Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nienor

Wolf of Wilderness (vs. Wolfsblut und Co)

Empfohlene Beiträge

Das Tierhotel hat auch Bio-Fleisch im Angebot z.Zt. aber nur ganze Hühnchen und Hühnerhack. Jeder, der Bio-Ware verkauft muss sich zertifizieren lassen, das heisst aber nicht, dass deswegen alles was verkauft wird Bio ist. Das restliche Fleisch, das dort verkauft wird und nicht mit Bio gekennzeichnet ist, ist auch nicht Bio, weder in der Aufzucht noch beim Einsatz von Medikamenten etc.

 

Das klingt schon glaubwürdiger.

 

Wie gesagt - ich kann mir nicht vorstellen, daß es Bio Fleisch gewolft, verpackt und geliefert 200 gr unter 1 Euro gibt.....

 

Aber Hauptsache es steht irgendwo Bio..... ;)

 

Und da Frage, was da mitgewolft wird, hat auch noch keiner beantwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, anscheinend hat niemand, der das füttert, Ahnung oder Interesse, was wirklich drinn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, was sollen wir denn schreiben? (zumal es ja um das Trockenfutter WoW ging und gebeten wurde, beim Thema zu bleiben)

 

Falls es um Fleisch vom Tierhotel geht, kann ich dir auch nicht mehr sagen als das was auf der Homepage steht - was man glauben kann oder nicht - und dass ich zumindest noch nie irgendwo Federreste im Hackfleisch gefunden habe. Das würde jetzt nur bedeuten, dass ich nix gefunden habe -nicht, dass nicht doch irgendwelce komplett aufgelösten Federn drin sind. Ich (!) bezweifle, dass der Aufwand, Federn und Co zu verflüssigen und dann unter das Hackfleisch zu mischen sich lohnt, aber ich weiß es nicht. Ich war nie da.

 

Auf der homepage steht, wo das Fleisch (ungefähr) herkommt. Wie bio das bio ist, kann ich auch nicht sagen.

 

Was ich sagen kann, auch wenn das nicht die Frage war: bei den Produkten die nicht gewolft sind, sonder nim Ganzen oder geschnitten, ist immer drin was drauf steht. (ok... ich geb zu dass ich persönlich nun keine Rinder- von einer Putenleber unterscheiden kann, wenn sie klein geschnitten ist -aber es ist zumindest Leber) und wenn es mal Hack gibt (eher selten hier), dann sieht es eigentlich nicht anders aus als Hack für den menschlichen Verzehr.

 

Wenn es dich brennend interessiert kann ich ja mal ein Foto machen, aber dann vielleicht in einem anderen Thread. (Bio-Huhn gibt es hier übrigens nicht für die Hunde. Ich lebe mit dem Wissen, dass wir für unsere Hunde weniger auf Haltung achten als für den Menschen und fühl mich auch ein wenig schlecht deswegen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, es interessiert mich nicht brennend,

 

aber bei TroFu wird immer bemängelt, daß Mist drinnen ist und bei gewolftem Fleisch zu diesem Preis, kann ich mir nicht vorstellen, daß da alles eitel Sonnenschein ist.

 

Und dann liest jemand BIO - und schon ist Bio drinn.

 

Nur darum geht es mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anders als beim Trockenfutter kann man aber riechen, fühlen und sehen, wie das Fleisch sich so als Ganzes darstellt.  Ich denke, das ist ein Nachteil des Trofus in der heutigen Zeit, dass Menschen sich mit wohlriechenden Kügelchen nicht mehr so sicher sind, was sie da füttern - es aber im Zuge einer derzeitige "Modewelle" gerne wissen wollen. Ich schließe mich da gar nicht aus.

 

Aber hey - sollte es mal ein richtig gut deklariertes, vernünftig beschriebenes, nachrechenbar bezeichnetes Trockenfutter zu einem akzeptablen Preis geben, dann kauf ich mir sicher davon einen Sack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wohlriechende Kügelchen?

Ich habe echt noch kein TroFu als wohlriechend empfunden !

(Macht nix, Hunde stehen ja auf alles, was stinkt ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.