Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Besorgt! Verletzt am Ballen - Sofort Tierarzt?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

gerade eben ist mir aufgefallen, dass Lunas Ballen verletzt ist.

Das komische ist, dass beide Seiten an den Vorderpfoten verletzt sind!

Die eine Seite aber schlimmer.
Ich hab keine Ahnung, was sie da gemacht hat.

 

Muss ich damit sofort zum Tierarzt? Ich hab leider kein Auto. Das ist etwas schwierig.

Oder kann das warten?
Soll ich sie erstmal selbst verarzten? Aber wie?
Ich könnte versuchen meinen Vater zu erreichen, damit er herkommt und mit mir in die Tierklinik fährt.
Das sieht schon richtig böse aus, finde ich.

Was kann ich tun?

Bzw. was ist das beste?

 

26698881qc.jpg

 

Die weniger schlimme Seite:
26698884qe.jpg

 

(Vorwürfe bringen nichts, wenn ich wüsste was ich tun soll, würde ich das tun!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schaut nach einer "Vollbremsung" aus, deshalb auch beide Seiten vielleicht.

 

Die eine Seite sieht eitrig aus oder täuscht das? Miss mal bitte Fieber!

Tritt Hundi noch auf? Ist fidel? Sind die Bereiche stark erwärmt?

 

Also ich rate ungern was aus der Ferne. Wären es meine Hunde würde ich die Wunden säubern, behandeln und verbinden.

Und dann morgen schauen wie es aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, das sind eigentlich die Ballen, die beim Laufen den Boden nicht berühren. Weiter "oben" eben.

 

Die Farbe scheint ein bisschen gräulich. Definitiv nicht gut.

 

Fieber kann ich nicht sagen. Hab nichts zum Messen. x.x

 

Mein Vater scheint es aber nicht wichtig genug zu finden, um damit zum Tierarzt zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, das sind eigentlich die Ballen, die beim Laufen den Boden nicht berühren. Weiter "oben" eben.

 

 

Das hab ich schon gesehen und da mein Schäfertier sich diese Ballen in ihren Leben schon gefühlte 100x aufgerissen hat,

weiß ich, dass sowas bei Vollbremsungen passieren kann.

(muss bei deinem Hund ja nicht der Grund gewesen sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tippe auch auf Vollbremsung. Ich mache da nix. Reinigen und evtl Salbe mit nem leichten Verband das sie nicht zu viel leckt - falls sie leckt.

Sieht immer schlimmer aus als es ist. Sollte sie sich jedoch verändern.. also sollte dir was auffallen nicht zögern zum TA zu fahren. Aber, wie gesagt eigentlich heilt das gut von alleine ab. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mach mir vielleicht zu viele Gedanken.

Aber die "Haut?" über der Verletztung lässt sich richtig zur Seite klappen.

Luna reagiert da nicht so wirklich drauf.
Schont sich auch nicht.

Aber trotzdem mach ich mir Sorgen.

 

Hab da jetzt einen Verband drum gemacht mit Salbe. Hoffe, dass das reicht.

Bezweifel es aber... Sieht schon echt fies aus, finde ich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt jetzt vielleicht seltsam, aber immer mal dran riechen ;)

Wenns sich entzündet, riecht man das relativ schnell... spätestens dann ab zum Doc!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch säubern, desinfizieren mit Octenisept, Betaisodona Salbe drauf und verbinden.

Beobachten, ggf. TA drüber schauen lassen, wenn nicht besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist gut sauber machen bevor der Verband drauf kommt.

Ich desinfiziere sowas, spüle mit Calendula (verdünnt),lasse es trocknen und dann kommt Salbe und Verband .

An Salben lieber Betaisodanna anstatt Bepanthen oder so.

 

Das sich die Haut abklappen lässt sieht man auf dem Bild. War bei Kyra auch fast jedes Mal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde haben sich auch schon die Pfoten richtig doll kaputt gemacht. 
Lumi hatte mal an allen vier Pfoten gleichzeitig ganz dicke Blasen. Wenn die dann auf gehen kann man die Haut auch komplett weg klappen. 

Das habe ich jedes Mal selber behandelt. Immer gut sauber gemacht, Salbe drauf und verbunden. 
Bei Lumi hat es sich allerdings nie entzündet.

Auf dem Foto sieht es schon ein wenig entzündet aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: MILOU, 2 J., Mix - verletzt aufgefunden

      Mischling Milou (geb. 15.12.2017) wurde mit schlimmen und lange unversorgten Verletzungen an beiden Hinterläufen in Spanien gefunden. Die geduldige und liebenswerte Hündin hat aber tapfer alle notwenigen Behandlungen über sich ergehen lassen und ist mittlerweile, abgesehen von Narben, wieder fit. Sie sucht nun ein schönes Zuhause bei Menschen, die sie liebevoll umsorgen und nicht mehr im Stich lassen. Weitere Beschreibung folgt…          

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Einschläfern Ja oder Nein (Tierarzt)

      Hallo, Ich würde einfach mal gerne die Meinung von ein paar anderen Hundehaltern bekommen, die evtl auch schon ähnliche Situationen hatten. Bei unserem Hund (11 Jahre) wurde vor ca. 1 Jahr ein Mastzellentumor Grad III entfernt, der leider erneut gestreut hat. An der gleichen Stelle hat sich erneut ein größerer Tumor gebildet, weswegen wir wieder zum Tierarzt gingen. Dort stellte sich heraus das der Tumor bzw die Stelle sich entzündete wodurch es auch blutete. Der Tierarzt gab die Diagn

      in Hundekrankheiten

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Hund verletzt sich selbst

      https://youtu.be/V9X0Tg3qOwc   Ich fande das Video sehr interessant und wollte es gerne mit euch teilen. 

      in Hundekrankheiten

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.