Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Der (Un)Sinn des Hundeführerscheins

Empfohlene Beiträge

Ja, Thomas. Schrieb ich doch bereits :)

Ich würde einen gut gemachten Test aber trotzdem just for fun mitmachen. Schadet ja nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darum geht es doch aber gar nicht. Nochmal: Gegen Leinenzwang zu sein bedeutet nicht, dass man nie die Leine benutzt.

 

Gegen vorgegebenen Grundgehorsam zu sein, bedeutet nicht, dass man seine Hunde machen lässt, was sie wollen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gegen Leinenzwang zu sein bedeutet nicht, dass man nie die Leine benutzt.

 

Nein, das stimmt. Nur, Berlin war eine der Ausnahmen. Fast überall ist bereits Leinenzwang, somit ist es nur eine Anpassung an andere Bundesländer.

 

Gegen vorgegebenen Grundgehorsam zu sein, bedeutet nicht, dass man seine Hunde machen lässt, was sie wollen!

 

Auch das stimmt.

Es ist ja kein Zwang. Die Hunde können dann halt nur nicht von der Leine, so wie fast überall in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find's überall doof. Und es hat hier ja funktioniert, ich habe sehr oft von Nicht-Berlinern gehört, dass die angenehm überrascht waren, wie friedlich hier alles läuft.

Und den Eindruck habe ich manchmal auch, wenn ich woanders bin.

Gewisse "Brennpunkte" in Berlin vielleicht ausgenommen.

Mir fallen hier zwei unangenehme Typen ein, deren Hunde mir suspekt sind. Und gerade die werden sich im Leben nicht an einen Leimenzwang halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumal die eh befreit sind wenn die in die 3-Jahres-Regel fallen.

Das alles ergibt doch gar keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, solche Regelungen ergeben nie Sinn !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Begleithundeprüfung ist nicht gleich Hundeführerschein, und der reicht nicht !!  Zur BH gehört ein Wesenstest ( Unbefangenheit ) .

 

Ich habe diese Dokumente - und ich denke, dass das

a  die bestandene BH und

b  der Hundefühererschein ist.

 

... kann mich aber auch täuschen

post-4521-0-08488500-1472584411_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Was ich richtig finde wenn man es echt nicht schafft innerhalb eines Jahres die Praxis zu schaffen. Und ich finde es auch richtig das die Theorie vor Anschaffung Hund sein muss.  Es geht nciht darum funktioniert Hund? Sondern wie geht Mensch mit Hund udn gewissen Situationen um

 

Mal zwei Beispiele für Hunde, die genau bei so einem allgemeinen Konsens zum Thema keinerlei Chance mehr hätten adoptiert zu werden bzw. schon eh geringe Chancen haben.

 

Mit Ömi Eisbär, 13 Jahre im Tierheim depriviert, hätte ich wirklich null, nada, niente Chance gehabt einen Praxisteil zu bestehen und das auch nicht nach zwei oder drei Jahren, schlicht weil ich sie nie hätte zu irgendetwas zwingen mögen. Sie hat neben einem "Bleib" im vertrauten(!) Umfeld kein einziges Kommando beherrscht und sie war eines der liebenswertesten und sanftmütigsten Geschöpfe, die ich bisher kennenlernen durfte. Wie sehr ich sie vermisse, lässt sich kaum beschreiben. Bei einer Normung wie Hundeführerschein wäre sie leider durchfallen. 

 

Mit Nazumi hätte ich das gleiche Problem nur in anderer Form und Farbe. Sie ist nicht depriviert, aber traumatisiert, was Engesituationen angeht und dabei unglaublich willensstark und selbstbewusst. Sie an der Leine irgendwo anzubinden, also sie in eine Situation zu zwingen und in einer Situation zu halten, die sie nicht mag und in der sie nicht weg kann, wenn ihr aus welchem Grund auch immer etwas bedrohlich vorkäme, würde dazu führen, dass der Hund binnen kürzestes Zeit einen die Leine durchbeißen und türmen würde, ganz zu schweigen davon, dass wir ein Sitz jetzt schon ein dreiviertel Jahr lang üben und sie sich nach wie vor dem verweigert. Ehrlich, wozu soll ich sie jetzt mit ihren dreizehn Lebensjahren noch mit so einem Quatsch belästigen? 

 

Ich würde mir wünschen, dass bei einem Pro und Contra andere Hundehalter auch an andere Hunde denken würden, die bisher kein so tolles Dasein hatten und deren Prägung eben vollkommen anders war, als "vom Welpe zum geliebten Familienhund".

 

Mir selbst kommt dieser ganze Reglementierungswahn vor wie" Von der Vielfalt zur Einfalt" oder die Erziehung zum unmündigen Bürger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Hundeführerschein sieht so aus

 

26668973eg.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@federica

 

Ja udn das sind Dinge die mti den Prüfer besprochen werden  da gibt es Sonderregelungen udn erfahrungsgemäß sind Leute die solche Hunde holen keine Ersthundehalter udn daher eh nicht verpflichtet den Hundeführerschein zu machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.