ist, bei bzw. mit ihm aber gut funktioniert. Wenn er dabei ist, kann ich Jeff easy an der Leine führen, alles kein Ding. Wir wohnen sehr ländlich, einige Hunde sind kein Problem, andere hingegen anscheinend "Erzfeinde". Jeff wird sehr aggressiv, bellt, kläfft, es klingt schon fast wie Schreien - ganz schwer zu erklären. Mein Freund kann ihn halten, der Hund schaltet abe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggressiv gegen über 2ten Hund

      Hallo wir haben einen 2Jahren alten Mini Australian shepherd (Simba) . Der eigentlich recht lieb und entspannt ist.  Nun haben wir uns einen 9Wochen alten Welpen gekauft (Australien Shepherd).  Das kennen lernen hatten wir draußen gemacht wobei unser Simba ihn schon angeknurrt und gezwickt hat.  Okay da haben wir das dann abgebrochen und sind zu bekannten in den Garten gefahren dort haben sie sich nicht beachtet als wir dann zu Hause waren ging es von vorne los das Simba immer wen

      in Aggressionsverhalten

    • 2t Hund plötzlich aggressiv zu 1.Hund

      Hallo zusammen,   hoffentlich hat jmd einen Tipp für mich: Wir haben zu Hause Paul, 13 j Labbi-Münsterländermix und seit einigen Monaten an manchen Wochenenden und alle 3 Wochen in der Spätschicht vom Herrchen, Sheela, eine Am Staffordhündin 3 Jahre alt. Beide haben sich bislang super verstanden. Nebeneinander gegessen und schlafen . Gespielt wurde nicht da Paul Athrose geplagt ist. Sheela ist seit letztem Freitag bei uns. Am Montag kam unser neuer Hund dazu. César

      in Aggressionsverhalten

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.