Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Pomeranian - einfach spitze

Empfohlene Beiträge

Alles Liebe zum Burtseltag auch von hier, Teetou. 

 

Happy-birthday.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Nebelfrei:

 

Daran habe ich auch gedacht und eben gesehen, dass es einem 3.Teil gibt!

Oha, ich weiß schon welches Buch ich als nächstes kaufen werde :) !! 

 

Danke für die Glückwünsche, habe sie mit einer Scheibe Käse an Teetou weiter geleitet:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz schnell auch noch herzlichen Glückwunsch, kleiner Teetou. Alles Gute !

 

Das sind ja schöne Neuigkeiten. :) ich freue mich für dich und bin schon ganz gespannt. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ;)

 

Ich bin auch sehr gespannt. Ich mach mir schon so Gedanken wie:

"Wo füttere ich sie ?"

"Wo sollen sie sich das erste mal sehen?"

"Wie vermittelt ich Teetou das er trotzdem mein Prinz ist und bleibt  ?"

"Sollte ich ein gitter vor die Treppe machen?"

"Braucht sie ein eigenes Körbchen oder kann sie teetous mit benutzen ?"

 

:7_sweat_smile:fragen über fragen, sicher auch unnötige. Aber wer viel Zeit hat, der denkt viel nach 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es das erste mal für dich zwei Hunde zu haben? 

Mach dich nicht verrückt, bleib entspannt läuft schon. :)

Kann dir nur aus meiner persönlichen Sicht sagen. 

 

"Wo füttere ich sie ?"

Da wo du immer fütterst? Meine bekommen alle gleichzeitig und zusammen. Ist Teetou futterneidisch? Dann eben etwas Abstand und aufpassen. 

"Wo sollen sie sich das erste mal sehen?"

Am besten auf neutralem Terrain und einen kleinen Spaziergang machen, danach zuerst Teetou in's Haus, die Kleine zuletzt. 

"Wie vermittelt ich Teetou das er trotzdem mein Prinz ist und bleibt  ?"

Bei mir sind alle Hunde gleich, Sonderbehandlung bekommt wer sie gerade braucht (Welpen, Senioren, bei Krankheiten) 

"Sollte ich ein gitter vor die Treppe machen?"

Klar, wenn sie sonst runter fallen könnte... 

"Braucht sie ein eigenes Körbchen oder kann sie teetous mit benutzen ?"

Ich würde ihr erst einmal ein eigenes kaufen, wenn sie sich dann lieber zu Teetou legt und ER das akzeptiert... Umso besser :)

 

Und bitte auch damit rechnen, dass Teetou erstmal nicht begeistert ist, alles für sich beansprucht und die Kleine auch mal zurechtweist, das gibt sich... 

 

Bin schon gespannt :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Seal damals als erster Zweithund eingezogen ist, war es bei mir ganz ähnlich. Hier lief es total easy und das wünsche ich dir von Herzen. Geh einfach nach deinem Bauchgefühl und dann wird das schon. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :) ja mein Erster zweiter Hund (haha). 

 

Da meine eigenen Antworten auf die Fragen sehr ähnlich ausfallen, bin ich schonmal beruhigt :2_grimacing:

 

 Mein Vater wird mich zum Züchter fahren und der Plan war dann, mit Teetou und neuem Hund gemeinsam ein Stück nach Hause zu laufen (also Teetou wird nicht mitkommen, sondern bei und mit meiner Mutter zuhause bei ihr warten)

 

Ihr habt schon recht, man wird ja sehen wie es wird. Das Teetou erstmal nicht so super angetan davon sein wird, davon gehe ich fest aus. Aber ich denke nach einer Ringewöhnungszeit wird auch er das ganz klasse finde  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was man so auf seinem Handy findet:

 

 

Erstmal sich selbst im Spiegel angucken 20180106_195832.jpg.92b46af560cf116b815328475e428206.jpg

 

Geht's gleich weiter ?

20180106_195952.thumb.jpg.ef496c95629d2d98f84cb5136151ceee.jpg

 

Eine Feder auf der Nase 

20171227_112725.jpg.683c6003fa13aa78a3cf5d19680d0102.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht das beste Bild. Aber mal ein guter Anhaltspunkt zur Größe 

 

20180106_200725.png.b43e663b7c9812dacd95675a2ec8a441.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spitze sind Spitze

      Hallo, suche das o.g. Buch von Hartmund Drossard. Gibt es leider nicht mehr zu kaufen. Vlt. hat jemand noch ein Exemplar und würde es verkaufen?

      in Suche / Biete

    • Japanische Spitze

      Hallo, nachdem ich sie hier im Forum noch nicht gefunden habe, möchte ich euch gerne die anderen ursprünglichen Hunderassen Japans vorstellen. Der Shiba und der Akita Inu ist mittlerweile recht bekannt, aber kaum einer kennt Shikoku Ken, Kishu Ken, Hokkaido Ken (oder auch Ainu) und den Kai Ken (auch Tora). Alle 6 japanischen Spitzrassen wurden in Japan in den 1930er Jahren als Naturdenkmal und Nationales Kulturgut unter Schutz gestellt. Die Rassen unterstehen dem Schutz des 'Nihon Ken Hozonkai' - kurz "Nippo". Diese Organisation hat sich der Bewahrung dieser Rassen verschrieben. Hokkaido Ken Rassestandard Ein Hokkaido Ken, auf der Welthundeausstellung in Salzburg Kai Ken Rassebeschreibung Hier ein Link zu der HP eines bekannten Züchters (tolle Bilder) - leider konnte ich noch keinen Kai Ken in natura bewundern. Kishu Ken Rassebeschreibung Kishu Ken auf der Welthundeausstellung Shikoku Ken kurze Beschreibung Der Shikoku Ken ist mein persönlicher Favorit. Es war ein beeindruckendes Erlebnis diese Rasse einmal live zu sehen. Hier ein Rüde Und eine Hündin

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Zwei völlig unerzogene Spitze

      Also, Vor ca. 1Jahr ist der heißgeliebte Spitz meiner Großtante und meines Großonkels gestorben. Die beiden haben keine Kinder und er war halt so etwas wie ein Ersatz für die beiden. Also wollten sie auch irgendwann wieder einen neuen haben, was wir alle nicht so toll fanden, weil die beiden schon um die 80 sind und auch nicht mehr wirklcih fit. Naja, leider ließen sie sihch nicht davon abbringen und ein paar Wochen später war es dann auch schon so weit. so weit so gut. Nur leider ist aus dem einen Spitz dann zwei geworden . Wir haben alle geraten einen wieder abzugeben, aber sie ließen sich nicht überzeugen. Eine Woche später kamen dann auch noch beide ins Krankenhaus, und mussten sich auch nahcher noch schonen, daher lernten die Welpen nix kennen und auch keinen Gehorsam. Mittlerweile sind die beiden ein extrem gutes Team, was sie aber eher zum negativen für meine Verwandten ausnutzen. Aber die beiden können meiner Meinung nach nix dafür, sie habens ja nicht anders gelernt. Jedenfalls sind die beiden völlig unerzogen, und unausgelastet. Jetzt habe ich mir überlegt, mich ein bisschen mit ihnen zu beschäftigen und ihnen ein wenig Grundgehorsam beizubringe, auch wenn ich selber noch nicht sooooooooooooooo viel Erfahrung in Sachen Erziehung habe, aber ich denke, ich könnte wenigstens ein bisschen helfen. Jetzt habe ich noch eine Frage an euch Da ich nicht jeden Tag die beiden beschäftigen kann wollte ich mal fragen, ob ich mir sagen könnt, was es fü Beschäftigungsmöglichkeiten gibt, die dann nachher auch meine Verwandten machen können, obwohl sie nicht mehr so mobil sind. Dazu muss ich sagen, dass von den beiden, sobald sie nicht angeleint sind, nur noch eine Staubwolke zu sehen ist. Ach ja, ich bin immoment dabei die beiden zu überreden, ihre Wiese für die beiden einzuzäunen, sodass sie sich selber ein bisschen auslasten können. Danke schonmal im voraus, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie spielen eure Spitze?

      Hallo zusammen, ausgehend von diesem Thread hier: http://www.polar-chat.de/topic_44521.html wollte ich mal wissen, wie eure Spitze/Nordischen untereinander und mit Hunden anderer Rassen spielen. Ganz besonders interessieren mich folgende Dinge: 1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben? 2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt? 3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung? 4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise? 5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides? 6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"? 7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie? 8. Sonstige Besonderheiten? Ich fange mal mit meinem Monster an: Amy, Eurasier, 10,5 Jahre. 1. Ja 2. Nur sehr gut bekannte Hunde und nur mit Spitzartigen (hauptsächlich Eurasier und Malamuten). 3. Niemals. Amy scheint es auch nicht zu verstehen, jedenfalls schaut sie immer sehr "pikiert", wenn sie ein anderer Hund mit kläffen zum Spiel auffordert. 4. Stumm, solange sie den Spielpartner nicht zur Vorsicht "ermahnen" muss... 5. Rennen mit fremden, Rennen und Raufen mit bekannten Hunden. 6. Amy spielt immer noch. 7. Amy unterscheidet verschiedene Kategorien an Hunden, in aufsteigender Reihenfolge: doof, uninteressant, okay, toll und Spitze! 8. Amy spielt mit kleinen Hunden extrem vorsichtig. Wenn größere Hunde im Spiel etwas unsanft werden, schimpft sie schon mal mit ihnen, hört aber nicht auf zu spielen.

      in Spitze & Hunde vom Urtyp


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.