Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Groann 1

Mein Hund knurrt und schnappt auf einmal in seiner Box auf der Arbeit

Empfohlene Beiträge

Hallo! Ich bin ganz neu hier in diesem Forum und hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um meinen zweijährigen Rüden. Er lebt seit über einem Jahr bei mir und war vorher auf einer Pflegestelle. Normalerweise ist er total entspannt und gegenüber Menschen nicht aggressiv. Andere Hunde mag er nicht so gerne. Da ich Therapeutin bin, wird er ausgebildet zum Therapiehund und macht seine Arbeit auch echt gut normalerweise. Nun hatte ich gestern und heute zwei Vorfälle die mich stutzig machen. Wenn er nicht arbeiten muss, liegt er in seiner Box und nun sind gestern und heute Kinder zur Box gegangen und saßen.davor (Faltbare Transportbox ist geschlossen) ich war zu dem Zeitpunkt am Schrank und habe es nicht gesehen. NUN fing an zu knurren und schnappte in seiner Box.

Normalerweise ist die Absprache, dass die Kinder ihn in Ruhe lassen wenn er dort liegt und.ihn dann auch nicht anfassen usw sollen. Diese beiden.Kinder haben dir Regel nicht akzeptiert. Nun mache ich mir natürlich ein wenig Sorgen und frage mich ob er nur seinen Platz beschützen wollte, oder ob was anderes ist. Ich darf ihn in der Box berühren und alles.

Vielleicht kann einer von euch helfen? Meine Hundetrainerin ist im Moment im Urlaub....

Grüße

Ann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Willkommen :-)

Wenn das gestern zum Ersten Mal aufgetreten ist, würde ich es weiter beobachten.

Die Regel den Hund in der Box in Ruhe zu lassen, finde ich sehr sinnvoll. Auch einem Therapiehund darf es mal zu viel werden und die Kinder sollten das verstehen.

Auch du solltest dem Hund dann seine Ruhe lassen.

Was du machst wenn es schlimmer wird oder es öfter vorkommt. Kann ich dir so jetzt auch nicht sagen. Aber bestimmt bekommst du noch gute antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal überlegen, ob er (mit dem "Job"? ...mit dem ganz normalen Alltag? ...mit sonst etwas?) vielleicht insgesamt oder im Speziellen überfordert ist. Oder an diesem besagten  Tag überfordert /gestresst war.

 

Haben die Kinder ihn geärgert?

Wenn nein, dann war es ihm auch ohne Ärgern schon zu nah, zu bedrängend. Ich könnte mir vorstellen, dass es analog zur Leinenaggression zu sehen ist: Hund weiß, dass er nicht flüchten kann, also droht er. Ziel: Abstand, vertreiben, nichts weiter.

 

Ich würde das nicht überbewerten, mir aber Gedanken machen, siehe erster Absatz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! Ich denke es war ihm zu nah und zu bedrohlich, deshalb das Schnappen und Knurren. Der Junge spass direkt vor ihm und er konnte nirgends hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoffentlich läßt es sich einrichten, daß Kinder künftig nicht mehr bedrängen KÖNNEN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es ganz wichtig, dass ein Rückzugsort auch ein Rückzugsort bleibt und das in beide Richtungen. Kinder sind aber nun einmal Kinder, denen - weil sie Hunde nicht so einschätzen können - gar nicht bewusst ist, dass sie auch bedrohlich wirken können, wenn sie direkt vor der Box sitzen und den Hund darin fixieren/bedrängen. 

 

Da würde ich zusätzlich noch mal ansetzen und den Kindern nicht nur verbieten, das zu machen, sondern auch erkläre warum das so ist. Können sie das nicht einhalten, weil sie womöglich zu klein sind und das noch nicht verstehen, würde ich den Hund woanders unterbringen, oder die Box entsprechend abschirmen. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das meinte ich, danke Fiona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi würde mir noch keine Sorgen machen, wir haben die gleiche Regelung und ich versuche es immer allen Gastkindern zu erklären. Der Hund in der Box ist tabu. Nyima geht in die Box wenn es ihr echt reicht und hat auch schon mal rausgeknurrt und den Kindern gesagt hej hier nicht....,

Alles gute...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob das ein geeigneter Hund für Therapie ist? Sorry, aber ein Hund soll bei einer solchen Arbeit unterstützen und nicht selber therapiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dramatisch finde ich das jetzt auch nicht. 

 

Steht die Box denn so, dass du sie im Blick hast?

 

Sorge du dafür, dass dein Hund in der Box wirklich seine Ruhe hat. D.h. aber auch, die Kinder werden reglementiert, wenn sie trotz Verbot dem Hund zu nahe kommen.

 

Dass muss jetzt keine dramatische Sanktion für die Kinder sein, aber ein konsequentes Handeln deinerseits, bei dem du dann das entsprechende Kind freundlich aber bestimmt von der Box wegholst und ihm einen anderen Platz zuweist, zeigt deinem Hund: DU achtest darauf, dass dieser Bereich für ihn ungestörter Rückzugsort ist und bleibt. Machst du diesen Job, braucht er es nicht zu tun ;)

 

Darauf würde ich jetzt ganz konsequent achten, damit dein Hund merkt, er wird von dir untestützt. 

 

Gerade für einen Therapiehund ist es ja wichtig die Gewissheit zu haben, dass sein Mensch wahrnimmt wenn ihm etwas unangenehm ist, und er sich an seinen Menschen jederzeit wenden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund knurrt Kind an

      Hallo  Ich habe mir einen schönen und von Vorbesitzer extra Kinderlieben Old English bulldogg Rüden geholt  Er ist bereits 5 Jahre alt und lebt bei uns nun 3 Wochen wir haben 2 kinder im Alter von 10 und 14 Jahren die bereits schon mit Hunden groß geworden sind  So das sie wissen wann man den Hund seine Ruhe lassen sollten . Am Anfang lief alles ganz prima doch seit ein paar Tagen gat er ganz Komisches Verhalten gegenüber unserer Grossen er begrüßt sie immer mit seinem Spielz

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bitte um Hilfe - Hund schnappt nach Kind

      Hallo Zusammen! Seit 4 Wochen wohnt Tabby bei uns. Sie ist ein rumänischer Straßenhund und ist ca. 7 Jahre alt. Nach und nach hat sie sich gut eingelebt, auch wenn sie noch viel lernen muss. Was sich jedoch dringend verändern muss, ist die Beziehung zu unserem ältesten Sohn (17 Jahre). Tabby ist bei uns eingezogen, als unser Sohn eine Woche auf Klassenfahrt war. Für sie ist es also so, als sei er zuletzt zur Familie dazu gekommen. Sie nimmt zwar ihrerseits Kontakt zu ihm auf und l

      in Aggressionsverhalten

    • Hund schnappt nach anderem Hund wegen Leckerchen

      Hallo.  Seit gut einem Jahr habe ich meine 1,5 Jahre alte Hundedame aus Spanien. Sie ist ein Terriermix und eigentlich zuckersüß, nur manchmal kommt es zu Komplikationen. Heute haben wir beim Spazieren gehen eine andere Hündin getroffen, beide an der Leine. Beim Beschnuppern war zunächst noch alles in Ordnung, aber als der andere Hund seine Schnauze in Richtung meine Tasche (wo sich meine Leckerchen befinden) gelenkt hat, hat sie direkt nach ihr geschnappt und es kam auf beiden Seiten zu Ag

      in Aggressionsverhalten

    • Hund knurrt plötzlich Freund an

      Hallo zusammen  Ich und mein Freund haben drei hunde. 2 rüden: einen malinois 2 Jahre, einen Kangal 3 1/2  Und seit neustem noch eine schweizer sennen/ Husky mix Hündin 8 Monate jung  Wir hatten nie Probleme mit den Hunden. Alle sind unserer Meinung nach super erzogen und sozial jedem gegenüber. Hunter (der kangal) lebt hauptsächlich draußen, kann immer rein. Aber bewacht Tag und Nacht Haus und Hof und schläft gerne in seiner Hütte. Ares(mali) war schon immer besond

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund schnappt plötzlich zu

      Hallo erstmal,   ich habe mir einen Account erstellt um zu gucken, ob noch jemand diese oder ähnliche Erfahrung gemacht hat.   Vorgeschichte: (Dient hauptsächlich um eventuelle Fragen vorzubeugen. Wem das zu viel ist bitte zu „Gestriger Vorfall“ gehen.)   Wir haben seit 3 Jahren eine Hündin. Mit ihr lief es immer bestens bis Sommer in diesem Jahr. Man merkte, dass sie irgendwas oder irgendwen vermisst (der Vater von ihr mit dem sie gerne und oft gespielt hat is

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.