Jump to content
Hundeforum Der Hund
Leoni2010

Schwere HD

Empfohlene Beiträge

Lass dich noch mal richtig beraten, hol dir eventuell eine Meinung von einer Tierklinik.

Die Einschränkungen scheinen für deinen Hund ja massiv zu sein.

 

Wie gesagt, ich habe meinen Rüden "vergolden" lassen, für sein Alter (12 1/2) ist das Ergebnis okay,

für einen jungen Hund wäre das nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe viel gelesen das die Leute es bei jungen Hunden gemacht haben und dann schmerzfrei gelaufen sind bis sie 8 oder älter waren. Ich glaube auch nicht das er schmerzen hat seit der Akupunktur. Weil wenn wir spazieren gehen läuft er ohne Probleme. Mir kommt es wie eine Blockade bei ihm vor, das er nicht mehr ins Auto will und keine Stufen gehen will. Alles andere scheint super zu sein bei ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da werden wir hier aber nicht helfen können, sondern nur ein erfahrener Therapeut und Tierarzt vor Ort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiß das ihr mir nicht helfen könnte. Aber ich habe gedacht das auch jemand solche Erfahrungen gemacht hat. Das man sich darüber austauschen hätte können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wilde Meutes Beitrag schließe ich mich mit an :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiß das ihr mir nicht helfen könnte. Aber ich habe gedacht das auch jemand solche Erfahrungen gemacht hat. Das man sich darüber austauschen hätte können

 

Ich habe meine Erfahrungen zur Goldakupunktur geschrieben :)

 

Vielleicht kommen ja noch ein paar Meinungen dazu.

 

Wegen den akuten Problemen nach der jetzigen Akupunktur, solltest du dich an den Akupunkteur wenden.

Der muss dir sagen können ob die (Erst-)Verschlimmerung normal ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiß das ihr mir nicht helfen könnte. Aber ich habe gedacht das auch jemand solche Erfahrungen gemacht hat. Das man sich darüber austauschen hätte können

 

Öhm - ich habe mich doch ausgetauscht :)

 

GA/GI und Akupunktur sind 2 Paar Stiefel und ich würde in dem Alter auch einen 2 Arzt mit einbeziehen.

 

Rusty war damals 4 Jahre alt als er der Bandscheibenvorfall im 4. Wirbel kam. Wir haben uns gegen eine OP entschieden, da die Chancen sehr gering waren, dass er die OP überlebt (er hatte eine Autoimmunerkrankung und jede Narkose war ein immenses Risiko für ihn) und jemals schmerzfrei werden würde.

 

 

 

Wenn ein Arzt erst mal mittels Akupunktur antestet, ob ne GA/GI funktioniert, solltest du bitte dringend eine 2. Meinung mit einbeziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe vorhin noch einmal mit meiner Tierärztin gesprochen. So wie ich es ihr erzählt habe das er im wald prima läuft. Ist sie der Meinung er hat keine schmerzen. Sondern ein Blockade. Er denkt es könnte wieder weh tun und deswegen verhält er sich so. Ich soll ihn positiv bestärken. Und scheint zu funktionieren. Beim ersten einsteigen vorhin ins Auto. Hat er komplett Dicht gemacht. Als wir aus dem Wald kamen. Ist er gleich rein ins Auto. Ich werde jetzt daran arbeiten seine Blockade weg zu bekommen. Denn schmerzen hat er keine mehr seit der Akupunktur. Und ja sie hatte mir gesagt das die ersten zwei Tage nach der Akupunktur es schlechter sein kann. Das War auch so. In der Praxis wo ich bin sind zwei Tierärzte. Er der sage ich mal normale Behandlungen und Ops macht. Und sie macht zusätzlich Akupunktur, verhaltenstherapie und Ernährungsberatung. Also ich denke bin da sehr gut aufgehoben. Bin auch schon 10 Jahre bei der Praxis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denke bin da sehr gut aufgehoben. Bin auch schon 10 Jahre bei der Praxis

 

 

Ähm ... Blockaden löst man aber nicht mit "gut zureden" - sondern mit ner Osteo. http://www.schbazl.de/einhundeblog/wordpress/osteopathie/

 

Dann ist doch alles prima :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also unser Oscar hat, HD, ED, Arthrose, Spondylose usw. Er ist mit sein 2 Jahre und 4 Monate noch recht jung. Ich habe auch vieles versucht und nichts hat so wirklich zum Erfolg geführt. Das neuste was ich habe machen lassen, ist Goldakupunktur. Das erste mal das ich sehe, es geht langsam Berg auf und in die richtige Richtung. (Goldakupunktur nach Rosin) Ich habe Hunde kennen gelernt, die waren ähnlich schlimm dran wie Oscar und auch diese Hunde hat man geholfen, mit Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schwere Entscheidung...

      Hallo alle Miteinander,   Ich bin neu hier und mich belastet eine Frage und ich, keine Ahnung, erhoffe mir vielleicht ein paar Meinungen, um eine Entscheidung zu treffen.   Ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier passt, gerne verschieben oder Bescheid sagen.   Ich habe einen Hund und ich liebe ihn abgöttisch, er ist mein bester Freund, in seiner Nähe fühle ich mich immer wohl, er gibt mir einen Grund zum Lächeln.   Doch bereits seit Ende Juli bin ich nur no

      in Plauderecke

    • Schwere HD und künstliches Hüftgelenk, wer hat Erfahrung.

      Hallo ihr lieben! Ich bin wirklich unendlich traurig und hoffe hier Menschen zu finden, die mit mir ihre Erfahrungen zum o.g. Thema teilen würden.  Wir haben einen 11 Monate jungen kaukasen, den abgöttisch lieben... Er lahmte hinten immer mal, heute ganz doll und nun kam die niederschmetternde Diagnose: HD. Nun haben wir von unserem, wirklich super Tierarzt, die Empfehlung bekommen an der Uniklinik in Berlin künstliche Gelenke einsetzten zu lassen.  Meine eigentliche Frage ist jet

      in Gesundheit

    • Garry: schwere Wundinfektion nach Darmverschluss-OP

      Ich kann kaum sitzen wegen der Bandscheibe, ich habe Bauchkrämpfe aber schlafen kann ich auch nicht.   Garry braucht eure Daumen!   Am Montag habe ich, nachdem es ihm Sonntag schon nicht gut ging und wir um Mitternacht beim Notdienst waren, Garry eingepackt und nach Hofheim gefahren. Ein Garry, der nichts isst, ist krank!   Mit Verdacht auf Darmverschluss wurde er dort am Abend operiert. Die OP verlief gut, ein Stück Maiskolben haben sie gefunden und herausgenommen. Dienstag holte ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose schwere HD und Spondylose - und nun?

      Guten Abend Allerseits,   wie ja schon Einige mitbekommen haben war ich mit Butsch (Rüde,11 Jahre,33kg) diesen Donnerstag zum Röntgen. Die Diagnose ist schlimmer als erwartet ausgefallen und mir ist beim Anblick der R-Bilder die Kinnlade runtergeklappt: -Spondylose in der HWS -Spondylose in der LWS (damit hatte ich auch gerechnet) -schwere HD links (Gelenk ist schon aufällig deformiert) -mittlere HD rechts   dazu noch Zubildungen an der eh schon kaputten Pfote und an der bis dato gesund

      in Hundekrankheiten

    • Schwere HD beim Hunde-Opi - er ist jetzt im Hundehimmel

      Hallo zusammen, Vielleicht hat hier jemand ein paar Tipps für uns. Unser 14 jähriger Spitzrüde (Zwergspitz x Wolfspitz) lebt quasi schon sein ganzes Leben mit einer HD. Vor ca. 8-10 Jahren wurde eine Goldakkupunktur durchgeführt, die auch tolle Ergebnisse erzielt hat. Bis vor einigen Monaten. Mittlerweile hat unser Senior ziemlich abgebaut und ist sehr wackelig auf den Beinen. Wenn er zu schnell um die Kurve läuft, fällt er auch mal um. Alleine auf das Sofa und über die Sitzbank auf das Fenst

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.