Jump to content
Hundeforum Der Hund
Christina41

Happy Dog Welpenfutter schwarzer Kot

Empfohlene Beiträge

Halli Hallo ich schon wieder..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christina, meine Erfahrung mit meinem letzten Hund war durch die reine Trofu Ernährung sehr negativ. Er hatte ständig Magen Darm Probleme, Durchfälle, enorme Kotmengen, Wachstumsprobleme etc. Ich hatte dir schon im letzten Thread Links reingestellt was so alles im Trofu eenthalten ist. Mein jetziger Hund wird natürlich ernährt: Rohes Fleisch, Knochen und Selbstgekochtes. Er hatte noch nie Verdauungsbeschwerden. Ich kann dir nur ans Herz legen, deinen Hund natürlich zu ernähren. BARF ist eine Option, aber nicht die Einzige. Viele hier kochen selbst und die Hunde kommen wunderbar klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Royal Canin finde ich nicht so prickelnd, als Nassfutter.

 

Ich persönlich füttere auch frisch aber eher aus der Not heraus das einer meiner Hunde eine Futtermilben Allergie hat. 

Ich bin im Gegensatz zu LeonderProfi nicht der Meinung das natürliche Ernährung das einzig wahre ist. Es spricht eigentlich nichts dagegen einen Hunde mit hochwertigen Fertigfutter zu ernähren grade wenn du nicht nur Trocken fütterst. 

 

Was gerne beim propagieren des Barfens mit Hinweis auf die Gefährlichkeit von Fertigfutter vergessen wird ist das Frisch füttern auch nicht ungefährlich ist. Bei meinem Hund hat nach Knochenfütterung ein Knochen die Magenwand durchstoßen und ein Magenverschluss entstand. Meinem Hund wurde deshalb der komplette Bauchraum und der Magen eröffnet um das olle Zeug wieder rauszuholen. 1 Woche Klinik und einen Haufen Schmerzen für ihn , für mich einige Tage der Angst ob er es übersteht und das Portmonee um 1000 Euro leichter.

 

Ich werde wohl auch weiterhin frisch füttern ich sehe das ganze im Nachhinein als das Leben ist nunmal gefährlich (gibt auch Hunde die an Trockenfutter erstickt sind) und für meine Jungs ist es eine deutliche Steigerung der Lebensqualität Fleisch, Knochen und frisches Gemüse im Napf zu haben. Aus meinem an Fertigfutter mäkeligen Hund ist eine wahre Fressmaschiene geworden.

 

Dennoch muss jeder für sich entscheiden was er für die richtige Fütterung hält nur man sollte die Gefahren der eigenen Fütterungsweise , wenn man Tipps gibt auch offen nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich Vollzeit arbeite und trozdem nicht die Masse verdiene möchte ich bei normalen Futter bleiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwarzen Kot hatte ich bei Trockenfutter noch nicht da muss ich passen , das einzige was mir dazu einfällt ist das bei meinen der Kot nach Rote Beete Fütterung auch schwarz ist. Was mit der Roten Beete an sich zusammenhängt und gänzlich ungefährlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Polly sollte ja krankheitsbedingt ein Nierentrockenfutter (Hills k/d) bekommen.

Bei der Umstellung hatte sie erst Durchfall, dann teilweise schwarzen Kot, die "Würste" waren aber nie durchgefärbt schwarz

und das Symptom verschwand auch nach einigen Wochen wieder.

Ich habe aber nachdem es auftrat mit meiner TÄ gesprochen und mich rückversichert.

 

Die riesen Haufen waren jetzt mit dem Happy Dog oder mit dem Pedigree? Oder nur währed der Umstellung?

 

Schwarzer Kot kann auch ein Zeichen für verdautes Blut sein, sprich Blutungen im Magen oder Dickdarm können dazu führen.

Natürlich auch manche Inhaltstoffe im Futter.

 

Da ich aber weder deinen Hund kenne, noch die Haufen gesehen habe ( ;) ) , würde ich an deiner Stelle wohl

mit Hund + Häufchen zum TA gehen um das abzuklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christina, man zahlt nicht unbedingt mehr, wenn man den Hund natürlich ernährt. Das heisst ja keineswegs, dass du dann tonnenweise Fleisch in den Hund stopfst. Du fütterst wenn du selbst kochst auch Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis, Nudeln, verschiedene Gemüse, Obst, Hüttenkäse etc. Sicher muss jeder selbst entscheiden, wie er seinen Hund füttert. Aber du hast nach Erfahrungen gefragt. Und die waren mit meinem letzten Hund und Trofu wie oben beschrieben. Mit natürlicher Ernährung habe ich einfach die besten Erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich Vollzeit arbeite und trozdem nicht die Masse verdiene möchte ich bei normalen Futter bleiben

Barfen kostet mich etwas mehr als die Hälfte, was ein sehr gutes Nassfutter kosten würde.

Habe ich gerade gespürt, als ich für drei Wochen Urlaub Nass und Trockenfutter gekauft habe.

 

Meine bekommen von Anfang an Alles, auch Tischreste - und ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit dem Vertragen des Futters.

Man muss das nicht so eng sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gatil mein Hund bekommt auch Tischreste und verträgt das super. Ich esse auch von seinem Futter, bzw habe ich neulich eine sehr leckere Hühnersuppe für uns beide gekocht. Pasta essen wir auch gern zusammen und Quark mit Kartoffeln. Ich halte mich nicht an die Barfer Regeln, 80 Prozent Fleisch und 20 Prozent Obst/Gemüse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir über die Farbe nicht so viele Gedanken machen. Ist das HappyDog Getreidefrei? Kann davon kommen. Also das kein Getreide drinn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.