Jump to content
Hundeforum Der Hund
Junikind

Lid oben geschwollen - Gerstenkorn?

Empfohlene Beiträge

Gute Besserung und das es bis zum Urlaub wieder gut ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :) ja blöd, dass sowas immer dann kommt ... An die urlaubspünktliche Läufigkeit haben wir uns ja schon gewöhnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gute Besserung

aber besser vor den Urlaub als mitten in Urlaub udn da erst mal Arzt zu suchen

 

Bei mir ist Bindehautentzündung auch selten an roten Auge zu erkennen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde eine Blepharitis (Lidrandentzündung) vermuten und den TA darauf ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe dem Tierarzt gesagt, dass mir das geschwollene Lid v.a. Sorgen macht.... Gefragt ob es nicht sogar Gerstenkorn o.ä. Sein kann. Aber er war sich der Sache sehr sicher!?

Aber ich vermute das die Tropfen eh so ein Breites die Mittel sind, wenn Mittwoch nicht besser muss ich eh nochmal hin.

Dann spreche ich ihn auch direkt darauf an!

Danke euch!

Edit - Worterkennung Handy, soll heißen Breitbandmittel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was auch immer es war, wohl keine Bindehautenzündung. Es wurde auch erstmal wieder schlimmer im Urlaub. Der ganze obere Lidrand war uneben, teilweise wie krustig. Dann hat sie sich blöderweise auch noch gestossen und das ganze ist wieder aufgegangen, fast über den ganzen Lidrand hat es geblutet :(  

 

Ich habe dann mit Wattestäbchen 2 x täglich Betaisadonna Salbe drauf (die hatte ich dabei im Urlaub) und voila - es wurde von Tag zu Tag besser. Jetzt ist die Kruste ab und drunter sieht es wieder besser aus!

 

Nur falls jemand nach ähnlichem mal sucht hier ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hoden stark geschwollen

      Hallo unser 14 jähriger Münsterländer Labrador Mischling kann seit zwei Tagen nicht vernünftig laufen bzw. kriegt Hintern u Läufer nicht aufrecht. Schätzen das am Hoden etwas ist, seid ihr vorhin ist es ballonartig angeschwollen. Tut mir ihm auch weh, vermutlich auch mit Eiter gefüllt. Was kann das sein? 

      in Hundekrankheiten

    • Lymphknoten geschwollen

      Hallo, mein Hund (Rüde ca 8 Jahre) hat schon seit einigen Jahren größere Lymphdrüsen am Hals. Er hat öfters Antibiotika bekommen (gegen Halsentzündung/Mandelentzündung), damit ist die Schwellung auch zurück gegangen aber immer wieder angeschwollen. TA meinte dann dass es bei größeren Hunden vorkommen kann dass die Lymphdrüsen etwas größer sind. Er hatte auch keine anderen "Symptome". Jetzt ist mir aber aufgefallen dass die Drüsen an den Hinterbeinen auch geschwollen sin(komischerweise am Nachmi

      in Hundekrankheiten

    • Augen: geschwollen und Haarausfall

      Hallo Hundefreunde, ich bin der Neue in Eurem Forum und ich hoffe, Ihr heißt mich mit meinem ersten Beitrag willkommen :-) Also ich habe einen lustigen schwarzen Cocker-Spaniel-Rüden. Er ist rundherum vital, lieb und gehorsam. Ich habe von einer Familie, die ihn abgeben musste, vor ca 2.5 Jahren bekommen und nun ist er 4 Jahre alt. Schon damals hatte er ein wenig entzündete Augen und dabei meine ich, dass ums Auge herum, also der Orbita, die Haut leicht geschwollen war und etwas verkrustet v

      in Hundekrankheiten

    • Nasenschleimhaut massiv geschwollen, Daumen gesucht

      Wir sind gerade zurück aus der Tierklinik. Heute morgen kam mir Jule komisch vor. Sie wollte gar nicht aufstehen, was schon sehr ungewöhnlich ist. Als wir dann unterwegs waren, war sie lustlos, wirkte schlapp. Im Bus begann sie zu weinen, wollte sich nicht anfassen lassen, vor allem am Kopf nicht. Also auf zum Tierarzt, man kennt uns dort ja. Die meinten auch, sie hat definitiv Schmerzen, irgendwo im Nasenbereich. Genaueres lässt sich nur mit Endoskop sagen, haben sie aber nicht. Wir dan

      in Hundekrankheiten

    • Schwellkörper geschwollen

      Ich hab da mal ne Frage bezüglich der Schwellkörper . Unser kastrierter Rüde hat extrem oft geschwollene Schwellkörper ( links und rechts vom Penis. Das sind die doch ,oder?) Deutet das nur auf "normale" Erregung hin, oder könnte eine Krankheit dahinter stecken ? Hatte das bei unserem verstorbenen Rüden nie bemerkt.

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.