Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

"Das macht der doch nur wegen Leckerchen...."

Empfohlene Beiträge

Dieser Blogeintrag gefällt mir persönlich sehr gut:

http://blog.forsthaus-metzelthin.de/?p=1393

Mir ist schon klar, dass diejenigen, die das Argument des Threadtitels verwenden, ihre persönlichen Gründe dafür haben - ebenso wie ich persönlich meine Gründe dafür habe, den Text Klasse zu finden, sodass es mir ein Bedürfnis war, ihn hier einzustellen. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem letzten Absatz könnte ich sogar fast dienen. Was nicht heißt, daß ich Lust hätte diesen Satz zu sagen...

 

Hübscher Text, finde ich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich arbeite auch immer umsonst und gerne, weil ich meinen Chefs immer "gefallen" will :D:P :P
Ihr nicht? :lol:

 

Über so einen Blödsinn kann ich mich allerdings schon lange nicht mehr aufregen, da bleib ich cool und ziehe mit den "bestechlichen", dafür sozialen und coolen Hunden vondannen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schöner Artikel :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das scheint ja ein kleiner Privatkrieg zwischen der Bloggerin und einem anders arbeitenden Hundeerzieher zu sein, denn ansonsten würde ich doch einfach über dem stehen, wenn meine positive Methode, die ich mit den Mensch/Hund-Teams einübe, funktioniert. 

 

Gerade dann auch gelassen zu bleiben und das mit einem Text zu transportieren, hätte mir persönlich jetzt gefallen . :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daran hätte ich jetzt nicht gedacht, welchen Hintergrund das haben könnte, weil ichs im Alltag von ganz normalen Hundebesitzern oft höre, die sehen, wie motiviert Nicky inzwischen sein kann und die sehen, dass er immer noch ab und zu mit Leckerchen belohnt wird......während sie selbst seit Monaten und teils auch Jahren immer noch rumrucken, hemmen und sich über ihre Hunde ärgern.

Und ich denke, es ist ok, wenn auch ein Hundetrainer seine Triggerpunkte hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Erfolg gibt dir Recht und das kann ich auch jedem anderen zugestehen, obwohl ich persönlich gar nichts - ne, Ausnahme sind Kunststückchen und Dummy - mit Leckerchen mache. :) 

Und wenn sie deshalb triggern will, ist mir das auch gleich. 

Nur wenn ich so einen Text lese, kommenn auch mir so meine Gedanken dazu, die ich schrieb, aber ich persönlich rege mich auch nicht sooo schnell auf, weils oft nicht lohnt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann das nicht einfach jeder machen, wie er will?

MEINE Methode wäre das nicht, aber sie scheint zu funktionieren und wenn es zum Menschen und zum Hund passt, ist es doch in Ordnung.

Meine kleine Monsterbacke ist für so was zu schlau. Sie macht dann Probleme, nur um Leckerli zu bekommen. Schon getestet ;0)

Aber hey, wir kommen anders zurecht und da würde ich mir auch nicht rein reden lassen.

Ich finde es schade, wenn Leute sich immer rechtfertigen sollen, warum sie so arbeiten und nicht anders...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die Art und Weise wie sich die Verfasserin des verlinkten Artikels äußert ziemlich daneben.

Diese Nörgeler trifft man doch immer. Menschen, die einen belächeln und das was man mit den eigenen Hunden erreicht hat nicht wahrnehmen und dementsprechend nicht wertschätzen. Da sollte man drüber stehen. Der Weg dorthin -dass man sich eben nicht provoziert fühlt- ist steinig. Der Weg ist steinig, weil er einen dazu bringt an sich selbst zu arbeiten. Kann man bei solchen Kommentaren entspannt bleiben (und ich meine nicht, dass man zwar innerlich kocht, aber gelernt hat seinen Unmut runterzuschlucken und zu lächeln... ich meine entspannt bleiben und daher zu lächeln), dann merkt man, dass die Nörgeler nicht zufrieden mit sich sind. Wären sie mit sich im Reinen, dann würden sie nicht nörgeln und unnötig provozieren.

Diese Trainerin sollte sich bewusst machen, dass sie nicht ausgeglichen ist. Es ist nicht okay sich öffentlich so über andere auszulassen. Je mehr sie sich in Rage schrieb, desto mehr offenbarte sie ihre innere Unzufriedenheit.

By the way: Hunde finden's ziemlich cool, wenn man ausgeglichen ist und sich eben nicht so schnell provozieren lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es echt interessant, wie unterschiedlich die Motivation der Blogschreiberin empfunden und interpretiert wird.

 

Für mich ergab sich im Kontext lediglich, dass sie sich darüber wundert, dass diejenigen, welche diese Sprüche ablassen, selbst nicht daran denken, dass sie die Basismotivation ihrer eigenen Hunde ebenso aufrecht erhalten , je nach Trainingsansatz, wie das auch bei Leckerliebeohnung passiert und dass Leckerliebelohnung nur EINE Belohnungsform beim positiven Training ist, die ja auch ausgeschlichen und reduziert wird und lediglich eine Form von Belohnung darstellt.

So "aufgebracht", wie manche den Text empfinden, fand ich das nicht.

 

Sehr faszinierend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.