Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nienor

Wolf of Wilderness (vs. Wolfsblut und Co)

Empfohlene Beiträge

Ich selbst bin Vegetarier und esse sehr selten ein Stück Fleisch. Zugegeben, es macht mir Bauchschmerzen, dem Leon jeden Tag solche Massen an Fleisch zu füttern. In letzter Zeit achte ich vermehrt darauf, ihm Wild und Lamm zu füttern, und wenn es der Geldbeutel zulässt, Biofleisch ( obwohl bei Bio auch reihenweise Missbrauch stattfindet.

 

Aber daran kommt man nicht vorbei: Die meisten Tiere die im Futternapf oder auf dem Teller landen, hatten ein beschissenes Leben und einen beschissenen Tod.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst mit dieser Sorte Bestes Futter wärst du mit 67 Euro im Monat dabei, wenn dein 500g am Tag davon brauchen würde.

 

Abends gibts 500 g Hühnerhälse ( Hühnerklein Edeka ca 70 Cent)
Das ist ja nun das Billigste vom Billigen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist Vegetarier und ist ab und zu Fleisch ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der braucht aber nicht 500 g am Tag, sondern weitaus mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cartolina:

Gut, aber Hundefutter lässt sich schlecht selber herstellen und der heutige Single-Haushalt hat einfach nicht mehr genug Essensreste für den Hund.

Welches extrem teure Trockenfutter kostet denn bei einem mittelgroßen Hund mehr als 50 Euro im Monat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laut Aufschrift bräuchte er weniger als 500g.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wenn mir jemand was leckeres kocht zum Beispiel, sage ich nicht nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der deutlich mehr als 500g Trockenfutter braucht war das Trockenfutter für deinen Hund einfach mist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.