Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joss the Dog

Akute Anämie und zu niedriger Albuminwert

Empfohlene Beiträge

Nun schreibe ich doch. Morgen ist wieder Kontrolle und ich werde immer angespannter, obwohl ich das Gefühl habe, dass es wieder besser wird. "Kurz" zur Vorgeschichte ( es wird lang, wir machen schon 6 Wochen rum, danke an alle schon jetzt, die durchhalten zu lesen ) :

Hinten links am Bein Iliopsoasmyopathie diagnostiziert. Vielleicht aber auch Cauda Equina oder vllt Kreuzbandriss? CT - Termin vereinbart, Arzt untersuchte, tippte eben auf Ilio... Hüften geröntgt, um HD auszuschließen, Hüften top.

Tramadol für 8 Tage zusätzlich zum Cimalgex verschrieben, was er 6 Wochen nehmen sollte, nach 10 Tagen schwere Magen-Darm-Entzündung. Was mich schon gewundert hat: Gangbild wurde trotz Schmerzmittel nicht besser, sondern schlechter. Nachgefragt, ja kann schon sein, er läuft jetzt ja immer langsam an der Leine, ungewohnte Bewegung, belastet dadurch mehr, sollte nach 2 Wochen weg sein.

Durch die Unverträglichkeit des Cimalgex natürlich abgesetzt und 2 Tage zum spritzen zur TÄ gefahren, er hatte richtig Magenschmerzen, Erbrechen, wässriger Durchfall - aber nie blutig. Sucrabest zusätzlich zum Omeprazol bekommen. Sollte 5 Tage aussetzen, dann mit Previcox weitermachen.

Letzten Freitag wie auch ein paar mal vorher schon gemerkt, jetzt geht es ihm richtig schlecht. Vorher konnte man es auf die Ilio..Schmerzen schieben, dann auf die Magendarmreaktion. Die war allerdings ausgeheilt, bzw. fast.

Samstag zur TÄ, zum Glück meinte sie, Blutbild machen. Befund : akute Anämie, recht niedriger Wert bei den Erythrozyten. Also Elektrolytinfusion.

Samstag nachmittag beim kurzen Spaziergang ist er fast umgefallen, konnte kaum laufen. Also ab nach Hofheim in die Klinik direkt.

Nochmal Blutbild, ist dort detaillierter als beim TA. Werte etwas besser als morgens noch, vor allem die Produktion der Retikulozyten lief auf Hochtouren. Sprich der Körper reagiert auf die Anämie und schießt junge Blutkörperchen bereits nach. Blut eingeschickt für großes Zeckenprofil. Da er das Cimalgex nicht vertragen hat, riet er mir vom Previcox auch ab, verschrieb nochmal Tramadol plus Gabapentin. Tramal nochmal, weil Gabapentin ein paar Tage zum wirken braucht.

Gangbild wurde noch immer nicht besser, ihm ging es aber bis Dienstag abend "gut" - den Umständen entsprechend. Dann wieder gemerkt, es geht ihm nicht gut, Mittwoch morgens verweigerte er die Leberwurst mit dem Magenschutz, das Futter natürlich auch. Leckerlis plus Wasser wurden genauso ignoriert. Also ab in die Klinik. Blutwerte sogar schlechter als Samstag früh, und was noch schlechter ist: Diesmal wurde Blutchemie noch mitgemacht, Albuminwert zu niedrig, was zu Ödemen / Herz / Nierenversagen führen kann :(

Infusion, ein ganzer Liter. Röntgen ohne Befund, Ultraschall ohne Befund. Großes Zeckenprofil : gesund. Die Klinik ist genau so ratlos wie ich.

Da ich während der Infusion Zeit hatte zu überlegen, entschied ich mich, die Schmerzmittel Tramadol und Gab. wegzulassen, es erschien mir immer schlüssiger, dass diese Mittel die Anämie nicht ausgelöst haben, aber diesen Zustand nicht verbessern, sondern vllt sogar das Gegenteil. Mit der Ärztin gesprochen, das Ja dazu bekommen, denn was auch immer er hat, und wenn es nur seine normalen Blockaden sind oder was weiß ich, Schmerzen im linken Bein zeigte er ja an, die Anämie muss vorher da gewesen sein. Ca. 6 Wochen also

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herr im Himmel, was für eine Scheiße... - von dem Krankheitsbild habe ich null Ahnung, aber Daumen, Pfoten und Hufe drücke ich ganz, ganz feste. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss mich anschließen. Absolut keine Ahnung, was es seit könnte, aber die besten Wünsche zur Genseung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Silvi, ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass alles gut wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Babesien wurden auch getestet? 

 

Ich drücke ganz fest die Daumen für den herrlichen Joss!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, ich drücke auch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch!! Vor allem auch Dir, Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir können auch nur Daumen drücken, leider.

Das aber mit vollem Einsatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man Silvi, das ist ja heftig  :(

 

Alles Gute für Deinen Jossibub  :knuddel  die Daumen werden feste gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Silvi,

 

ich drück euch beide mal  ganz feste und hoffe, dass die Ursache ganz schnell gefunden wird :knuddel  :knuddel

 

Das Zottelviech muss wieder auf den Beinen sein, wenn Motsi(lla) im Anmarsch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schilddrüsen Unterfunktion: TU-Wert steigt immer weiter an, trotz immer niedriger Dosierung!?!

      Hallo zusammen!   Ich habe ein großes Problem mit meinem 9 Jahre alten Dobermann-Rüden und brauche Eure Ratschläge und Erfahrungen zum Thema Schilddrüsen Unterfunktion:   Mein Hund wiegt 32 Kg und bekommt seit 7 Jahren Thyroxin. Angefangen haben wir mit einer Dosis von 0,6mg. Dann haben wir die Blutwerte regelmäßig kontrolliert und die Dosis wurde auf 0,8mg morgens und 0,7mg abends erhöht. Der TU-Wert pendelte sich bei 3,2 ein (ich lebe im Ausland, der Minimalwert liegt bei 1

      in Hundekrankheiten

    • Anämie...Bitte um Ratschläge

      hallo...bin durch google auf dieses forum aufmerksam h´geworden und hoffe,hier etwas schlauer zu werden... vielleicht sollte ich erstmal die ganze traurige geschichte erzählen.. es geht um meinen 13 jährigen schatz max..er hatte vor 2,5 jahren ne schwere diclofenamidvergiftung aufgrund eines rezeptfehlers in der apotheke!!!es war damals wirtklich sehr,sehr knapp..aber er hat es gott sei dank überlebt..er hatte damals tagelanges erbrechen und sdchwarzen durchfall und meine tierärztin hat ihn i

      in Hundekrankheiten

    • Hämolytische Anämie, Mastitis, Tod !

      Liebe Hundefreunde(Innen),    vor 2 Wochen habe ich meine über alles geliebte Hündin Linah (rund 10 Jahre) verloren. Seither geht es mir sehr schlecht und ich weiß oft nicht weiter, denn sie war mein Leben. Ich habe mich immer sehr um sie gekümmert und sehr viel Spaß mit ihr gehabt, sie war unglaublich lebensfroh... Dennoch denke ich, dass ich versagt habe. Zur Geschichte...   Anfang Juni bin ich in die Tierklinik gefahren aufgrund von Symptomen der Apathie, Nahrungsverweiger

      in Gesundheit

    • plötzlich akute schmerzen

      hallo,  zunächst einmal , ich werde heute nachmittag noch in eine tierklinik fahren, ich mache mir gerade nur wahnsinnig sorgen um mein schatz, ich könnt heulen... vllt kann mir hier ja jemand einen tip geben oder vllt kommen einem die symptome bekannt vor. ich bin für jede antwort dankbar. also meine hündin (im mai 7 jahre) hat schon seit sie 2 oder 3 jahre ist spondylose. damals war es ein zufallsbefund. mein tierarzt sagte mir damals ich solle nicht googeln denn lt googel ist spondy

      in Hundekrankheiten

    • akute Pankreatitis. Bitte um Rat!

      Hallo, mich würde es interessieren, ob jemand von euch die Erfahrung mit akutem Pankreatitis hat. Wie lange dauert bis sie heilt? Wann kann man eine Besserung erwarten? Meinem 15 Monate alter Westie Rüde wurde letzten Montag an der Vetmeduni in Wien eine Pankreatitis und Enteritis (Dünndarmentzündung) diagnostiziert. Der Blutbefund wies auf eine starke Entzündung hin, aber die Bauchspeicheldrüsenwerte inkl. Pankreas Amylase waren im Normalbereich. Der behandelnde Arzt riet mir meinem Hund s

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.