Jump to content
Hundeforum Der Hund
Christina41

Hundefutter was ist denn nun "billig" und was "hochwertig"?!

Empfohlene Beiträge

OT: Den kannste gerne stecken lassen - ich lasse auch stecken, was ich dazu antworten könnte, ok?!

Antworte doch, ich fands nur köstlich. Auch ich habe Humor.

Der Grund, warum ich es so schreibe: Sonst wirds nicht wahrgenommen. :)

Beim BARF kann man noch sehr viel mehr falsch machen, als dieser Link zeigt: Es gibt Hunde, die kommen mit dem Modell gar nicht zurecht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach jahrelanger eigener Erfahrung und auch aus dem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es für uns nur noch Barfen. Wir betreiben es NICHT als Religion  ;)  aber die Zeit hat immer wieder bewiesen, dass gebarfte Hunde gesünder sind und sich weniger Wehwechen, Allergien, etc. einschleichen.

 

Und das Argument: BARF ist zu teuer - NEIN! Ein gutes Trofu hat auch seinen Preis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch welche denen schmeckts nicht mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal was man dem Hund füttert - es ist immer falsch (in den Augen der anderen). :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beispiel der Preise: Ich lebe in Südtirol bei euch in Deutschland kostet 1kg Südtiroler Äpfer 1€ wehniger als bei uns im Lande!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmmh Linus ist mit 'billigem' Trockenfutter und Tischresten 16 Jahre alt geworden.... Leni kriegt dasselbe

(Habe ich das jetzt wirklich hier geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal was man dem Hund füttert - es ist immer falsch (in den Augen der anderen). :D

Stimmt. Aber ich finde, dass es Sachen gibt, die einfach gar nicht gehen.

Ob es jetzt Nassfutter oder Trockenfutter ist, barf oder doch fein kochen, das ist alles nicht der Punkt.

Und sowieso bei jedem Hund unterschiedlich.

Meine Hündin kommt mit barf super zurecht, dein Hund vielleicht nicht.

 

Aber auch wenn man Trocken- oder/und Nassfutter füttert, sollte, finde ich, die Qualität angemessen sein.

So wie es der Geldbeutel halt eben erlaubt.

 

Es gibt auch welche denen schmeckts nicht mal wenn jemand den Aufwand,Geld und die Zeit hat zu Barfen dann ist das OK aber bitte versteht auch warum manche kein Rohfutter geben. Ich bin wie schon mal erwähnt Vegetarierin und koche für meinen Mann und seine Tochter Fleisch. Aber jeden Tag in die Metzgerei zu laufen und meinem Hund rohes Tier zu geben bringe ich nicht übers Herz.

Leider ist das so, dass einige Hunde (und auch Katzen) durch die Lockstoffe im Fressen derart beeinflusst werden, dass sie dann anderes futter ablehnen.

Meine Tierheimkatze will auch kein barf, weil sie einfach Trockenfutter gewohnt ist und nur wenig Nassfutter frisst, leider.

Dabei hasse ich Trockenfutter (bei KATZEN!)...

Aber so ist das nun mal.

 

Einige vertragen es aber einfach nicht.

Dass es anfangst zu Verdauungproblemen kommen kann, hat aber nichts mit "Nicht vertragen" zu tun, jedenfalls nicht immer.

Es ist nun mal ne Umstellung, mit der einige Hunde mehr und andere Hunde eben weniger Probleme haben.

 

Wenn du dich entscheidest, dass du bei Trocken/Nassfutter bleiben magst, wäre das doch total in Ordnung, aber hochwertiger ist halt eben besser. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NannyPlum - Forenselbstmord in 3, 2, 1.... :D

Ich hab eine Frage zur Verringung der Hundepopulation durch TroFu:

Wie unterbindet man, dass sich Menschen nach dem Tod ihrer Hunde neue anschaffen? Ich würde fast behaupten, ein Grossteil bleibt nicht hundelos. Dauert es so nicht zulange mit der Ausrottung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmmh Linus ist mit 'billigem' Trockenfutter und Tischresten 16 Jahre alt geworden.... Leni kriegt dasselbe

(Habe ich das jetzt wirklich hier geschrieben )

Klar, gibt es Menschen, die jeden Tag rauchen und saufen und trotzdem 90 werden.

Deswegen ist es aber nicht unbedingt gesund.

 

Billigfutter ist in meinen Augen nicht artgerecht (wie auch immer man das definieren will!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antworte doch, ich fands nur köstlich. Auch ich habe Humor.

Der Grund, warum ich es so schreibe: Sonst wirds nicht wahrgenommen. :)

 

 

 

OT: Mach Dir keine Sorgen um die Wahrnehmung...

 

Zum Rest: sehe ich ähnlich - nicht jeder Hund kann damit und im Zweifelsfall macht man mehr falsch als richtig.

Vor allem würde ich Haltern von kleinwüchsigen Welpen tendentiell davon abraten, wenn sie sich nicht recht genau mit der Materie auseinandergesetzt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundefutter ohne Vitamine?

      Ich habe von einer Bekannten eine Dose von 5-seen.land Hundefutter bekommen. Bin jetzt etwas verunsichert, weil da keine Vitamine enthalten sind, steht zumindest nichts auf der Dose. Ich habe Bedenken wegen Mangelerscheinungen und habe mich mal wegen Vitamintabletten umgesehen, aber nichts für Hunde gefunden. Hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht?

      in Hundefutter

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Hundefutter und Fell

      Hallo an alle! Ich habe eine Frage an euch.   Könnt ihr mir paar Ratschläge geben, wie man einen alten Hund füttert, damit er ein schönes Fell hat? Der Hund ist gesund, er ist 14 Jahre alt.  Danke für Eure Hilfe!! LG Peter

      in Hundefutter

    • Hypoallergenes Hundefutter

      Hallo zusammen,   wir haben leider gefühlt immer häufiger Analdrüsenprobleme... Nicht nur so ein bisschen entzündet, sondern direkt immer ohne Symptome von heute auf morgen über Nacht komplett mit Eiter gefüllt... Da es sehr schmerzhaft ist und ausserdem so ein rosa Strampler nach der Behandlung nicht sehr gut für's Ego ist muss jetzt was passieren. Wir konnten leider nicht heraus finden was es auslöst da sonst nichts weiter ist. Daher hat uns die Tierärztin heute zu hypoalle

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.