Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joghurt

Kratzt er sich aus Nervosität oder liegt es am Futter?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundebesitzer.

 

Seit 3 Monaten habe ich einen kleinen Bolonka Shih Tzu Mix zuhause. 

Bevor er zu mir kam, bekam er Reste vom Tisch wie mir gesagt wurde. Jetzt ist er 5 Monate alt. 

Er ist total aufgeweckt und sehr verspielt. Sein Fell glänzt, sein Näschen ist immer feucht und auch so

weist er keine Anzeichen einer Erkrankung auf.

 

Als ich ihn bekam ist mir sofort aufgefallen, dass er sich ständig kratzt. Der Tierarzt stellte dann schnell Flöhe fest.

Als wir das Problem bekämpft hatten hörte er damit aber nicht auf.

 

Seitdem ich ihn habe bekam er von mir Josera Minis Best. Zwischendurch mal ein bisschen Hüttenkäse oder Joghurt. 

 

Bis heute hat sein Kratzen nicht aufgehört. Ich war nochmal mit ihm beim Tierarzt und der gab mir ein antiseptisches Shampoo und sagte

ich sollte die Ernährung des Hundes umstellen, da es sein kann, dass Kalimero allergisch auf Reis und Mais oder sogar Geflügel reagiert. 

 

Ich habe mich dann für das Futter Caniwulf Sunnygreen aus Kartoffeln und Pferdefleisch entschieden. 

Dieses Futter verschlingt er wie ein Staubsauger innerhalb von Sekunden. 

 

Jetzt ist mir aufgefallen, dass er sich noch immer kratzt und morgens anfängt zu schmatzen wie verrückt. Und er schleckt mich dann die ganze Zeit ab, was auch nach ein paar Sekunden nicht mehr sooooo angenehm ist. 

 

Verträgt er das neue Futter nun auch nicht? Wie lange dauert es bis er sich an das neue Futter gewöhnt hat? 

 

Der Tierarzt sagte mir, dass das Schlecken und Schmatzen am Morgen Sodbrennen sein kann und ich solle ihm vor dem Schlafen noch einen Hundekeks geben. Also habe ich aus Haferflocken und körnigem Frischkäse ein paar Kekse gebacken und ihm vor dem Schlafen einen gegeben. 

 

Ich weiß langsam wirklich nicht mehr ob ich das alles richtig mache und wieso er sich ständig kratzt. Liegt es vielleicht an Nervosität? Es gibt Situationen in denen er sich überhaupt nicht kratzt. Z.B. wenn wir spazieren sind. Abends vor dem schlafen und morgens nach dem aufstehen ist es besonders intensiv. 

 

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, denn ich habe das Gefühl der Tierarzt hilft mir nur bedingt. 

 

Liebste Grüße 

 

post-34309-0-12443500-1474021813_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bolle hatte sich anfangs auch viel gekratzt - das lag bei dem aber an den Wurmkuren die er bekommen musste. Bei AB kratzt der sich auch.

Wie lange ist es her mit der Flohbehandlung und was genau wurde da gemacht? Wie fühlt sich die Haut an? Trocken? Schuppig?

Und: Süße Fellnase, ganz süß. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort :) Das mit der Flohbehandlung war zwischen der 10. und der 12. Lebenswoche. Er hat zuerst einen Spot on bekommen und ich habe meine Wohnung komplett Flohfrei gemacht. Weil er dann noch immer diesen Juckreiz hatte habe ich noch eine Flohbombe gezündet und nochmals alles gewaschen und immer wieder gesaugt. Der Tierarzt hat ihn auch nochmal kontrolliert und es sind keine Flöhe mehr zu sehen. Jeden Abend wenn ich ihn bürste gehe ich auch nochmal mit dem Flohkamm durch und habe nix mehr gefunden. 

 

Ansonsten fühlt sich seine Haut normal an und es sind auch keine Schuppen zu sehen. Er hat auch keine aufgekratzten oder geröteten Stellen. 

 

Was bedeutet AB?  :???

 

Eine Wurmkur habe ich ihm als ich ihn bekommen habe auch gegeben. Aber das ist ja nun auch alles schon zwei/drei Monate her. Deswegen weiß ich auch nicht weiter :( 

 

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

AB = Antibiotika

Zu dem Futter welches du gibst kann ich nichts sagen. Vielleicht etwas Lachsöl geben? Das ist gut für Haut und Fell.

Kratzt der sich überall - also mal an den Beinen, mal am Bauch, mal hinter dem Ohr? Dann fiele mir noch Übersprungshandlung/Überforderung ein - manche Hunde reagieren so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann versuche ich das mal mit dem Lachsöl. Kriege ich ja sicher in jeder Tierhandlung oder ? Mische ich das dann ins Futter ? 

 

Er kratzt sich überall. Also keine bestimmte Stelle. Deswegen hatte ich auch schon überlegt ob er vielleicht nervös ist oder gestresst. 

Allerdings wüsste ich nicht weshalb. Wir drehen jeden tag unsere Runde, er bekommt regelmäßig sein Futter und in der Zwischenzeit hat er sehr viele lange Ruhephasen, die er auch für sich nutzt und sich zurückzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Öl bekommst fast überall, genau. In kleinsten Mengen anfangen und unter das Futter mischen. Öl kühl lagern, wird schnell ranzig.

Milben oder so was in der Art kann man ausschließen? Vermutlich schon, hast ja auch ein Shampoo...

Wenn der nicht so wuschelig im Fell wäre, hätte ich noch vorgeschlagen, den Hund mit Kokosöl einzureiben - ist einerseits gut wirksam gegen Zecken und pflegt andererseits die Haut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte hier mal so einen Kratze-Hund aus dem Tierheim zur Beobachtung. Der hat sich richtig blutig gekratzt.

Bei ihm war es eine Allergie auf Hausstaubmilben. Hier bei mir hat er innerhalb von 2 Tagen aufgehört zu kratzen.

Unser Holzhaus bei max. 30 % Luftfeuchte ist praktisch milbenfrei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er kann auch allergisch gegen Futtermilben sein. Ist das ein Trocken- oder Nassfutter, das Du da gibst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch so ein Kratzmonster zuhause, sobald wir ins freie gehen kratzt er schon alles versucht. 6 Wochen lang alle 3 Tage mit ner Lotion vom TA eingerieben. Im Internet verschiedene Präperate gekauft, Ernährung auf komplett Getridefrei umgestellt (real nature). Schon 5 verschiedene Geschirre ausprobiert.

Doch er kratzt immer noch. Weiß mir auch keinen Rat mehr.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Hausstaubmilben können so etwas auslösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

    • Barf Futter verfeinern

      Hallo, ich habe eine Frage zum Thema BARF Fütterung. Gibt es die Möglichkeit für den Hund das Barf geschmacklich zu verfeinern? Ich habe hin und wieder das Problem das mein Hund das Futter stehen lässt.   Gruß Mrwuffi

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.