Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Cony

Urlaub mit Hund im Harz

Empfohlene Beiträge

Juline   
(bearbeitet)

Ich bin ja oft im Harz, und ich habe mich auch schon oft mit anderen Hundehaltern dort unterhalten. Die sagten oft, sie könnten sich gar nicht vorstellen, dass der Hund mit im Haus lebt. Ist dort eben noch so, leider.

Dann hatten wir wohl Glück!

Wir waren im Haus Füllental in Hohegeiß, dort war unser Hund sehr willkommen. Ein Zimmer mit Bad im ersten Stock eines Privathauses.

Superhundefreundliche Gastgeberin :) Tschuli war ganz selbstverständlich auch im Frühstücksraum dabei.

Harz mit Hund: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/99193-harz-mit-hund/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Naja, für Menschen, die ihre Hunde draußen halten, ist es durchaus schön, wenn das auch im Urlaub möglich ist. Manche draußen lebenden Hunde fühlen sich nämlich nachts drinnen nicht unbedingt wohl. Von daher, wenn beides möglich ist, hat man doch die Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lissy-und-Missy   

Ja, stimmt. Solche Hunde gibt es... Meine Nachbarin hat zwei Hovawarts, von denen der Rüde im größten Schneesturm draußen auf der Wiese liegt. War mir bei dem Anblick, wie er da so zusammen gekauert lag und zugeschneit wurde auch komisch. Sie sagt, dass er überhaupt kein Bedürfnis hat, ins Haus zu gehen. Im Winter allenfalls im Flur, der unbeheizt ist und das eigentlich auch nur nachts. In den übrigen Räumen wirft es sich von einer Ecke in die andere und kommt nicht zur Ruhe. Erst wenn er wieder raus kann.

Vielleicht hänge ich mich auch nur an dem Begriff "Zwinger" auf. Das weckt Assoziationen, die vor einiger Zeit noch Gang und Gäbe waren und die für mich nur schwer nachzuvollziehen sind...

war ganz selbstverständlich auch im Frühstücksraum dabei.Harz mit Hund: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/99193-harz-mit-hund/

Ohhh... DAS ist ja toll!!! Das ist ja nicht selbstverständlich! Sowas habe ich persönlich leider noch nie erlebt, was uns oft in enorme Schwierigkeiten gebracht hat mit einem Hund, der nicht allein bleiben mag! Den kann man nämlich nicht zurück lassen, ohne die übrigen Hotel-, Pensions- und Ferienhausgäste in den Wahnsinn zu treiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wenn Hunde im Schnee zusammengerollt liegen und zugeschneit werden, dann ist es in ihrer Schneehöhle ziemlich warm. Ich mochte das auch nicht glauben, aber wenn man die Hand reinsteckt, dann fühlt man es.

(Also Hunde mit entsprechendem Haarkleid, die auch Gelegenheit hatten, Winterpelz aufzubauen und nicht in der warmen Wohnung gehalten wurden, versteht sich).

Ich weiß, dass "Zwinger" doof klingt, aber für manche Hundehalter ist Urlaub mit Hund nur möglich, wenn der Hund draußen bleiben kann - entweder in einem sehr sicheren Garten (ist aber etwas beunruhigend, wenn man immer damit rechnen muss, dass der Hund in der Nacht vielleicht doch einen Ausgang findet oder aber andere Tiere / Menschen reingehen könnten), oder eben einem Zwinger. Als wir bis zu 8 Hunden hatten, war Urlaub für uns gemeinsam auch nur dann machbar, wenn wir eine entsprechende Unterkunft fanden, was nicht soooo einfach war. Man fährt nicht mit 6, 7 oder 8 Schäferhunden in ein normales Hotel oder eine Ferienwohnung ;) Naja, ich jedenfalls nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×