Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nienor

Wolf of Wilderness (vs. Wolfsblut und Co)

Empfohlene Beiträge

Hi,
füttert jemand das Wolf of Wilderness Trockenfutter von Zooplus?

 

Wie findet ihr das Wolf of Wilderness im Vergleich zu Wolfsblut oder das Natural von Hundeland?

 

Ich hatte erst Wolfsblut gefüttert, doch wird es immer teurer und der Fleischanteil geringer.

 

Dann bin ich zu Natural umgestiegen. Geringerer Preis, aber kein höherer Fleischanteil.

 

Jetzt überlege ich zu Wolf of Wilderness zu wechseln. Es ist ebenfalls günstig, aber der Fleischanteil ist mit 61% hoch.

 

Vielleicht habt ihr bereits Erfahrungen damit?

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lies doch mal in den anderen Futter/ - Trockenfutter/ - Threads hier in den letzten Tagen, wie man den Fleischanteil wirklich berechnet -

von wegen

frisch/ trocken/ pulverisiert.

Die angegebenen Prozente sind Augenwischerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zusammensetzung:
Hühnerfrischfleisch (41 %), Kartoffelstücke (getrocknet), Entenprotein (10 %, getrocknet), Geflügelprotein (10 %, z.T. getrocknet u. hydrolysiert), Rübentrockenschnitzel (entzuckert), Leinsamen, Geflügelfett, Bierhefe (getrocknet), Natriumchlorid, Monocalciumphosphat, Ei (getrocknet), Waldfrüchte (0,3 %, getrocknet: Cranberries, Johannisbeere, Himbeere, Holunderbeere), Kräuter (0,2 %, getrocknet: Beifuss, Johanniskraut, Brennnesselblätter, Kamille, Schafgarbe, Huflattich, Löwenzahnwurzel), Hefeextrakt (getrocknet, = 0,2 % beta-Glucane und Mannan-Oligosaccharide), Apfel (getrocknet), Chicorée-Inulin (0,1 %), Lachsöl, Sonnenblumenöl.

 

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/hundefutter_wolf_of_wilderness/wolf_of_wilderness_trockenfutter/464831

 

 

Das Futter enthält keine 61 % Fleisch und auch keine 41 % (wie in der Zusammensetzung angegeben).

Es wird die prozentuale Frischfleischmenge angegeben. Da das Fleisch aber nicht frisch, sondern getrocknet ins Futter kommt, musst Du es auf die Trockenmasse umrechnen.

 

41 % frisches Fleisch ergeben 10,25 % Trockenfleisch.

Das Futter besteht zu fast 90 % aus Kartoffeln, Gemüse, Obst, Kräutern.

Da der Hund kein Vegetarier ist, ist das für ihn wertlos.

 

Geflügelprotein ist kein Fleisch. Das Protein wird oft aus Federn gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich mich nur frage - inwiefern kann man Trockenfleisch(substanz) mit Frischfleisch vergleichen?

Das ist ja nun ein Unterschied.

 

Trockenfleisch ist ja im Prinzip konzentriert, da das Wasser entzogen ist.

Also kann man zwar sagen, 10,25% Trockenfleisch aber umgerechnet ist, das ja wieder viel mehr frisches Fleisch.

Versteht mich jemand? :D

 

Ein Futter mit 60% Trockenfleischanteil, wäre wahrscheinlich die Proteinbombe schlechthin (man bedenke z.B. den Proteinanteil von Vollmers Trockenfleisch).

Ich denke nicht, dass das auf Dauer so gesund wäre. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wilde Meute, da machst Du einen Denkfehler.

Nehmen wir an, Du hast 1 Kilo frisches Fleisch und trocknest das für deinen Hund.

Dann bekommt er 250 g Trockenfleisch, das die gleichen Inhaltsstoffe hat wie vorher - nur das Wasser wurde entzogen.

 

In der Hundefuttertüte wird das aber in Prozent angegeben.

Die Hersteller sind ja so schlau, dass sie bei den anderen Zutaten keine Prozente angeben, sonst würde das auffallen.

Rechnet man nämlich 60 % Frischfleisch mit den anderen Prozentangaben der trockenen Zutaten in der Tüte zusammen, kommt man auf bestimmt 150 %.

Ein Inhalt kann aber nur aus 100 % bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleine Randbemerkung: Ich habe mal spaßeshalber das Futter gegoogelt, dass ich vor neun Jahren meinem letzten Hund anderthalb Jahre gegeben habe( besters Futter).

 

Das kostete damals bei 30 Kilopackungen 39 Euro.

 

Heute kostet eine 20 Kilopackung 87 (!) Euro.http://www.bestesfutter-deutschland.de/hunde/erwachsene-hunde/normalos/18/magic-banane?c=7

Mein ausgewachsener über 40 Kilohund frisst im Monat rund 30 Kilo. D.h ich würde im Monat ca 145 Euro für gepressten Abfall ausgeben. Bestes futter schreibt auf der Herstellerseite nicht mal Prozentangaben. Behauptet nur, in den Futtersorten sei 80 prozent Fleisch.

Die natürliche Ernährung kostet mich derzeit bei meinem 36 Kilo Junghund ( im Wachstum) rund 50 Euro Fleisch plus Knochen, plus minus 10 Euro. Plus Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis, Nudeln, Obst, Gemüse und Milchprodukte. Mehr als 60/70 Euro all inclusive gebe ich nicht aus.

 

Wahnsinn, die Preise der Industrie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wilde Meute, da machst Du einen Denkfehler.

Nehmen wir an, Du hast 1 Kilo frisches Fleisch und trocknest das für deinen Hund.

Dann bekommt er 250 g Trockenfleisch, das die gleichen Inhaltsstoffe hat wie vorher - nur das Wasser wurde entzogen.

 

In der Hundefuttertüte wird das aber in Prozent angegeben.

Die Hersteller sind ja so schlau, dass sie bei den anderen Zutaten keine Prozente angeben, sonst würde das auffallen.

Rechnet man nämlich 60 % Frischfleisch mit den anderen Prozentangaben der trockenen Zutaten in der Tüte zusammen, kommt man auf bestimmt 150 %.

Ein Inhalt kann aber nur aus 100 % bestehen.

 

 

Wie leicht man zu manipulieren ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bubuka:

Wenn du das so rechnest, wieso sollte dann im Wolfsblut oder Hundeland Natural mehr Fleisch drinnen sein? Da müsstest du doch die selbe merkwürdige Rechnung anstellen. An Hühnerfedern finde ich jetzt nichts Schlimmes. Wenn meine Hunde mal ein Huhn erwischen wird es ja auch mit Federn gefressen.

 

@LeonderProfi:

Das selbe Problem hatte ich auch. Auch ich habe damals Bestes Futter gefüttert und wunderte mich, dass der Sack immer kleiner, dafür jedoch immer teurer wurde. Bin dann zum Wolfsblut gewechselt. Dort spart man halt indem man einfach immer weniger Fleisch ins Futter tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darüber, dass BestesFutter die Preise so erhöht hat habe ich mich auch ziemlich geärgert.

 

 

Zu den anderen Futtersorten:

Wolfsblut war mal besser. Amy hat es irgendwann nicht mehr richtig verwertet und wurde trotz großer Mengen Futter immer dünner. 

Von Wolf of Wilderness hat Lumi total starken Juckreiz und kaputte Haut am ganzen Bauch bekommen, obwohl sie zuvor noch mit mit Juckreiz auf irgendein Futter reagiert hat. 
 

 

Ich bin von beiden gar nicht mehr begeistert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde ich allerdings unter Persönliches Pech verbuchen. Meine Hunden haben jedenfalls noch nie ein Futter nicht vertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.