Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Irina83

Hilfe....es wird nicht besser

Empfohlene Beiträge

gast   

Taringa, das finde ich in dem Alter nicht unbedingt normal:

Pepe ist jetzt 20 Wochen und muss nachts noch alle 3 Stunden raus.

 

Wenn der Welpe schläft, dann ist auch der Stoffwechsel ruhig (die Blase).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Wenn der pepe und ich draußen sind läuft er fast immer ab der 10 meterleine und die halt ich praktisch nicht mal fest. Er kann eigentlich fast alles machen was er will. Wir haben 2 Welpen ca in seinem Alter in der Nachbarschaft, also 2 Monate älter. Oskar und dusty, die toben dann im feld, wir treffen sie ca 2x in der Woche und direkt neben uns wohnen auch 2 Hund, die wir praktisch ständig treffen und dann auch ein ganzes Stück zusammen gehen.

Ich würde sagen, das er echt sehr viele Hunde trifft und auch mit ihnen Action hat, Opis sind dabei.

Auf der Arbeit pieselt er definitiv viel weniger. Und wenn er da dann muss, dann ist das eher wie nachts, das er eben Terz macht, also auch mal bellt, das ich mit ihm jetzt los gehe, denn auf der Arbeit liegt er praktisch an der 10meter Leine im gras und kann ja nicht beliebig weit weg.

Das ist dann wohl auch der entscheidende Unterschied zu Zuhause, da kann er ja in die Küche pieseln und wieder ins Wohnzimmer zum schlafen gehen.

Aber selbst wenn er den ganzen Tag nicht schlafen kann und mit mir unterwegs ist, dann schläft er maximal wirklich zwischen 4,5 und 5 Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich kenne keinen Hund, der sich an der Schleppleine so frei bewegt, wie beim Freilauf.

Wie viele Stunden ist er mit Dir auf der Arbeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Ich kann den pepe leider nicht einfach so frei laufen lassen, weil er nicht zuverlässig zurück kommt. Die Regelung mit der losen Schleppleine ist sehr gut.

Er ist von ca. Von 10:00 bis 13:30 mit auf der Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jensylon   

Auf der Arbeit liegt er draußen und meldet sich trotzdem zum pieseln? Oder steh ich gerade nur auf dem Schlauch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Dass ein Welpe mit 20 Wochen noch nicht stubenrein ist, finde ich normal.

Dass er nachts ständig wach wird und nicht ohne Leine laufen kann, finde ich nicht normal.

 

Der Welpe muss sich schon einige Stunden des Tages an deinen Arbeitsalltag anpassen, da muss er in der restlichen Zeit einfach Welpe sein können.

Die Regelung mit der losen Schleppleine ist sehr gut.

 

 

Ich finde das nicht, aber wenn Du meinst......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Je nachdem wo man wohnt, kann man den Hund nicht einfach ungesichert laufen lassen...

So oder so - der Jungspund wird schon stubenrein werden, auch nachts durchschlafen. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wir können Kara (21 Wochen) auch nicht überall ohne (Schlepp-) leine laufen lassen.  Lieber sicher ich einmal zuviel, bevor was passiert. Und das mit dem "jeder Welpe hat Folgetrieb" lese ich Kara regelmäßig vor, juckt sie aber herzlich wenig  ;)  Also wäre eher die Frage, warum sie glaubt, ihren Welpen sichert und kein pauschales "unnormal!".

 

 

Beim Schlafen stellt sich mir die Frage, schläft er nicht durch und muss deshalb soviel nachts, oder schläft er nicht durch,weil er soviel muss? Wacht Kara nachts länger auf, pieselt sie auch in die Wohnung. Passiert aber nur, wenn nachts irgendwas los ist. Wie man das rausfindet, weiß ich aber auch nicht... hrm, wenn gesundheitlich echt alles ok und gecheckt ist, würde ichwirklich mal schauen, wo man im Alltag evtl. Rhythmus verschieben/ Rituuale verändern kann, das er nachts besser schläft und wenn das nichts bringt, Geduld...  

Allerdings habe ich absolut 0 Ahnung von Welpen, wollte dir nur ein bisschen Trost zu sprechen!  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Die Alternative zu der losen Schleppleine wäre die kurze Leine. Das ist wohl keine alternative.

Wir haben überall Schafe, Kühe und Pferde in zäunen, zig Traktoren die fahren. Abgesehen davon, das ich auch nicht jedem Mensch, der mir entgegen kommt zumuten will, das mein erkundungsfreudiger welpe auf ihn zustürmt, weil nicht immer Lust hat zu mir zurück zu laufen.

Der pepe hatte den Folgetrieb zuverlässig bis zur 14. Woche. Er kommt mir auch heute nachgelaufen, aber der Abstand wird größer, weil er sich sicherer fühlt. Aber zwischen Folgetrieb und zuverlässigen Rückruf liegen Welten.

Ich denke er wacht auf, wenn er was hört ( Hauptstraße mit viel LKW nachts) oder wenn er muss :-))

Wenn er wach wird, weil er was hört, kommt er an mein Bett um zu sehen, ob ich da bin, dann legt er sich wieder hin und schläft weiter.

Ich kann halt nicht unterscheiden, ob er wach wird, mich weckt, weil er nur was hört, oder weil er raus muss. Also geh ich praktisch jedesmal raus, weil ich nicht putzen will, falls ich mich geirrt habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irina83   

Ich finde es auch ziemlich normal, das er nicht zuverlässig zurück kommt beim rufen. Ist doch alles viel aufregender mit den Fröschen und vögeln. Er ist erst knapp über 20wochen alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×