Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast taik

Hundefutter, Menge, Zeit, Und Abwechslung

Empfohlene Beiträge

Hallöchen!
Ich hab seit eigentlich einer ganzen Weile, ein Hund, da mein Bruder Sie gekauft hat und dann sie wegen einer Allergie nicht mehr haben wollte + umgezogen ist, ist Sie halt bei mir und meiner Mutter geblieben.

Da ich mir manchmal Sorgen mache wegen ein paar Dingen, hab ich mich hier mal angemeldet.

Und gleich meine erste Frage wäre: Wieviel Futter sollte ich Ihr am Tag geben und vorallem wann?

 

Sie geht 3-4 mal am Tag raus. Frühs gegen 9-10 Uhr kriegt Sie immer das erste Essen und das nächte mal kriegt Sie ihr Futter nach ihrer letzten Spazierrunde. Wir haben gestern ihr mal ein anderes/neues Futter geholt, weil wir das Gefühl hatten Sie war ein wenig gelangweilt von dem was wir sonst immer genommen haben (war von der Edeka das günstige aus der Dose). Wir haben solche 300g Päckchen geholt, gleich natürlich ein wenig auf Lager geholt, da wir sonst nie dazu kommen für sie Futter auf Lager zu holen. Sie kriegt momentan Frühs nach dem Spazieren 300g und Abends nach dem Spazieren 300g. Jetzt ist mir nur aufgefallen das sie nur ein klein wenig gegessen hat von ihrem Futter am Abend. Kann es sein das es zuviel ist?
Sollte ich die Futterpäckchen (300g) in zwei Portionen aufteilen (sprich, eine 300g packung am tag)? Ich mach mir ebenfalls nur ein wenig Sorgen da sie ein wenig dünn scheint? Ich bin mir aber nicht sicher. Manchmal sieht man so am Fell die Rippen durch, und ich frag mich ob sie vielleicht bisschen zulegen müsste. (Sie mag im übrigen kein Trockenfutter)

 

Und wie könnte man eventuell etwas Abwechslung zum Essen bringen? Wir haben jetzt 6 verschiedene Futtersorten, und jeden Tag natürlich immer eine andere wie vom Vortag. Aber natürlich auf Dauer wird auch das langweilig. Gibts ein paar Tipps?

 

(Paar Fakten über den Hund: Sie heißt Lotte, ist momentan 2, bald 3 Jahre alt. Ein Mischling, wobei wir nicht sicher sind was für einer. Sportlich seehr aktiv. Mittelgroßer Hund, aber dennoch relativ klein. Wiegt so ca 5-6kg.)
Vielen Dank im Vorraus!

- Tai K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Hunde verwerten Futter ganz unterschiedlich. Ein Beispiel aus meinem Hause:

 

- Corny, 6 Jahre, 7 kg, frisst 400g Nassfutter am Tag

- Feli, 6 Jahre, 10 kg, frisst 240 g Nassfutter am Tag

- Ylvi, 10 Jahre, 15 kg, frisst 300 g Nassfutter am Tag.

 

Ylvi wiegt mehr als doppelt so viel wie Corny und bekommt weniger zu futtern (eine ungerechte Welt ist das!). Allerdings muss man berücksichtigen, dass kleine Hunde im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht mehr Futter brauchen als große.

 

Hinzu kommt, dass das Futter je nach Qualität oft andere Fütterungsmengen hat. Die Angaben oben beziehen sich auf sehr hochwertiges Futter, und in der Regel brauchen sie davon weniger als von günstigem Futter. Das Futter von Edeka ist nicht ganz so hochwertig, davon braucht man wahrscheinlich mehr.

 

Wie sind denn die Fütterungsangaben auf der Dose? Man sagt, dass man die Rippen nicht sehen soll, aber fühlen. Meine Feli ist recht moppelig in letzter Zeit, aber trotzdem sehe ich die Rippen manchmal. Und manchmal die Speckfalten - je nachdem, wie sie gerade liegt. ^_^

 

Vielleicht fragst du mal deinen Tierarzt, wenn du das nächste Mal da bist, ob er sie zu dünn findet oder OK. Ein junger, aktiver Hund kann ja ruhig sehr schlank sein.

 

Ansonsten klingen 300g am Tag für mich nicht so verkehrt. Du kannst zur Abwechslung mal ein bisschen Hüttenkäse dazu füttern, oder etwas Joghurt, wenn sie das mag. Oder ein Ei geben. Meine Hunde bekommen sonntags ein Rührei, das ist hier der Renner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Caillou hat 6kg und benötigt bis zu 400g Futter am Tag.

(drinnen ruhig und ausgeglichen, draussen sehr sportlich und aktiv)

Da sind Leckerchen, Knabbersachen und Essen von mir noch nicht drin.

Ich wechsel ständig zwischen Nassfutter (Vet Concept), Trockenfutter (eingeweicht, Wolfsblut), Frischfleisch (mit Gemüseflocken von Lunderland) und gekocht (alles was es bei mir gibt) Meist gibt es immer 3 Mahlzeiten von einem, dann Wechsel.

Futter aus dem Supermarkt ist ja eh meist nicht so toll.

Vielleicht mag sie gekochtes oder frisches oder eine hochwertige Sorte mehr. (kann man ja online bestellen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeden Tag ne andere Sorte finde ich nun auch etwas seltsam ... aber gut, wenn sie alles verträgt ...

Ob sie zu dünn ist, kann Dir der TA sagen oder Du stellst mal ein Foto ein, auf dem sie gut zu sehen ist, wobei Fotos natürlich auch täuschen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeden Tag ne andere Sorte finde ich nun auch etwas seltsam ... aber gut, wenn sie alles verträgt ...

 

Warum? Ist doch eigentlich der Klassiker, wenn man Dosenfutter füttert, oder?

 

edit: Ich habe es so verstanden, dass es 6 verschiedene Geschmacksrichtungen sind. Heute Huhn, morgen Rind etc.

Kann mich aber auch irren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so, ja, weiß auch nicht genau, wieso ich das komisch finde ... ich habe früher nie Dose gefüttert und nun bin ich ja auf eine Sorte (100% Ente) festgenagelt :D

Aber egal, wenn's dem Hund bekommt, alles gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückruf von Hills Hundefutter nach Todesfällen

      Nur falls von euch das jemand füttert. Die Chargen wurden auch in Deutschland verkauft!   https://mobil.stern.de/weltweiter-rueckruf-von-hundefutter--hill-s-hat-probleme-mit-vitamin-d-8566522.html?utm_campaign=stern_fanpage&utm_source=facebook&utm_medium=posting

      in Hundefutter

    • Was haltet Ihr von Belcando GF Ocean Hundefutter?

      Hallo zusammen,   ich hab einen Mischlingshund aus dem Tierheim übernommen. Dieser ist knapp 2 Jahre alt und eiegtnlich sehr aktiv. Habe mich die letzten Wochen im Internet über gutes Hundefutter informiert. Was haltet Ihr von diesem Belcando GF Ocean Hundefutter? https://www.mein-tierfutter.shop/Belcando-Adult-GF-Ocean-getreidefrei-1kg-4kg-12-5kg.html - hat jemand Erfahrungen damit bzw. könnt Ihr dieses oder ein anderes Futter empfehlen?   Viele Grüße aus Hamburg Franzi

      in Hundefutter

    • Kennt jemand das Hundefutter von Reico?

      Guten Morgen ! Mir ist das Hundefutter von Reico empfolen worden , hat vielleicht jemand damit Erfahrung ??? Oder etwas davon gehört ?? Es ist nicht gerade günstig , aber was tut man nicht alles für seine Hunde .

      in Hundefutter

    • Cane Corso Hundefutter

      Hallo suche für unseren Familienzuwachs ein gutes Hundefutter.   Die Dame heißt Akira und ist ein Cane Corso Italiano 3 Jahre jung und ~ 40kg schwer   Sie wurde bis jetzt von ihrem ehemaligen Halter mit Diskonter Futter gefüttert.   Das möchte ich ihr aber nicht zumuten und suche nun ein neues Futter für sie.   Es sollte weiterhin ein Trockenfutter sein, sie ist daran gewöhnt aber hat extrem schlechtes Fell (Haarausfall und Schuppen)   Bei d

      in Hundefutter

    • Hundefutter - Test

      Hallo!   Da in 12 Tagen Leni bei uns einzieht (unser erster Welpe) beschäftige ich mich, unter anderem, vorallem aber auch mit der richtigen Ernährung. Im Zuge dieser Recherchen bin ich auf diese Hundefutter-Test-Seite gestoßen: https://www.hundefutter-tests.net/nassfutter - und war dann echt überrascht über dieses gute Ergebnis der Firma Anifit. Kennt dieses Futter jemand??   Dankeschön!!! GLG

      in Hundefutter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.