Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Der (Un)Sinn des Hundeführerscheins

Empfohlene Beiträge

Ob das Ding nun wirklich gut gemeint oder schlichtweg Reglementierungs- bzw. Kassiermöglichkeit ist sei dahingestellt. Wenn dann (z.B. Rasse-Wesenstest) für alle. Aber auch hier kann man darauf fokussieren, bloß den Test zu bestehen, danach wird dann u.U. nichts davon mehrbeachtet. Nachhaltig ist was Anderes.

Bei Katzen wäre es allein für die (Sing-)Vögel hier eine echte Maßnahme. Brut. und Setzzeit interessiert hier keinen Freigängerhalter :angry:  und ich konnte das Rotkehlchennest leider nicht 24h bewachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht mir eher um das verantwortungsbewusste Halten von Hunden bzw Katzen.

Es bringt gar nichts den Hundehalter zu testen, weil sich beim Bissen mit Kind in vielen Fällen das Kind falsch verhält und es dadurch einen Biss provoziert.

Ob der Halter da einen Führerschein hat oder nicht ist da erstmal nebensächlich.

 

Ich finde, dass es für jede Tierart so einen Test geben sollte!

Und das zum (machbar) günstigem Preis.

Für Hunde, Katzen, Kleintiere, Pferde... Exoten wie Schlangen!

 

Nur weil eine Katze vielleicht keine so große Gefahr darstellt (Ihr müsst mal eine Katzen sehen, die RICHTIG abgeht.... Katzen zielen auch gerne mal auf die Augen. :) ), heißt das ja nicht, dass man sie nicht ordentlich umsorgen muss.

Wenn ich sehe, wie viele Katzenhalter ihre Katzen mit Trockenfutter von Whispas u.ä. vollstopfen, könnte ich k*****....

Das grenzt schon an Tierquälerei...

 

Ich meinte damit, warum so ein Hundeführerschein durch die Staatliche Instanz eingeführt wurde. Denen ist es meist gänzlich egal wie es den Tieren geht und das ist nämlich auch nicht deren Hintergedanke.

Im Zeitalter der Zootierhandlungen und co. geht es einzig darum, dass Tiere Gewinn abwerfen müssen.

 

So etwas wie Hundeführerschein ist eher eine Reaktion der Politiker auf den Druck, den der gemeine Bürger ausübt, dass doch etwas passieren müsse bei den ganzen unkontrollierten Hunden die einen beim Joggen oder Radfahren stören.

Ebenso war es die Rasseliste, die einfach mal so von Laien festgelegt wurde.

 

Wenn man zum Wohle des Tieres handeln möchte (was ich wie du begrüßen würde, aber wahrscheinlich zu aufwendig ist) , müsste es wohl eine Tierhalteerlaubnis geben. Dann können wir aber auch anfangen über eine Kinderkriegerlaubnis zu reden.

 

Wer für ein Kind nicht sorgen kann, kann es auch nicht für ein Tier und umgekehrt. Meine Meinung.

 

 

Und in erster Linie ist der Halter Schuld. Ich lasse es nicht zu dass ein Kind meinen Hund an der Leine knuddelt wenn ich weiß dass er das nicht mag.

Das ist wie sich über über den Jogger beschweren, der Angst vor Hunden hat und anfängt hektisch zu werden und zu kreischen. Ja hätten sie nicht so gefuchtelt hätte mein Hund sie nicht gezwickt. Sorry, ist der Hund nicht abrufbar, egal wie sich die Umwelt verhält, gehört er an die Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Angela: Sprichst du jetzt von Theorie oder Praxis oder einer Kombination aus beidem?

 

Mit einem Theorieteil könnte ich mich noch anfreunden, bisschen lernen und hinschreiben was sie hören wollen habe ich in meinem Leben schon oft genug gemacht. Und wenn er inhaltlich gut aufgebaut ist, dann finde ich es sogar gut.

 

Einen Praxisteil kann es ja eigentlich nicht geben, wenn Neuhundehalter das machen sollen. Oder geht es hier "nur" um die Leinenbefreiung?

Ich würde/werde mich wohl weigern, einen praktischen Test mit meinem Hund zu machen, ich finde das stark bevormundend, und das habe ich nicht so gern.

 

Nur Praxisteil

Bei uns in Niedersachsen so der Theorieteil muss vor Anschaffung gemacht werden, der Praxisteil innerhalb eines Jahres

 

udn da geht es nicht darum wer es macht hat Leinen Befreiung hier ist es so jeder muss ihn machen egal welche Hunderasse außer man hat schon länger Hunde, also Erfahrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur Praxisteil

Bei uns in Niedersachsen so der Theorieteil muss vor Anschaffung gemacht werden, der Praxisteil innerhalb eines Jahres

 

udn da geht es nicht darum wer es macht hat Leinen Befreiung hier ist es so jeder muss ihn machen egal welche Hunderasse außer man hat schon länger Hunde, also Erfahrung

 

 

Wie - und wenn du dir einen Hund anschaffst und bestehst den Test nicht? Gibst du ihn dann wieder ab? :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Niedersachsen gibt es einen Hundeführerschein mit Praxis und Theorie.

Grundsätzlich finde ich ihn gut, weil parallel zur Einführung die Rasseliste abgeschafft wurde und Nelly davon profitiert (und viele andere SoKas auch)! Gleichzeitig kamen eine Registrierungs-, Chip- und Versicherungspflicht. Finde ich ebenfalls gut.

 

Die theoretische Prüfung muss man vor der Anschaffung des Hundes machen und mit der Anmeldung nachweisen. Der Test ist leider vielfach blöd. Aus den schon genannten Gründen. Die Frage sind unklar, die Antworten teilweise Blödsinn und einfach veraltet.

Die Idee mit den praktischen Teil finde ich nicht schlecht. Dafür hat man nach der Anschaffung des Hundes ein Jahr Zeit und es sollen klassische Alltagssituationen gezeigt werden. Rückruf, Leinenführigkeit (bisschen ziehen ist ok), Aufeinandertreffen mit Joggern, Fahrrädern, anderen Hunden etc. Es geht dabei weniger darum, ob der Hund aufs Wort gehorcht, sondern, dass der Hundehalter umsichtig ist. Also den Hund nicht vor den Jogger laufen lässt oder seinen Hund einfach schnappt und zügig weiter geht, wenn er an der Leine pöbelt. Solche Sachen eben. Die praktischen Prüfungen, die ich bisher als Beobachter gesehen habe, fand ich in Ordnung und auch sehr fair gegenüber Hund und Halter. Auch was Eigenarten und mögliche negative Vorerfahrungen von TH-Hunden anbelangt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine man kann ihn 2 mal wiederholen udn ehrlich wer dann immer noch durch fällt ist echt nciht Hunde geeignet  zumindestens nicht die Kombi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie - und wenn du dir einen Hund anschaffst und bestehst den Test nicht? Gibst du ihn dann wieder ab? :huh:

Man kann den praktischen Teil immer wiederholen. Hund abgeben muss man natürlich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Niedersachsen gibt es einen Hundeführerschein mit Praxis und Theorie.

Grundsätzlich finde ich ihn gut, weil parallel zur Einführung die Rasseliste abgeschafft wurde

 

 

da bist du nciht ganz auf den laufenden die war schon lange davor in Niedersachsen abgeschafft worden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, mit Feli würde ich so einen Test niemals bestehen, wie soll denn das gehen mit einem ängstlichen Hund?

Ich finde diese Regelung grauslich!

 

Und muss die Prüfung dann mit jedem (neuen) Hund wiederholt werden?

 

Naja, aber ich wollte mich ja erst wieder drüber aufregen, wenn ich genau weiß, was in Berlin auf uns zu kommt. Das wissen die ja selbst alles noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nee nur einmal udn gilt ja nur für Neu Hundehalter

 

Und ein guter Tester  wie ich es erlebte fragt erst nach wie man an Hund kam etc. Hund darf ängstlich sein. Es geht darum  kann Hundehalter auf Hund reagieren . gibt es gewisse Bindung? Grundgehorsam  Kann Mensch Hund lesen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sinn und Unsinn von "Anfängerrassen"

      In einem anderem Thread entstand diese Diskussion. https://www.polar-chat.de/hunde/topic/108284-rasse-und-passender-züchter/             @Shary bat darum, dazu ein eigenes Thema zu erstellen.

      in Der erste Hund

    • Sinn und Unsinn der Haltung spezieller Hunderassen

      Ich mache jetzt mal für 10 Minuten zu, damit das auch Alle lesen.   Bitte schaltet eine Spur zurück.   Hinweis: Ich habe jetzt diesen Beitrag als den ersten für dieses ausgekoppelte Off-Topic genommen, damit nicht ein anderer User (Klein Emma in dem Fall) als Threadersteller aufgeführt wird. Ist leider technisch nicht anders möglich.   Der obige Inhalt hat insofern mit diesem Thema nichts zu tun ... außer dem Hinweis, vielleicht auch hier bitte etwas auf "die Spur"

      in Kummerkasten

    • Aufnahmen, Momente und Unsinn :)

      Da hier soviele so ein schönes 'Fotobuch' haben und ich weder den Bild des Tages noch meinen Thread zuspamen möchte mit Bilder und Videos mache ich hier auch ein kleines Bilderbuch Zudem wir nun endlich ein Handy haben welches sogar richtig gute Qualität liefert was Bilder betrifft Ich hoffe ihr habt beim Bildern schauen ein wenig Spaß und fühlt Euch ein bisschen mit auf die Reise genommen   Ihr könnt mich alle mal.. ich geh planschen!    

      in Hundefotos & Videos

    • Verbellen von Menschen/ Tieren am Zaun.Ist die Methode Unsinn?

      Hi Leute,   meine Freundin hat ein Problem: Ihre 7 Monate alten Hündin bellt am Gartenzaun Menschen und Tiere an, die vorbeigehen. Sie bekommt das einfach nicht in den Griff und die Nachbarn meckern dauernd. Nun hat sie sich wegen des Problems an eine Hundetrainerin, Swetlana Frenk, (   http://www.hundeschule-schlage.de/) gewandt, die nun morgen kommt. Um Zeit zu sparen hat meine Freundin ihr vorab so viele Infos wie möglich gegeben und da wir uns auch schon Gedanken gemacht haben, hat sie ihr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sinn und Unsinn verschiedener Erziehungsmethoden?

      Rütter, Fichtelmeier, Animal Learn, BHT usw. usw. Es gibt so viele verschiedene Trainingsmethoden. Jeder der Hundeerziehungsgurus behauptet von sich die einzig hilfreiche und einmalige Methode zu haben um Hunde zu verstehen und zu erziehen. Mich würde mal interessieren, wer konkrete Erfahrungen mit den unterschiedlichen Methoden gemacht hat und was daran positiv und negativ war.

      in Hüte- & Treibhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.